Ob eventuell Pamela Andersons Strip auf Hefners Geburtstagsfeier etwas damit zu tun hat? Playboy-Gründer Hugh Hefner und das Playboy-Bunny Holly Madison sind kein Paar mehr. Die 28-jährige Hauptfreundin Hefners ist nun also wieder solo. Alles kam ans Licht, als ein Fotograf Madison fragte, ob sie ihn nicht auf die berühmte Halloween-Party in der Playboy-Villa einladen könnte. Darauf antwortete das ehemalige Bunny: „Das kann ich nicht mehr. Hef und ich sind kein Paar.“ Dabei sah in der fünften Staffel der Serie „Girls of the Playboy Mansion” noch alles nach Traumhochzeit aus, denn Madison wollte schon seit Längerem die Ehe und ein Kind mit „Puffin“ Hugh Hefner.

Die Zwei bleiben weiterhin Freunde und Holly wird eine Affäre mit Zauberkünstler Criss Angel nachgesagt. In einer US-Talkshow meinte Holly zwar, an den Gerüchten sei nichts dran, doch so recht konnte sie die Moderatorin Chelsea nicht überzeugen:

Holly bleibt für die sechste Staffel von “Girls of the Playboy Mansion” noch in der Villa wohnen: „Wir filmen immer noch und haben Spaß. Die sechste Staffel wird noch ein Stück besser. Wir lieben die Fünfte, aber jede Staffel wird besser.“ Nun, wo die Blondine also keine Gespielin des tüchtigen Geschäftsmann, der laut Gerüchten aber pleite sein soll, mehr ist, bleiben Hefner noch die Bunnys Kendra Wilkinson und Bridget Marquardt.

SchnäppchenDealer

2 Comments on Hugh Hefner und Playboy-Bunny Holly haben sich getrennt

  1. holly bridged und kendra sind die einzigartigsten playboys überhaupt … hef wird schon früh genug merken das es ohne den 3en nicht mehr soo sein wird wie mit den 2 neuen künstlichen playboys …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.