Bei einem Filmdreh kommt man sich näher. Schon viele Filmpaare kamen auch im wirklichen Leben zusammen und konnten der Anziehung nicht widerstehen. Bestes Beispiel ist Brad Pitt, der bei dem Filmdreh zu „ Mr. Und Mrs. Smith“ seine Filmpartnerin Angelina Jolie anhimmelte. Dementsprechend hatte er sich von seiner damaligen Ehefrau Jennifer Aniston getrennt. Nun steht aber die Trennung zu seiner aktuellen Ehefrau Angelina Jolie ins Haus.

Affäre mit Guillaume Canet?

Das Internet und die TV-Sender können sich nicht beruhigen. Immer wieder wird Brad Pitt und Guillaume Canet nachgesagt, dass sie eine Affäre hatten. Nachdem die beiden für „Allied“ gemeinsam vor der Kamera standen, erhielt Pitt den Laufpass von seiner Frau, die ihn noch vor kurzer Zeit in den Himmel gelobt hat. Angeblich war von der Affäre die Rede. Dennoch hat die Französin die Gerüchte von sich gewiesen und bestätigt, dass es nur einen Mann in ihrem Leben gibt. Ihr Lebensgefährte und der Sohn ihres fünfjährigen Sohnes steht für sie in ihrem Mittelpunkt. Auch ihr Mann hat sich jetzt zu Wort gemeldet und bestätigt, dass Guillaume Canet sich nichts hat zu Schulden kommen lassen.

Kommentar von Canet

„Ich mache es mir normalerweise nicht zur Gewohnheit, Gerüchte zu kommentieren, die über uns kursieren“, berichtet sie. „Ich rede normalerweise auch nicht über mein Privatleben, denn das habe ich bisher auch immer sorgfältig geschützt. Aber die Raserei der Klatschpresse, die käufliche Dummheit mancher Menschen, die sich Journalisten nennen, die Hasserfüllten, die sich nur hinter einer Tastatur mutig fühlen – die treiben mich dazu, von meinem Stolz, meiner Liebe, meinem Respekt und meiner Bewunderung für Marion zu sprechen, die angesichts dieser dummen und gegenstandslosen Anschuldigungen stark und intelligent bleibt. Ich glaube, dass es momentan wirklich wichtigere Dinge gibt, und es ist an der Zeit, die Messlatte etwas höher anzusetzen.“ Canet erwartet mittlerweile ihr zweites Kind von ihrem Mann.

 

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.