Das ist der Beweis, unsere Kanzlerin Angela Merkel ist tatsächlich eine Frau und nun sogar eine Barbie. Ja, ich kann es selbst kaum glauben, zumal diese Barbie die Traummaße von 90-60-90 hat und das nun kaum zu unserer Bundeskanzlerin passt. Also rein vom optischen her. Aber wenn man sich das Bild der neuen Super-Merkel-Barbie anschaut, so merkt man doch eine frappierende Ähnlichkeit zur Original-Merkel. Ok, die Haare sind die selben. Der Hosen-Anzug vielleicht auch und das sie hinter einem Rednerpult steht ist typisch für eine Bundeskanzlerin. Aber figürlich?????????? Ich weiß nicht.

Doch warum hat Mattel überhaupt eine Merkel-Barbie hergestellt und auf der 60.Spielwarenmesse in Nürnberg vorgestellt? Eigentlich ist so eine Ehre doch nur Sexbomben und Showsternchen vorbehalten (Marilyn Monroe-Barbie), welche auch tatsächlich in das Klischee einer Barbie hinein passen. Mattel sagt dazu, dass die deutsche Kanzlerin als „sehr modernes Vorbild für Mädchen in aller Welt“ zu würdigen sei. Ich hoffe nur, dass nicht alle Mädchen in naher Zukunft in Hosenanzügen, mit halblangen blonden Haaren, einer Perlenkette um den Hals tragend und mit einer Brosche verziert durch die Gegend rennen um irgendwo ein Rednerpult zu finden.

Frau Merkel hat sich laut Angaben der Mattel-Sprecherin sehr über ihre „Honour-Barbie“ gefreut. Im Grunde kann man ja auch stolz sein, wenn man in der großen weiten Welt für seine Taten gewürdigt wird. Dennoch finde ich es schade, dass es keinen „Honour-Ken“ gibt, denn es gibt ja auch viele wichtige Männer in der Weltgeschichte, die würdig wären so geehrt zu werden. So zum Beispiel würde ich einen „Marcel Reich-Ranicki-Ken“ sehr begrüßen oder vielleicht einen „Albert Einstein-Ken“. Jedenfalls würden diese beiden auch nicht ganz so in das Barbie/Ken Image passen wie Frau Merkel, hätten diese Ehre aber ebenso sehr verdient. Vielleicht führt Mattel solch einen Ken als Spiele-Puppe ein, mit einem Sprachmodus für Ranicki: „Das Publikum ist eine Ansammlung von Idioten.“ oder „Unverständlichkeit ist noch lange kein Beweis für tiefe Gedanken“ und bei Einstein: „Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit; aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“ Nur so eine Idee von mir.

Die Letzte Dame der diese Ehre zu Teil wurde war übrigens US-Talkshow-Moderatorin Oprah Winfrey. Meines Erachtens ist es äußerst wichtig eine Talkshow-Moderatorin so zu ehren. Vielleicht bekommt ja Frau Kallwass auch eine Ehrenbarbie oder die allseits beliebte Richterin Salesch. Aber besser noch Oliver Geissen. Der „Oliver Geissen-Ken“ mit aktuellem Sprachmodus: „Weißt du noch, damals in den Achtzigern? Da gab es Stulle…..Stulle mit Käse, hahaha.“ Ich würde es mir wünschen, denn die wahren Vorbilder in dieser Welt sind nicht Menschen die in ihrem Leben wirklich wichtige Dinge erreicht oder erschaffen haben, sondern diejenigen, die die Bevölkerung verdummen.

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.