Katie Price ist kein unbeschriebenes Platt. Sie hat allerdings deutlich genug von den Hasstiraden, die gegen ihren Sohn Harvey aufkommen. Immer wieder wird sie und auch ihr Sohn von vielen Personen im Netz beschimpft. Sie hat nun die Hoffnung, die Angreifer zu stoppen. Das Model hat das komplette Krankheitsbild ihres Sohnes auf Instagram veröffentlicht. Dadurch soll ihr 13-jähriger Sohn in Ruhe gelassen werden.

Liste ist lang

Foto: Phil Guest / Quelle: Wikimedia / Lizenz: Creative Commons CC-by-sa-3.0 de
Foto: Phil Guest / Quelle: Wikimedia / Lizenz: Creative Commons CC-by-sa-3.0 de

Die Liste, mit der sich Katie Price beschäftigen muss, ist sehr lang. Die Krankheitsliste, die von ihrem Sohn stammt, weist zahlreiche Krankheiten auf, die deutliche Probleme mit sich bringen. Der junge weist nämlich autistisches Verhalten auf, hat Lernschwierigkeiten, ADHS. Das sind nur wenige der Leiden, mit denen er kämpfen muss. Außerdem leidet er an dem Prader-Willi-Sydrom, bei  dem der Junge kein Sättigungsgefühl empfindet. Das hat zur Folge, dass der Junge immer nur essen möchte. „Wenn ihr kranken Leute jetzt noch immer auf meinem Sohn herumhacken wollt, braucht ihr wohl selbst psychologische Hilfe“, schrieb sie.

Unterstützung durch Fans

Die Fans der Mutter haben sie komplett unterstützt. Price hat schon lange darüber nachgedacht, ob es richtig ist, sich gegen die Hetzer zu setzen. Viele Fans haben sie mit besonders guten Kommentaren unterstützt. Mit „Harvey ist bezaubernd“ und „Du bist eine tolle Mutter“ wird sich Price bestimmt besser fühlen. Viele Anfeindungen kamen auch gegen Price ans Licht. Viele Leute glauben nämlich, dass ihr Sohn aufgrund ihres Alkoholkonsums und Drogen diese Krankheiten aufweist. Jedoch stößt sie als Mutter die Anschuldigungen von sich.

 

 

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.