Eine sehr schwere Zeit muss eine besonders junge Frau verarbeiten. Sie hat ihr Baby im vierten Monat verloren. Es handelt sich um den US-Reality-Star Courtney Stodden. Sie ist sehr nachdenklich und wirkt auf viele Personen leicht verstört. Sie erlebt eine schwere Zeit und muss den tragischen Verlust verkraften, mit dem sie bislang nicht zurechtkommen konnte. Ihr Therapeut hat sich aus diesem Grund einen sehr besonderen Weg ausgesucht, damit Stodden mit dem Verlust zurechtkommt.

Die Lösung?

Der Therapeut war der Meinung, dass es die beste Möglichkeit wäre, eine Real-Life-Babypuppe zu kaufen. Diese sollte ihr dabei helfen, den Verlust zu verarbeiten. Sogar in der Öffentlichkeit hat Stodden das Baby dabei und verbringt sehr viel Zeit mit der Puppe. Sie trägt es spazieren und wiegt es in den Armen. Einige Personen haben sehr viel Mitgefühl. Andere wiederum verstehen die Welt nicht mehr.  „Ich weiß, das mag vielleicht etwas seltsam aussehen, aber mein Therapeut vermutet, dass es mir helfen könnte, meinen Verlust zu verarbeiten“, schrieb sie auf ihrer Seite. Dabei zeigt sie Fotos und ein Video, wie sie mit der Puppe redet und diese gerade auspackt.

Puppe soll ihr helfen

Sogar eine Geburtsurkunde hat sie für die Puppe erhalten. Hier sind Gewicht und Größe eingetragen. Es sind sehr traurige Bilder. Jedoch scheint Stodden sehr viel Zeit damit verbringen zu müssen, diese Tragik zu verarbeiten. Schon nach der Fehlgeburt hat sie sehr viel Aufmerksamkeit erhalten, da sie sich direkt danach eine Glatze rasierte und anschließend im Leo-Bikini vor der Kamera posierte. Ihre Dans fragen sich, ob Stodden wieder auf die Beine kommt und ob diese Art der Trauerbewältigung wirklich Früchte tragen wird. Schließlich scheint es ein wenig komisch, dass dieses Sich-In-Szene setzen in der Öffentlichkeit nur einem Zweck dienen soll.

 

 

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.