Justin Timberlake ist einer der größten Sänger unserer Zeit. Nicht umsonst laufen seine Hits rauf und runter im Radio. Allerdings gibt es nun in der politischen Situation des Landes Amerika eine deutliche Spaltung der Stars. Immerhin wird in einem Monat der oder die neue Präsidentin Amerikas gewählt. Wer sich für Hilary Clinton oder Donald Trump entscheidet, steht schon fast klar. Viele Stars haben nämlich schon jetzt ihre Entscheidung getroffen und sind sich nicht zu schade, Partei für einen der Kandidaten zu ergreifen.

Obama war ein guter Präsident

Justin Timberlake wird die kommende US-Wahl ein wenig traurig betrachten. Für ihn war Präsident Obama einer der besten Präsidenten, den das Land gehabt hat. Er ist nach eigener Aussage sehr traurig, dass Obama nicht mehr an der Spitze des Landes zu finden sein wird. „Obama war ein großer Präsident, ein großer Charakter. Vor allem unglaublich sympathisch“, sagte der der Zeitung „Welt am Sonntag“. Schließlich ist es für Justin nicht klar, wie auch für den Rest der Welt, wie es in Amerika weitergehen wird. Viele Menschen haben einfach Angst vor Donald Trump, da er nicht sehr kompetent erscheint und immer wieder negative Schlagzeilen macht.

Comedy über Trump?

Er wird ihn vermissen „umso mehr, weil zurzeit ja nicht ganz klar ist, wie es nach ihm weitergeht“. „Wir werden erst erkennen, was wir an ihm hatten, wenn er nicht mehr da ist,“ fügte der Sänger ebenso hinzu. Justin hat sogar darüber nachgedacht, wie auch andere Stars, Trump in einer Comedy-Version nachzumachen. Immerhin können sehr viele tolle Witze über den Kandidaten gemacht werden, an denen sich die ganze Welt erfreuen kann.

 

 

 

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.