Jenny Elvers hat leider kein Glück. Sie muss sich nun wieder mit einer Niederlage abfinden. Sie und ihr Verlobter Steffen von der Beeck haben sich getrennt. Nun gibt Elvers bekannt, wieso es leider nicht für sie gereicht hat.

Verletzungen waren zu groß

Elvers hat schon mehrere Beziehungen und Ehen hinter sich. Der Medienanwalt Moser hat vor Kurzem die Trennung des Paares bekannt gegeben: „Im Auftrag von Jenny Elvers und Steffen von der Beeck bestätige ich, dass die beiden sich als Paar einvernehmlich getrennt haben.“ Nun gibt auch Elvers bekannt, wieso sie sich von ihrem Verlobten getrennt hat. „Es gab viele schmerzhafte Momente. Die Fehlgeburt unseres Babys, heftige Schlagzeilen, viele Prozesse, die Steffen vor Gericht geführt hat. Es hat ihm ganz viel nicht gepasst und daher ist er oft angeeckt. Irgendwann ist der Punkt gekommen, wo ich, trotz aller Gefühle für ihn, konsequent sein musste“, berichtet sie. Somit ist bestätigt, dass sie sich von ihrem Verlobten getrennt hat.

Schon räumlich getrennt

Elvers hat sich  bereits räumlich von ihrem Verlobten getrennt. Schon seit letztem Jahr haben sie nicht mehr zusammen gelebt. „Es gab viele Unstimmigkeiten und seelische Verletzungen zwischen uns. Ich konnte die Disharmonie zu Hause nicht länger ertragen“. Durch eine räumliche Trennung sollten sie wieder zu sich finden. Jedoch war die Trennung am Ende besser als eine Rückkehr in die Beziehung. „Ich bin wirklich glücklich, einmal nur für mich zu sein. Ich werde jetzt ganz sicher nicht eine Kontaktanzeige aufgeben, die lautet: ,Leicht verpeilte Schauspielerin, Schrägstrich, trockene Alkoholikerin, Schrägstrich, mit pubertierendem Sohn und zwei Haustieren…’ Hört sich irgendwie auch nicht nach einem Sechser im Lotto an“, spaßt sie am Ende des Interviews.

 

 

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.