In China geben die Arbeiter vom Bau scheinbar alles, um einen Auftrag zu bekommen. Die Wirtschaft lahmt und die Nerven liegen nur noch blank. So haben ein paar Bauarbeiter ihren Streit einfach mal per Bulldozer ausgetragen.

Heftige Crashs 

Um ihre Aggressionen abzubauen und um die persönliche Meinung deutlich zu machen, haben chinesische Bauarbeiter ihre Bulldozer eingesetzt. Dabei entstanden heftige Crashs, zwei der Fahrzeuge fielen sogar um. In einem 80-sekündigen Video wurde das Ganze dokumentiert.

Der Streit eskalierte immer weiter, andere Autos suchten sogar das Weite, um den tonnenschweren Baufahrzeugen nicht in die Quere zu kommen. Einer der Bauarbeiter stieg aus einem umgekippten Bulldozer, während ein anderer versuchte diesen wieder aufzustellen.

„Bulldozer Battle on the Streets of China / This is China“

Streit um einen Bauauftrag

Angeblich kam der Streit zustande, weil zwei Bauunternehmen wegen eines Auftrags konkurrierten. Von offiziellen Stellen kam zunächst keine Stellungnahme bezüglich verletzter Personen oder Festnahmen.

In China macht der Immobilienbau etwa ein Viertel des Wirtschaftsvolumens Chinas aus, die Baubranche hingegen befindet sich aktuell in schwierigen Zeiten. Das Wachstum der letzten zehn Jahre war zuletzt deutlich geschrumpft. Die Industriezweige Stahl, Glas und Zement wurden von dem geschrumpften Wachstum besonders hart getroffen, worauf zahlreiche Kündigungen folgten. So wird jeder neue Auftrag für die Unternehmen zum Kampf ums überleben.

So hart die Lage auch zu sein scheint, über einen Kampf mit Bulldozern lässt sich dann doch eher schmunzeln und der Kopf schütteln.

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.