Da ja schon morgen die neue Staffel von „Germany’s Next Topmodel” beginnt und Heidi Klum zum vierten Mal auf der Suche nach einem Nachwuchsmodel ist, muss die Werbetrommel schnell gerührt werden, damit die Quoten wie auch schon bei den früheren Staffeln möglichst hoch sind. Und wie macht man das am besten? Klar! Man zieht sich einfach mal wieder aus. Für die März-Ausgabe des Männermagazins GQ- das wie die Topmodelsuche auf ProSieben – am gleichen Tag, also am Donnerstag erscheint, zog Heidi Klum blank. Wenn die Mädels also daheim ProSieben schauen, dürfen die Herren derweil in die GQ gucken. Faires Angebot! Die mittlerweile 36 Jahre alte Heidi über das Photoshooting: „Ich fühle mich gut ohne Kleidung, auch mit fast 36. Ich hatte früher kein Problem damit und heute auch nicht. Ich habe in meinen 15 Jahren als Model des Öfteren die Hüllen fallen gelassen. Die Aufnahmen hat einer meiner absoluten Lieblingsfotografen gemacht. Ich finde, Rankin macht so schöne Fotos, da ziehe ich mich gerne aus, hahahaha! Mein Mann hat die Fotos gesehen. Ich finde es gut, sexy für den Partner zu sein.“ Schön zu wissen. So klappt es dann auch mit den Einschaltquoten! Ebenfalls in der GQ gibt es dann auch noch ein großes Interview mit Heidi, wo sie über Seal und über ihre Karriere als Topmodel spricht!

SchnäppchenDealer

1 Comment on Heidi Klum zieht sich für GQ aus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.