Wird auf die dreijährige Ehe mit Sänger Adel Tawil zurückgeschaut, kann Jasmin Tawil durchaus positive Worte finden. Allerdings gibt es viele unterschiedliche Dinge, die Jasmin Tawil noch nicht realisiert hat. Schließlich war sie insgesamt mehr als 13 Jahre mit dem Sänger zusammen und hat auch schon zu ihm gestanden, als er noch nicht berühmt war. Die Sängerin lebt nun in den USA und kann dennoch auf das Leben mit dem Sänger zurückschauen, wobei sie jedoch nicht alle Einstellungen ihres Ex-Mannes teilen kann.

Das Leben mit Adel Tawil

Nach einem längeren USA-Aufenthalt hat sich Jasmin Tawil dazu entschlossen, wieder nach Deutschland zurückzukehren. Die 33-Jährige hat nun ganz offen im Interview mit der Zeitschrift Gala erzählt, wie sie sich fühlt und was das gemeinsame Glück zerstört hat. „Als Adel mit ‚Ich + Ich‘ und als Solomusiker Erfolg hatte, wurde ich Geschäftsführerin seiner Firma. Ich war Adels Mädchen für alles. Ich sollte weiterhin für ihn die Frau sein, die ihm den Tee reicht und die Hemden bügelt“, sagt sie. Bevor ihr Mann berühmt war, hatten sie zwar kein Geld, seien jedoch sehr glücklich gewesen. Sie Sängerin, die selbst nach einer Zeit ihre Karriere ankurbeln wollte, hat von ihrem Mann keinen Rückhalt erhalten. „Weil in seiner Welt eine Frau ihren Mann nicht verlässt, sondern ihr Schicksal erträgt. Und weil ich gegangen bin, war die Reaktion sehr hart“.

Verbitterung ist weg

Natürlich war Jasmin Tawil nach der sehr drastischen Reaktion ihres Mannes enttäuscht. Er hatte nämlich kurz nach der Trennung direkt eine neue Freundin an seiner Seite. Jasmin hat sich dann über Instagram Luft gemacht, kann nun jedoch auch viele glückliche Momente zurückschauen. „Adel kann ein sehr großzügiger und romantischer Mensch sein. Ich habe ihn immer Dalai Adel genannt, weil so ein positives Strahlen von ihm ausgeht“, kann Sie über ihren Ex-Mann sagen.

 

 

 

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.