Draußen herrschen derzeit Temperaturen von bis zu Minus 25 Grad. Bei dem Wetter will man keinen Hund vor die Tür schicken und ist froh, wenn man sich bei der Kälte mit Schal, Handschuhen, Mütze und dicker Daunenjacke einigermaßen warm halten kann. Die Fans der Seite „Frosters Anonymous“ scheinen aber echte Fans der bitterlichen Kälte zu sein und selbst Temperaturen wie an der Arktis scheinen ihnen nichts auszumachen. Schließlich folgen die Mitglieder dort einem neuen Internettrend, dem Frosting. Motto des Frosting ist „Klamotten runter und dem Wetter trotzen“. In Badehose oder im Bikini soll man sich beim Frosting bei typischen sommerlichen Aktivitäten fotografieren lassen. Lediglich ihre Stiefel behalten die Teilnehmer an – und die ganz Harten gehen sogar barfuß. So sieht man auf der Facebookseite dann Bilder beim Picknick oder Schwimmen im Schnee. Die Frage dabei ist natürlich, wie es mit dem neuesten Trend weitergeht, wenn dann hoffentlich der Schnee schmilzt und das Thermometer bald wieder Plusgrade anzeigt. Bleiben ja immer noch Trends wie „Planking“ , „Batmaning“ oder „Owling“.

SchnäppchenDealer

2 Comments on mit Bikini im Schnee – Frosting, der neue Trend bei Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.