Wenn einem Zwischendurch der kleine Hunger packt, dann greift man gerne mal zu einem leckeren Schokoriegel, zum Beispiel zum Kitkat. Schließlich heißt es ja in der Werbung immer wieder „Have a break, have a Kitkat“. Doch beim nächsten Biss ins Kitkat könnte einem der Riegel sprichwörtlich im Halse stecken bleiben, wenn man ein aktuelles Video der Umweltorganisation Greenpeace sieht. Anstatt leckere Schokolade beinhaltet das Kitkat in dem Greenpeace-Werbespot nämlich Finger eines Orang-Utans. Greenpeace mahnt damit, dass Nestlé für die Herstellung von Kitkat Palmöl verwendet. Dieses Palmöl wird gewonnen, indem man indonesische Regenwälder rodet und somit den Lebensraum der Orang-Utans. Das Video hat im Internet eine Welle der Entrüstung ausgelöst:


Zwar hat Nestlé die Originalversion dieses Greenpeace-Videos von YouTube aufgrund einer Copyrightverletzung löschen lassen, doch haben sich diverse Kopien wie ein Lauffeuer im Internet verbreitet.

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.