Wer den Namen Micaela Schäfer hört denkt nur an folgende Begriffe – Erotik, Nackt und Luder! Was haben wir nicht alles erleben müssen und das meistens nackt. Ihre Einstellung dazu ist fragwürdig und so lebt die junge Leipzigerin ihr Leben meistens so wie Gott sie schuf – Nämlich Nackt!

Die Skandal – Luder hat sich schnell in Berlin eingelebt und so nimmt sie Jobs in Berliner Clubs auf und kellnert „Oben – Ohne“. Micaela Schäfer kommt mit der Nacktheit sichtlich klar und lässt uns gezwungener Maßen daran teilhaben, ohne Scham und Röte. 2003 wurde sie zur „Miss Tempelhof“gewählt und bei der Wahl zur „Miss Berlin“ erlangte Sie den vierten Platz. Wie wir alle wissen, braucht Micaela Schäfer das Nacktsein und so wurde sie bei der Wahl zur „Miss Germany“ wegen Veröffentlichung einiger Oben-Ohne-Fotos vom Wettbewerb ausgeschlossen. Bereuen tut sie es nicht, denn danach folgten unzählige Fernsehauftritte. Unter anderem Big Brother, Das Supertalent, oder auch Das perfekte Dinner – Natürlich so nackt wie es nur geht! Anscheinend wollen die Deutschen die junge Djane und Moderatorin vor der Linse sehen, denn sie ist gefragte als je zu vor!

Nun fragt man sich, bei so viel Freizügigkeit, wie es da mit der Männerwelt aussieht?! Bis her haben wir Micaela eher selten mit einem Mann an ihrer Seite gesehen und es wäre doch interessant zu wissen, wie viele Männer sie bisher verführen konnte.

„Zwischen 50 und 100 müssten es gewesen sein“, berichtete sie ganz offen. Auch an die meisten Namen der Männer kann sie sich nicht erinnern. „Es ging da einfach nur um den hemmungslosen Sex, mehr nicht!“ Was haltet Ihr davon? Akzeptabel oder doch eher zu offen und leichtsinnig!

Micaela Schäfer hantiert wohl nicht nur vor der Kamera so offenherzig herum, sondern auch dahinter und das wohl mit viel Leidenschaft und ohne Scham. Sex und Erotik ist und bleibt ein Teil von der Nackt-Schnecke und daran kann auch niemand was ändern.

Viel Glück weiterhin, Micaela!

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.