Vergesst den Harlem Shake und auch der Gangnam Style ist schon längst wieder out. Denn schon längst wurden diese Trends von schreiende Ziegen und Geißböcken abgelöst. Diese Ziegen sind dann in diversen bekannten Musikvideos zu sehen und werden mit ihrem fast menschlich wirkenden Gemeckere in die Originalvideos hineingeschnitten. Diverse Musikstars mussten bereits schon daran glauben und so gibt es Goat-Videos, also Musikremixe inklusive der schreienden Ziegen von Bon Jovi, Shakira, Taylor Swift, Madonna und Co. Wenn nun beispielsweise Justin Bieber in seinem Song ins Mikro schreit, dann gibt es in der Goat-Version dieses Songs nun anstatt Justin Bieber eine schreiende Ziege. Nun gut, die Frage, ob nun Justin Bieber oder eben jene Ziege besser „singen“ kann, sei an dieser Stelle einmal dahingestellt:

SchnäppchenDealer

1 Comment on Goat-Videos auf YouTube: wenn Justin Bieber auf schreiende Ziegen trifft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.