Kaum ist mit Popstars die eine Castingshow zu Ende, beginnt auch schon die nächste Suche nach den nächsten Musikstar. Die Rede ist von der Mutter aller Castingshows, beziehungsweise der fiesen Schwiegermutter: Deutschland sucht den Superstar. Ab Mittwoch, den 21.Januar wird auf RTL wieder gecasted. In der Jury sitzen dieses Jahr Nina Eichinger, Musikmanager Volker Neumüller (er sprang ein, nachdem man nach dem ersten Casting Max von Thun raus warf) und natürlich Dieter Bohlen. Da fällt mir eigentlich ein, hat mal jemand in den letzten Wochen auch nur irgendwas von Vorjahressieger Thomas Godoj gehört?

Neben der Umbesetzung in der Jury, wird es noch eine weitere große Änderung geben. So wird der dokumentarische Aspekt in den Show gestärkt werden. Ähnlich wie bei Popstars wird dann auf die Geschichte der Bewerber eingegangen. Der Recall wurde entscheidend verändert. Er geht dieses Jahr über vier Sendungen, in denen die 120 besten Kandidaten aus den Castings in einem mehrtägigen Auswahlverfahren und Workshop ihr Talent unter Beweis stellen müssen. Zuerst werden die 120 Kandidaten einzeln vor der Jury vorsingen und auf 50 Kandidaten reduziert. Diese müssen dann für den zweiten Tag in Gruppen Songs einstudieren und mit Klavierbegleitung vortragen. Am Ende des Tages bleiben 36 Kandidaten übrig, die einen Workshop mit diversen Aufgaben überstehen müssen. Am Ende dieses mehrtägigen Workshops, in denen die 36 Kandidaten nach und nach reduziert werden, dürfen 25 Kandidaten zum großen Einzelsingen im Theater am Potsdamer Platz antreten. Hier fällt dann die Entscheidung, welche 15 Gesangstalente in der ‚Jetzt oder Nie‘ – Show live antreten werden Apropos Bewerber: In den 15 deutschen Casting-Städten wurden von September bis November insgesamt 31.098 Kandidaten gecastet – neuer Rekord! Und dabei darf einer natürlich nicht fehlen: Menderez Baci! Los gehts am Mittwoch um 20.15 Uhr auf RTL!

SchnäppchenDealer

1 Comment on es geht wieder los: Deutschland sucht den Superstar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.