Willkommen im Club. Sehr elektronische, tanzbare Musik und Lyriks mit Köpfchen. Ich bin seit dem 05.09.2008 stolze Besitzerin des neuen Albums von MIA.. Mein Freund war so lieb und hat es mir am Tag der Veröffentlichung geschenkt. Hab’s jetzt auch schon öfter gehört und finde, dass die Band mit jedem Album besser wird. Sie experimentieren mit den verschiedensten Musikrichtungen und verbinden diese mit ihrem ganz eigenen Stil. Somit entsteht ein neues Album mit einer Mischung aus Dance, Pop, Rock, Electro und MIA.. Man weiß nie was Einen hinter dem Titel einer neuen Platte erwartet. Willkommen im Club wurde durch den Ohrwurm “Mein Freund” angekündigt.
MIA. wollen durch diesen Song das Gefühl der Dankbarkeit gegenüber ihren Freunden ausdrücken. Genauer gesagt, durch die Aufforderung zum Tanzen. Das Hauptaugenmerk des Albums liegt demnach auch auf der Tanzbarkeit der einzelnen Songs. Es wurden Lieder kreiert, die die Band selbst in einer Diskothek gerne hören würde. Ich denke das ist ihnen sehr gelungen. Meine Favoriten sind “Mein Freund”, “Mausen”, “Kapitän” und “100%”.

Tourdaten:
21.11.2008 Kiel, Sparkassen-Arena
22.11.2008 Lübeck, Musik- und Kongreßhallen
23.11.2008 Münster, Münsterland Halle
27.11.2008 Magdeburg, AMO
11.12.2008 Siegen, Siegerlandhalle
12.12.2008 Osnabrück, Halle Gartlage
18.12.2008 Saarbrücken, Garage
19.12.2008 Dresden, Alter Schlachthof
20.12.2008 Mannheim, Maimarkt Klub
09.01.2009 Ö-Hohenems, Event Center
10.01.2009 CH-Basel, Volkshaus
11.01.2009 CH-Zürich, X-Tra
15.01.2009 Ö-Graz, Helmut-List-Halle
16.01.2009 Ö-Wien, Gasometer
23.01.2009 Karlsruhe, Festhalle
24.01.2009 Bremen, Pier 2
30.01.2009 Offenbach, Stadthalle
31.01.2009 Hamburg, Alsterdorfer Sporthalle
05.02.2009 Dortmund, Westfalenhalle 2
06.02.2009 Erfurt, Thüringenhalle
07.02.2009 München, Zenith
13.02.2009 Stuttgart, Liederhalle
14.02.2009 Köln, Palladium
15.02.2009 Leipzig, Haus Auensee
20.02.2009 Hannover, Capitol
21.02.2009 Berlin, Arena
22.02.2009 Rostock, Stadthalle

SchnäppchenDealer

1 Comment on MIA.: Das vierte Album

  1. Ich höre ja immer nur noch davon, dass man nach Hieb & Stichfest zum Langweil-NDW-Pop Marke Nena verkommen ist und sogar als „Spediteure eines klischeeschwulen Lebensgefühls“ wird MIA. abgekanzelt. LAUT macht sogar Vergleiche zu Rosenstolz und Scissor Sisters. Mir gefällt das Album allerdings sehr. Vor allem „Kapitän“ scheint gut bei den Fans anzukommen.

    LG Fanny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.