Was haben die Fans sich im Internet über ihn lustig gemacht! Es waren viele lustige Videos und Skizzen von dem Super-Schauspieler im Umlauf. Alle haben nur von einem gehandelt: Dem Oscar. Leonardo Dicaprio wurde nämlich schon fünf Mal für den Oscar nominiert und konnte den goldenen Jungen nicht mit nach Hause nehmen. Jetzt, bei der sechsten Nominierung jedoch, hat Leo den Oscar endlich erhalten. Wer freute sich am meisten? Neben Leo war es seine Kollegin Kate Winslet, die den Tränen nahe war.

Das ist Freundschaft

Dicaprio
Foto: Siebbi/ Quelle: Wikimedia / Lizenz: Creative Commons CC-by-sa-3.0 de

Leonardo Dicaprio hat schon viele große Filme in seinem Leben gedreht. In den 90er Jahren war er sogar schon als bester Nebendarsteller in dem Film „Gilbert Grape“ nominiert, konnte in den jungen Jahren jedoch nicht gewinnen. Auch für seine Darstellung in „Titanic“ konnte er keinen Oscar gewinnen. Nun jedoch, wo er  über 20 Jahre warten musste, hat er ihn erleichtert mit nach Hause nehmen können. Als „Bester Hauptdarsteller“ konnte er für den historischen Western-Thriller „The Revenant“  die Auszeichnung erhalten. Anstatt eine seiner Model-Freundinnen mit zur Verleihung zu nehmen, war wie immer seine Mutter an seiner Seite. Außerdem hatte er seine Titianic-Kollegin Kate Winslet dabei, die den Tränen nahe war, als Leo den Preis entgegennahm. Sie unterstützen sich bei jeder Preisverleihung und stehen einander bei, freuen sich füreinander und können sich nicht von der Seite weichen. Leider ist Kate verheiratet und hat bereits Kinder. Ansonsten wäre es naheliegend, die beiden Schauspieler zu verkuppeln.

Seine Rede

In seiner Dankesrede hat sich Leo besonders bei der Academy bedankt und auch bei dem gesamten Team des gedrehten Films. Neben dem Regisseur und seiner Familie und Freunden, hat er sich auch bei seinem restlichen Team und seinen Unterstützern bedankt, die seit der ersten Minute seine Karriere unterstützten. „Der Klimawandel ist echt, es passiert genau in diesem Moment“, berichtete Leo, der sich für den Umweltschutz einsetzt. „Lasst uns diesen Planeten nicht für selbstverständlich nehmen. Ich nehme den heutigen Abend auch nicht für selbstverständlich,“ forderte er in seiner Rede und begeisterte ein Millionenpublikum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.