Sie ist derzeit das angesagteste Popsternchen und ihre Hits „Pokerface“ und „Just Dance“ wird auf diversen Radiosendern auf Hot Rotation gespielt und sind schnell zum Ohrwurm geworden: Lady GaGa. Der Name Lady GaGa ist übrigens vom Queen-Klassiker „Radio Gaga“ abgeleitet. Aktuell tourt sie mit den Pussycat Dolls und der Popstars-Band Queensberry auch durch Deutschland. Neben ihrem Gesang besticht sie vor allem durch ihre sexy Bühnenoutfits. Mit ihren Outfits will sie allerdings nicht ihre männlichen Fans scharf machen, sondern ihrer Oma einen Gefallen tun, da die Oma nur noch grelle, helle Farben sehen kann. Je weniger Lady GaGa trägt, desto mehr erkennt die Oma, so die einfache Erklärung. Auch kam es schon vor, dass sie zu einem Interview in Slip und SM-Oberteil in Lack und Leder erschien. Dazu erklärte sie: „Ich ziehe solche Outfits auch tagsüber an. Ich liebe Frauen in Unterwäsche – ich selbst trage fast nie Hosen, sondern meistens solche Slips. Die meisten Klamotten habe ich auch selbst designt.”

Und aufgrund ihrer Freizügigkeit und ihres Erfolges wurde Lady GaGa (Stefani Gabriella Germanotta) auch vom Playboy für sexy Photos angesprochen. Doch Überraschung, Überraschung: Lady GaGa lehnte ab. Der Grund, wieso sie sich nicht für das Männermagazin auszieht: ihre Karriere als Dance-Sängerin ist ihr wichtiger: „Ich meine, wenn ich ein Glamour-Model wäre, wäre ich entzückt über das Playboy-Angebot aber für mich geht’s nur um die Musik. Aber frag mich wieder, wenn ich ein neues Album anzupreisen habe!“

SchnäppchenDealer

1 Comment on Lady GaGa lehnt Playboy-Angebot ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.