Vom kleinen Tellerwäscher zum Millionär zu werden, ist wohl der Traum jedes Berufstätigen, egal ob angestellt oder aber auch selbstständig. Mario Schneider hatte sicherlich ebenfalls diesen Traum und dem Ziel ist er mittlerweile ein großes Stück näher und dass, obwohl er bis vor Kurzem noch in die Schule ging. Mittlerweile macht er 100.000 Euro Umsatz im Jahr, nicht schlecht für einen 21.-Jährigen. Doch bevor er sich über diesen Jahresumsatz freuen konnte, für den die meisten arbeitenden Menschen ihn sicherlich beneiden, hatte Mario Schneider eine Idee: er wollte durch das Internet Geld machen. Dies wollte er mit eBooks im Internet schaffen, sein Einkommen zeit: Mario hat es geschafft und wurde schnell zum aufstrebenden Internetmarketer. Wer bei ihm eBooks bestellen möchte, der muss ein Abonnement bei ihm abschließen.

Am Anfang seines Planes stand aber das Problem, wie man ein solches Abosysytem, beziehungsweise eine solche Membership-Site aufbauen kann. Hilfe kam dabei von einem anderen Internetmarketers: Heiko Häusler. Heiko Häusler zeigt mit seiner Software, dem Abomasterplan, wie man ein solches System aufbauen kann, samt Produktverwaltung, Kundenverwaltung, Möglichkeiten wie man Foren, Blogs, Partner-Programme etc. erstellen kann. Wie das geht, wird in einer Komplettlösung gezeigt. Die neuste Version des bekannten Abomasterplans, der Abomasteplan2, ist seit dem 16.Dezember 2010 auf insgesamt 5 DVDs erhältlich.


Wer also eine Idee hat und damit im Internet Geld verdienen möchte, der sollte über ein solches Abosystem einmal nachdenken. Denn das ist keine so dumme Idee. Für eine bestimmen Betrag kann man sich im Monat für eine Webseite oder Dienstleistung anmelden und der Webseitenbetreiber liefert regelmäßig neuen und interessanten Content, schließlich verdient er ja am Abonnenten und möchte, dass er sein Abo auch regelmäßig verlängert. Bei Zeitungen und Zeitschriften klappt dieses Konzept ja bereits wunderbar. Wer beispielsweise täglich die neuesten Lokalnachrichten lesen möchte, abonniert die lokale Tageszeitung, wer montags über den Bundesligaspieltag vom Wochenende informiert werden möchte, abonniert den Kicker und wer regelmäßig Neuigkeiten von Hello Kitty haben möchte, der abonniert halt das Magazin von Hello Kitty.

Und dieses Abo-System setzt sich mittlerweile mehr und mehr im Internet durch. Wer also DIE Idee hat, und regelmäßig seinen Kunden interessanten Content liefern kann, der sollte über ein solches Abosystem nachdenken. Eventuell stellt man dann schnell Mario Schneiders Jahreseinkommen in den Schatten. Die 5 DVDs des Abomasterplan2.0 zeigen, wie man eine solche Mitglieder-Seite aufbauen kann und ins rechte Licht rücken kann. Mit der Premiumversion beinhaltet sogar eine komplett eingerichtete Frontend-Verkaufsseite. Wer also bereits eine eigene Idee für sein Onlinebusiness hat und ein Abosystem aufbauen möchte, dem ist der Abomasterplan2.0 empfohlen.

 

SchnäppchenDealer

1 Comment on Geld verdienen im Internet – vom Tellerwäscher zum Millionär?

  1. Das schlimme an solchen Meldungen ist, das es auf diesen Artikel hin tausende versuchen es ihm gleich zu machen und vermutlich die Meisten damit scheitern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.