Ohje. Das wünscht man seinem schlimmsten Feind nicht: ein französischer Chirurg hat aus Versehen einer 65-jährigen Frau die falsche, gesunde Brust amputiert. Schlussendlich musste dann natürlich auch die zweite, vom Krebs befallende Brust abgenommen werden. „Der Chirurg war da, als ich aus der Narkose aufwachte. Er hat mir gesagt, dass er einen Fehler gemacht hat“, so die Frau. Sie hatte sich dann mit ihrer Hand an den Oberkörper gefasst, und dann erkannte sie den Medizinfehler des Arztes. Der Mediziner machte der Frau nun das Angebot, den Busen so gut es geht wieder herzustellen. Auch wird immer öfter berichtet, dass immer mehr Fehldiagnosen gestellt werden und zum Beispiel in Essen ist zwischen 1994 und 1997 etwa 300 Frauen mindestens eine Brust amputiert worden, die keinen Brustkrebs hatten.

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.