Am morgigen Mittwoch startet auf ZDF_neo eine neue Serie, die sich rund um die Werbeindustrie in den 60er Jahren dreht: Mad Men. Jeden Mittwoch um 22.30 Uhr wird die Geschichte von Werbefachmann Don Draper aus der Werbeagentur Sterling Cooper erzählt. Er ist zwar ein erfolgreicher und kreativer Creative Director, doch der „Werbefuzzie“ ist auch selbstverliebt, von Frauen besessen und ein Betrüger. Doch in der Serie, in der die Frauen in ihrer 60er Jahre Mode beeindrucken, wird Machotum noch ganz groß geschrieben. Und damit auch genügend Menschen einschalten, wirbt ZDF_neo fleißig für „Mad Men“. Auf den Plakaten und den Werbespots zu Mad Men wird dann ganz im Sinne der Serie machomäßig mit: „Hinter jeder erfolgreichen Frau steht ein Mann, der ihr auf den Arsch glotzt“ geworben.

Zwar ist diese Anzeige etwas unglücklich formuliert, dennoch sollte man der Serie unbedingt eine Chance geben. Das haben dann auch die US-amerikanischen Fernsehzuschauer getan, denn Mad Men ist in den USA eine der erfolgreichsten Serien und wurde schon mehrfach mit den wichtigsten TV-Preisen geehrt.

SchnäppchenDealer

1 Comment on Mad Men – Hinter jeder erfolgreichen Frau steht ein Mann, der ihr auf den Arsch glotzt

  1. Ich finde, dass gerade die 3. Staffel deutlich an Tempo und Witz gewonnen hat. Die ersten zwei Staffeln haben ja so vor sich hingeplätschert, wirklich viel „passiert“ ist ja im Grunde genommen nicht. Am Anfang habe ich die Serie nur mitgeschaut, ehrlicherweise aufgrund meiner Freundin, die unbedingt die Kostüme der 60er Jahre sehen wollte. Ich habe mir bei Amazon UK die 3. Staffel bestellt, nachdem sie in Deutschland noch nicht erhältlich ist. Nicht nur, dass die Charaktere (Don und Betty vor allem) an Tiefe gewinnen und sich auch endlich mal von den festgefügten gesellschaftlichen Beschränkungen frei machen – auch bis jetzt eher sekundären Charakteren wird deutlich mehr Platz eingeräumt. Und jetzt werde ich mir wohl die 4. Staffel bestellen, nachdem es am Ende der 3. ja ein grandioses Finale gab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.