berlin-51058_640
Foto: pixabay.com

Die deutsche Hauptstadt Berlin ist immer eine Reise wert, denn dort gibt es allerhand zu entdecken. Berlin wartet nicht nur mit unzähligen Attraktionen und Sehenswürdigkeiten auf, sondern bietet auch ein umfassendes Angebot an kulturellen Veranstaltungen, und das zu jeder Tages- und Nachtzeit.

Berlin ist nicht nur die deutsche Mode-Hauptstadt, darüber hinaus gibt es über das Stadtgebiet verteilt auch noch unzählige Restaurants, Cafés, Bars, Kneipen und Diskotheken, so dass man auch das Nachtleben genießen kann.

Das Berliner Nachtleben

Berlin hat nicht nur am Tag jede Menge zu bieten, sondern ist auch für sein einzigartiges Nachtleben bekannt. Unter den großen europäischen Metropolen kann die deutsche Hauptstadt wohl mit den meisten Clubs auftrumpfen.

Das war auch der Grund, dass hier vor vielen Jahren die Love Parade entstanden ist, die weltweit bekannt war. Viele Technoclubs öffnen erst nachts und bieten den Gästen einen schönen Aufenthalt bis zum frühen Morgen.

Wer das Risiko liebt, findet in Berlin auch einige Spielbanken und Casinos. Ein ganz besonderes Erlebnis sind auch nächtliche Stadtrundfahrten, bei denen es quer durch die Berliner Szeneviertel geht. Lounges und Bars laden zum Verweilen ein und ermöglichen neue Kontakte.

In Berlin halten sich auch viele Geschäftsreisende auf, die teilweise mehrere Tage dort verbringen. Falls man abends nicht alleine etwas unternehmen möchte, kann man sich auch in Berlin einen Escort buchen und den Abend in netter Gesellschaft verbringen.

Besondere Abendveranstaltungen in Berlin

Natürlich gibt es in Berlin nicht nur die üblichen abendlichen Veranstaltungen und Freizeitangebote. Die Stadt will ihren Besuchern auch etwas besonderes bieten, und organisiert deshalb jedes Jahr zwei außergewöhnliche Events.

Jedes Jahr im Mai findet seit 1997 die „Lange Nacht der Museen“ statt, an der sich bis zu 100 Berliner Museen beteiligen. Es handelt sich um ein Kulturerlebnis der besonderen Art für Besucher jeden Alters.

Um 18 Uhr starten komfortable Shuttle-Busse und begeben sich auf verschiedene Routen, um die Teilnehmer an zahlreichen Stationen abzusetzen. Bis 2 Uhr morgens können sich die Teilnehmer in den Museen umsehen, an Workshops teilnehmen und sich auch kulinarisch verwöhnen lassen.

Ein weiteres Highlight im Berliner Nachtleben ist die „Lange Nacht der Wissenschaften“, die jeweils im Monat Juni stattfindet. Auch für diese Veranstaltung stehen Shuttle-Busse zur Verfügung, die zwischen 17 und 24 Uhr verschiedene wissenschaftliche Einrichtungen in Berlin und Potsdam anfahren.

Die Welt der Wissenschaft ist enorm faszinierend und spannend, während diesem Event können die Teilnehmer erleben, welche Bedeutung die Wissenschaft für unseren Alltag hat.

Forscher aus den Berliner Hochschulen halten Vorträge mit Präsentationen, bieten Führungen an und führen Experimente vor. Ergänzt wird der Abend durch zahlreiche musikalische und künstlerische Darbietungen sowie ein reichhaltiges kulinarisches Angebot.

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.