Der Absturz des Airbus A320 der Germanwings in Frankreich hat Deutschland schwer getroffen. Die Tochtergesellschaft von der Lufthansa ist am gestrigen Tag in Frankreich abgestürzt. Sie war auf dem Weg von Barcelona nach Düsseldorf. An Bord waren 148 Passagiere, zwei Piloten und vier Flugbegleiter. Nach aktuellen Angaben sollen alle ums Leben gekommen sein. Tragisch war natürlich auch, dass sich eine 10. Schulklasse aus Haltern an Bord befunden hat, die nach einer einwöchigen Sprachreise zurück nach Deutschland fliegen wollte.

Mitgefühl der Stars

© Chrmanusiwa / Wikimedia
© Chrmanusiwa / Wikimedia

Unterschiedliche Prominente aus Film, Musik und Sport haben sich bereits gestern über die sozialen Netzwerke zu dem Unglück geäußert. Unter anderem schrieb Janina Uhse von GZSZ: „Mir wird schlecht, wenn ich diese Nachricht lese. Keine Sorge, ich bin gestern schon zurück geflogen. Meine Gedanken sind bei den Opfern und Angehörigen des ‪#‎Germanwings Fluges ‪#‎4U9525“. Das DFB-Team hat bei Twitter geschrieben: „Unser tiefes Mitgefühl gilt den Angehörigen der Opfer. In Gedanken sind wir bei ihnen. Das @DFB_Team spielt morgen gegen die @Socceroos mit Trauerflor. #4U9525 #Germanwings #GERAUS “.RTL-Moderator Peter Kloeppel: „Mein tiefes Mitgefühl gilt in diesen Stunden den Angehörigen und Freunden der 150 Opfer des Germanwings-Absturzes in Frankreich. Es fällt schwer, an solch einem Tag ins Nachrichten-Studio zu gehen – aber wir werden unser Möglichstes tun, bei RTL so angemessen wie möglich über diese Katastrophe zu berichten.“

Besuche werden abgebrochen

Nicht nur der spanische König, sondern auch andere Politiker haben ihre Auslandsaufenthalte und Staatsbesuche abgesagt. Natürlich möchte heute Angela Merkel direkt zu der Unglücksstelle fliegen, um hier Anteilnahme zu zeigen. Das tragische bei diesem Unfall ist natürlich, dass es bei diesem Mal eine deutsche Fluggesellschaft getroffen hat, die von jedem Bürger Deutschlands bestiegen hätte werden können.

 

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.