Oft heisst es, dass sich Promis so wohlfühlen, wenn sie schwanger sind. Das ist aber auf keinen Fall so. Schließlich gibt es auch noch Mütter, die mit der Wahrheit rausrücken. Dazu zählt auch unter anderem die Sägerin Kelly Clarkson. Sie kann nun mit klarem Verstand zugeben, dass ihre Schwangerschaft nicht so toll gewesen ist.

Schwanger sein ist nicht einfach

Schwanger zu sein bedeutet, dass der Körper sich komplett umstellen muss. Schwangere haben somit nicht immer leicht Zuckerschlecken. Schließlich muss der Körper nicht nur mit vermehrten Fettpölsterchen rechnen. Zusätzlich schmerzen die Füße und der Rücken kann auch sehr weh tun. Die Sängerin aus Amerika kann davon ein Lied singen. Clarkson hat sich direkt um die weitere Familienplanung gekümmert. Nach ihren beiden Schwangerschaften möchte sie keine weitere Schwangerschaft durchmachen müssen. Sie klärt darüber auf, dass der Mama-Glow leider nur erfunden ist und es nicht möglich ist, sich toll und fit zu fühlen, während ein Baby unter der eigenen Brust liegt.

Kelly hat zugelegt

Besonders Kelly Clarkson hat während den beiden Schwangerschaften sehr viel zugenommen. Sie wurde sogar immer wieder von den Medien belächelt und sie konnte leider nicht davon ausgehen, dass sie bald in Ruhe gelassen wird. Bis nach den Schwangerschaften wurde immer wieder auf ihre Figur geachtet. Sie hatte in ihrer Jugendzeit und vor den beiden Kindern keine Probleme mit dem Gewicht, wie es aussah. Nach ihrer eigenen Aussage war dennoch das Thema Gewicht ein großes in ihrem Leben. Jedoch wussten die Medien davon nichts. Schwanger zu sein bedeutet somit nicht, super gelaunt an jedem Morgen aus dem Bett zu steigen. Ganz im Gegenteil: Kelly klärt darüber auf, dass das Schwangersein sehr anstrengend sein kann.

 

 

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.