Da hätte beim Harry-Potter-Double auch kein Zauberspruch mehr geholfen: beim Dreh zum neuen Harry-Potter-Film „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ (im Original: „Harry Potter and the Deathly Hallows“) wäre es beinahe zum tödlichen Unfall gekommen. Das Stunt-Double von Harry-Potter-Darsteller Daniel Radcliffe ist bei der Probe einer Szene am Set schwer gestürzt und hat sich schwere Verletzungen zugezogen, dies berichtet die britische Zeitung „Daily Mirror“.

Ein Sprecher der Filmproduktionsfirma Warner Bros. berichtete dem britischen Sender BBC, der 25-jährige Stuntman des Hauptdarstellers sei ins Krankenhaus gebracht worden. Angeblich soll sich Stuntman bei einer Explosionsszene verletzt haben. „Aus Respekt gegenüber der Familie können wir keine weiteren Angaben machen“, erklärte ein Sprecher der Leavesden Studios. Eine Entwarnung hört sich definitiv anders an! Für den Stuntamn kann es Potter-like also nur heißen: „Reparo“!

„Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ ist der siebte und letzte Roman um den jungen Zauberer Harry Potter. Der Film mit Daniel Radcliffe, Rupert Grint und Emma Watson kommt in 2 Teilen in die Kinos! Teil eins wird vorrausichtlich im November 2010 anlaufen. Das Buch der britischen Autorin Joanne K. Rowling kam im Oktober 2007 auf Deutsch in die Buchläden hierzulande. Zum Inhalt: Wenige Wochen nach Harrys sechstem Schuljahr übernehmen Voldemorts Anhänger das Zaubereiministerium und überziehen die Magische Welt mit Unterdrückungsmaßnahmen und rassistischen Verfolgungen muggelstämmiger magischer Menschen. Harry will wie beschlossen nicht nach Hogwarts zurückkehren, sondern Voldemorts verbliebene Horkruxe aufspüren und zerstören, um seinen Gegner schließlich wieder sterblich zu machen und die Magische Welt von ihm befreien zu können. Obwohl er nichts als vage Ahnungen hat, wie dies gehen soll, beginnt er zusammen mit Hermine und Ron den unzureichenden Informationen nachzugehen, die er mit Albus Dumbledore bisher entdeckt hat. Ergänzende Informationen bezieht er aus seinen Einblicken in Voldemorts Gedankenwelt. Die Suche führt die Drei nicht nur zur Entdeckung von Horkruxen, sondern auch auf gefährliche Irrwege und schließlich Dumbledores Hinweisen folgend auch auf die Heiligtümer des Todes. Der Weg der Drei endet in Hogwarts, wo viele ihrer frühren Mitschüler und Lehrer erbitterten Widerstand gegen die schwarz-magischen Machenschaften an der Schule leisten. Dort kommt es zur Auseinandersetzung mit Voldemort, obwohl Harry zuerst noch weitere der Horkruxe zerstören muss und erfährt, dass er von einem davon besonders betroffen ist…

SchnäppchenDealer

5 Comments on „Harry Potter“ wäre fast gestorben

  1. Doch, war schon der 7.Teil : Harry Potter und die Heiligtümer des Todes
    Der 6. war der Halbblutprinz und der sollte ja schon lange im Kino sein!

    Harry Potter und die Heiligtümer des Todes wird dann Film 7 und 8 – es sind ja zwei Teile!
    LG

  2. HARRY POTTER IST MEGA GEIL !!! HAB ALLE TEILE SCHON GELESEN!!! 7.TEIL IST SOOOOO TRAURIG AM ENDE! ABER ES KOMMT EIN BISCHEN ANDERS ALS MAN DENKT!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.