Heidi Klum startet durch und möchte keine Hürden in ihrem Leben sehen, die nicht zum Positiven überwindet werden können. Klum ist als Model-Mama immer noch dick im Geschäft. Allerdings hatte sie in ihrem Leben mehr oder weniger erfolglose Beziehungen, die mehrere Kinder mit sich gebracht haben. Mit Flavio Briatore war Klum im Jahr 2003 zusammen. Noch während der Schwangerschaft trennt sich der Sportmanager von ihr. Nun sprach er über seine leibliche Tochter Leni, die er nicht häufig sieht.

Flavio über seine Tochter

Er sieht sie nicht oft und hat zur gleichen Zeit nicht viele Gefühle für seine Tochter. Er selbst sagte dazu: „Es ist schwer ein Baby zu vermissen, das man nie zu Gesicht bekommt“, berichtet er. Nachdem Briatore mit Klum Schluss gemacht hat, kam Klum mit dem Sänger Seal zusammen. Mit ihm war sie bis 2014 verheiratet. Briatore hat zwar öfters mit seiner Tochter telefoniert, jedoch konnte hierdurch kein enges Verhältnis aufgebaut werden. „Leni wurde geboren, als Heidi und ich uns bereits getrennt hatten. Heidi lebte in Los Angeles und ich war in London, die Entfernung zwischen uns war unüberbrückbar“, berichtet er. Heidi ist mit Seal zusammengekommen und anschließend hat Seal Leni großgezogen.

Seal als guter Freund

„Leni ist meine leibliche Tochter, aber wir haben zu dritt entschieden, dass es mehr Sinn macht, wenn Seal sie adoptiert, weil ein Kind in einer Familie aufwachsen muss. Heidi, Seal und ich haben eine wunderbare Beziehung aufgebaut,“ so Briatore. Klum hat neben Leni noch drei weitere Kinder.

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.