Wer mal keine Lust hat, bei Wind und Wetter durch überfüllte Einkaufszentren zu tingeln, um dann von Geschäft zu Geschäft zu gehen, um zu schauen, ob man nette Sachen für sich findet, kann dies mit einem Besuch auf den Onlineshop guna.de umgehen. Hier gibt es hochaktuellee Fashion- und Streetware und jede Woche werden circa 200 neue Sachen online gestellt. So hat man immer ein hochaktuelles Angebot an Sachen von Topmarken und das alles auf einen Blick. Das Angebot umfasst sowohl Männer- als auch Frauenbekleidung und die Marken reichen von Tommy Hilfiger, only, Bench, Diesel, miss Sixty bis hin zu kleinen stylischen Indylabels, wie man sie nicht unbedingt zwangsläufig auch im Laden findet. Die lässige Hiphop-Fraktion wird mit Marken von Ecko, Karl Kani und Southpole abgedeckt.

Den Shop kannte ich bisher noch nicht, als „Fashion Victim“ war ich dann aber doch begeistert. Die Mode und Marken auf guna.de sprechen mich persönlich an. Der nächste Shoppingbummel wird also nicht im Einkaufscenter, sondern im Internet stattfinden. Das „Problem“ beim Onlineshopping sehe ich natürlich auch: beim Einkaufen geht nichts über Anprobieren und das fällt ja leider beim Onlineshopping aus.

Internetauftritt: Die Webseite ist klar strukturiert. So kann man im Guna-Shop zuerst wählen, ob man Klamotten für Männer oder Frauen kaufen will. Und hier geht es dann weiter und man kann wählen, ob man ein Kleidungsstück einer bestimmten Marke oder in einem bestimmten Stil kaufen will (bei Jeanshosen kann man beispielsweise den Schnitt – Slim Fit, Loose, Bootcut – wählen).

Service: Die typische Telefonhotline gibt es hier nicht. Bei Fragen hilft dann Mail, Kontaktformular oder auch Twitter und Facebook. Bei dringenden Fragen, bekommt man also nicht sofort eine Antwort. Einen besonders guten Service finde ich aber den angegliederten Blog, der der Seite einen Mehrwert gibt, da er den Leser und Leserinnen modisch up 2 date hält. Hat man sich auf der Seite dann Klamotten bestellt, sind die binnen wenigen Tagen mit DHL geliefert worden. Passt dann eine Hose oder ein Kleid dann doch nicht, was ja die Gefahr beim Onlineshopping ist – kann man die zu kleinen/großen Sachen problemlos und kostenlos zurücksenden und bekommt sein Geld dann schnell wieder zurück.

Preise: Als „Markensau“ weiß man sicherlich, dass eine Jeans oder Jacke von Hilfiger, Disigual oder Bench nicht wirklich preiswert sind, dafür hat man dann aber ein stylisches Kleidungsstück. Im Vergleich mit dem Lieblingsklamottenladen sind die Preise weder höher, noch günstiger. Allerdings gibt es die Möglichkeit, besondere Schnäppchen zu machen, denn auf der Seite gibt es ebenfalls die Unterkategorie „Outlet“. Hier werden Sachen mit bis zu 80 Prozent Rabatt angeboten, von daher sollte das eine oder andere Schnäppchen sicherlich dabei sein. So gibt es beispielsweise eine Strickjacke von „only“ für nur 10 Euro oder ein Kleidchen für einen Zwanziger. Wenn das Geld also doch nicht so locker sitzen sollte und man stylische Markenklamotten in seinen Schrank hängen möchte, der sollte hier definitiv vorbei schauen.

Weitere Test bei Getestet.de

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.