Es war ein sehr bewegender Abschied, der leider von Franz Beckenbauer in Angriff genommen werden musste. Es handelt sich um keine finanzielle schwere Lage, die der Fußballkönig zu meistern hatte. Auch kein Spiel stand ihm im Weg. Es handelte sich bei diesem schweren Gang um die Beerdigung seines Sohnes, der im Alter von 46 Jahren nach langer schwerer Krankheit verstorben ist.

Der Abschied

Stephan Beckenbauer ist am Freitag auf dem Münchener Friedhof am Perlacher Forst beigesetzt worden. Die Beerdigung fand im engen Familienkreis statt. Am Nachmittag durften aber auch geladene Gäste Abschied nehmen. Natürlich war Franz Beckenbauer und seine erste Frau Brigitte dabei. In der Kirche „Heilige Familie“ waren nicht nur die Eltern vorhanden, sondern auch die gesamte Führungsspitze des FC Bayern. Uli Hoeneß, Matthias Sammer und Rummenigge waren vor Ort und haben Beckenbauer beige

@ Immanuel Giel / WIkimedia
@ Immanuel Giel / WIkimedia

standen. Stephan arbeitete für den Verein als Jugendtrainer. Günther Netzter reiste extra aus der Schweiz an, um an der Trauerfeier teilnehmen zu können.

Die Ansprachen

Wie  berichten werden konnte, waren sehr gefühlvolle Ansprachen und eine besondere Zeremonie abgehalten worden. Es war viel Musik gespielt worden. Die Münchener Sängerin Claudia Sommer hat das Ave Maria gesungen. Aber auch Piu Bella Cosa durfte von ihr gesungen werden, das ursprünglich von Eros Ramazotti stammt. Weitere Künstler waren vorhanden, die der Trauerfeier eine sehr persönliche Note gaben. Der Sohn von Stephan hat anschließend mit Dias an seinen verstorbenen Vater erinnert. Stephan Beckenbauer erlitt den Folgen eines Gehirntumors. Er hinterlässt seine Frau Nicole und drei Söhne.

 

 

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.