Endlich, es ist der Trailer, nach dem sich Millionen seit dem Lesen der Bücher verzehren: Fifty Shades of Grey, der Film. Nun wurde offiziell die Schauspieler und erste Leckerbissen des Films gezeigt und damit ein wahrer Hype im Internet ausgelöst. Auf Twitter und in anderen sozialen Netzwerken heißt es nur noch „Hashtag #Shadesofgrey“. Alles und jeder hat etwas zu der erotischen und gleichzeitig unterhaltsamen Geschichte zu sagen.

Bizarre Erotik wird salonfähig

Das erotische Buch mit allen drei Teilen war schon ein Bestseller und nun soll es auch der gleichnamige Film werden. Doch nicht nur die Handlung ist geheimnisvoll, prickelnd und erotisch gleichermaßen, sondern auch die Gerüchte, die sich um die Filmproduktion ranken. Getreu dem Motto „Nichts Genaues weiß man nicht.“ wurde wild über die mögliche Besetzung spekuliert. Sogar die Souldiva Beyoncé soll im film auftauchen, weil sie auf ihrem Instagram-Profil einen ersten Ausschnitt des Films postete. Sie soll sogar den Titelsong beisteuern und einige schlüpfrige Situationen synchronisieren. Seit gestern können sich nun alle die zusammengerafften Szenen des wohl am sehnsüchtigsten erwarten Films im nächsten Jahr ansehen. Satte 2 Minuten und 25 Sekunden gibt es erotische Teaser, atemberaubende Szenen und vor allem: die Hauptakteure in Aktion. Zwar beginnt der Film harmlos, dennoch schafft er es, kurze Einblicke in die fantastisch bizarre Welt des Christian Grey und der unschuldig wirkenden Anastasia Steel zu geben. Jamie Dornan und Dakota Johnson verkörpern ihre Rollen dabei wahrlich überzeugend.

Die Lust an der Lust

Man darf gespannt sein, ob der Film das halten kann, was die Bücher versprechen. Vom Knutschen, über Reden bis hin zu bizarrem Sex war dort alles dabei. Die Leser konnten in eine Welt fernab des Normalen abtauchen und zudem ihre Fantasie spielen lassen. Sie waren ebenso, wie die junge Anastasia beeindruckt und fasziniert von den Praktiken und Spielzeugen des Christian Grey. Doch ebenso wurden emotionale und sehr intime Momente kreiert, in der die Abgründe der Seelen und die traurige Vergangenheit der Charaktere zum Vorschein kamen. Ob der Film mit dem Buch mithalten kann oder sogar besser ist, erfahren wir ab Februar 2015 in den Kinos.

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.