Was trägt die Frau von Heute, wenn sie was auf sich hält? Richtig. Eine Krawatte…..mehr nicht! So sehen wir jedenfalls Jennifer Aniston, die als Rachel Green in der Twen-Serie Friends zu Kult geworden ist. Auf der Titelseite der Januar-Ausgabe des Männer- und Lifestyle-Magazins GQ (steht für Gentlemen’s Quarterly) präsentiert sie sich nämlich mit nur dieser bekleidet. Das Cover erscheint allerdings erstmal nur auf dem amerikanischen Markt. In der Zeitschrift nimmt sie übrigens auch Stellung zu den Schwangerschaftsgerüchten mit ihrem Freund, dem Musiker John Mayer: „Ich bin nicht von ihm schwanger“, erklärte sie.
Über Mayer erzählte sie noch vor wenigen Tagen: „Er ist sehr selten. Er ist außergewöhnlich und es ist wundervoll ihm zuzusehen. Die Art wie sein Gehirn arbeitet und die Art wie er Gedanken denkt…es ist wunderschön. Es ist großartig einem Musiker beim Denken zuzuschauen. Ich kenne nicht viele Musiker, aber wenn er seine Gitarre hat, ist es nur wie ein Fluss. Es ist etwas das ich vorher nie gesehen habe.“ Gegenwärtig zählt Aniston laut dem amerikanischen Forbes Magazine zu den am besten verdienenden Schauspielerinnen in Hollywood. Zwischen Juni 2007 und Juni 2008 erhielt sie Gagen in Höhe von 27 Mio. US-Dollar. Demnächst wird die 39-Jährige in dem Streifen „Pumas“ zu sehen sein, diese Komödie soll der weibliche Gegenpart zu „Die Hochzeitscrasher“ werden.

SchnäppchenDealer

2 Comments on Jennifer Aniston nackt in der GQ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.