Miriam Pielhau war eine lebenslustige Frau, mit der man viel Spaß haben konnt. Die 41-Jährige ist nun überraschend an den Folgen ihrer Krebserkrankung gestorben. Deutschland trauert mit ihrer Familie und ist sehr überrascht von dem Tod der sympathischen jungen Frau.

Der Tod kam plötzlich

Nicht nur die Familie ist betroffen, sondern auch die Fans der Moderatorin, die sie immer gerne im Fernseher angeschaut haben. „Als Management von Miriam Pielhau und im Auftrag ihrer Familie teilen wir mit, dass Miriam Pielhau am 12. Juli 2016 an den Folgen ihrer Krebserkrankung verstorben ist“, heißt es offiziell in dem Statement des Managements. Allerdings wollten weitere Erklärungen hierzu nicht abgegeben werden. „Weitere Erklärungen werden hierzu nicht abgegeben. Aus Rücksichtnahme auf die Familie, insbesondere auf Miriam Pielhaus Tochter, bitten wir Sie von Anfragen zu dieser Mitteilung abzusehen.“

Sie litt an Krebs

Die Moderatorin litt viele Jahre an Brustkrebs. Die kämpfte tapfer weiter und hatte sogar vor einigen Jahren die Krankheit besiegt. Jedoch kam der Krebs wieder und befiel die Frau erneut. Im Jahr 2012 erblickte ihre Tochter das Licht der Welt, die jedoch nun ohne Mutter aufwachsen muss. Die Diagnose Krebs ist sehr schrecklich. Pielhau hat in mehreren Interviews über ihre Krankheit gesprochen und wollte dadurch erreichen, anderen Menschen Mut zu machen: „Es war die Begegnung mit einem alten, furchtbaren Feind – der Todesangst. Dieses Mal war einfach nicht klar, ob ich gesund werde. Aber mir war klar: Das geht nicht. Ich MUSS gesund werden. Sterben ist keine Option.“ Besonders für ihre kleine Tochter wollte die Moderatorin kämpfen. „Ich wusste einfach nicht, ob ich gesund werde.“ Im Februar 2016 dann die beruhigende Nachricht: „Ich fühle mich und bin gesund,“ berichtete sie. Jedoch musste sie nun doch plötzlich aus dem Leben scheiden. R.I.P. Miriam.

 

 

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.