Unterschiedliche Schauspielerinnen und auch Models müssen sich immer wieder mir dem Vorwurf abfinden, dass sie zu dick seien. Entweder bekommen sie keine Filmrollen mehr oder dürfen einfach nicht auf den Laufsteg. Das ist aktuell bei dem Model Gigi Hadid der Fall, die sich jedoch direkt auf den Weg zum Topmodel befindet. Die US-Amerikanerin ist das neue Gesicht der Marke Topshop und wird in den sozialen Medien gefeiert. Allerdings macht es ihre Figur nicht ganz leicht, ins Modelgeschäft einzusteigen.

Sie ist einfach zu dick

@ Eva Rinaldi / Wikimedia
@ Eva Rinaldi / Wikimedia

Wenn sie sich bei den Modelagenturen in New York vorstellen möchte, wird sie manchmal zur Seite genommen oder einfach schief angeschaut. Viele von den Leuten in den Agenturen haben ihr gesagt, dass sie eine Menge abnehmen muss. „Ich habe nachts geweint und meine Mutter meinte dann: Wir müssen die richtigen Leute finden,“ sagt Gigi im Interview. Mittlerweile ist sie auf der bei der Haute Couture der Welt angekommen und die Leute finden das toll. Endlich ein Mädchen, dass einen richtigen Hintern in der Hose hat und Oberschenkel vorweisen kann. Eine Tom-Ford-Kampagne zu machen und einige Kilos mehr auf der Hüfte zu haben als die Magermodels, wird doch nicht verkehrt sein.

Kein Kompromiss

Das Model möchte keine Kompromisse eingehen und in Sachen Gewicht nicht nachgeben. „Ich will ein gesundes Vorbild sein, und davon bin ich nie abgekommen“, gesteht sie. Endlich können die Leute dem Model glauben, die über sich sagt, dass sie in vielen Zeiten wie ein Mann gegessen hat und auch noch bis heute sich sogar mehrere Male in der Woche einen Burger gönnt. Mit Sicherheit wird sie aufgrund ihrer Einstellung viele Fans bekommen und somit auf dem richtigen Weg sein, das gesunde Vorbild für die zahlreichen jungen Frauen sein, die sich selbst zu dick finden.

 

 

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.