Am Montagabend haben 8,66 Millionen Menschen zugesehen, wie Sarah Knappik im Dschungelcamp von RTL zum Rundumschlag ausgeholt hatte. Vorangegangen war, das alle anderen Kandidaten von „Ich bin ein Star – holt mich hier raus“ sie vom freiwilligen Auszug überzeugen wollten, da sie mittlerweile alle von ihrem Gehabe genervt sind. Während andere Kandidaten Krokodilpenis und rohen Schafshoden essen, macht Sarah auf Vegetarierin und traut sich zu kaum einer Dschungelprüfung und so muss das Camp hungern, da sie bei den Prüfungen kaum Sterne holt. Sie wurde sogar angebettelt, freiwillig die Koffer zu packen. Ihre lapidare Antwort war ein klares Nein, da dann ja die anderen „im Mittelpunkt stehen“ würde.

Doch dann eskalierte es im Dschungelcamp, denn Sarah erhob schwerste Vorwürfe. So erklärte sie, dass der US5-Sänger Jay Khan vor dem Dschungelcamp mit Sarah einen Deal machen wollte und er mit ihr im Dschungelcamp eine Liebesbeziehung inszenieren wolle, schließlich hat dies bei Peter Andre und Katie Price auch geholfen. Und dann ging es weiter, denn schließlich drohte Jay Khan Sarah sogar, wenn sie vor dem Vorhaben, das Sarah dankend ablehnte, RTL und den anderen Teilnehmern verraten würde. Schließlich meinte sie, das Techtelmechtel im Camp zwischen Jay und Indira sei auch nur ein PR-Coup. Ebenfalls beschimpfte sie Katy Karrenbauer und Mathieu Carrière als Säufer mit Alkoholproblem. Als sie vom Vorhaben von Jay Khan dann der versammelten Runde erzählte, drohte RTL der Dschungelcoup, denn alle Kandidaten stellten sich gegen Sarah und setzten RTL die Pistole vor die Brust: Entweder die Knappik geht – oder wir! RTL musste schnell reagieren und musste rasend schnell die Show umplanen. Denn als man vorher noch die Zuschauer zum Anruf animierte, wer denn am Tag 11 das Camp verlassen muss, hat man die Abwahl durch das Publikum schnell abgeblasen. Doch ob Sarah nun wirklich das Camp verlassen hat, wollte man dem Zuschauer nicht sagen. Die Entscheidung will man erst am heutigen Dienstag verkünden….der Einschaltquote wird es gut tun. Da diese eh gigantisch ist, verlängert RTL kurzentschlossen die Show am heutigen Dienstag auf 2 Stunden. Doch zur Mittagszeit hat RTL dann bestätigt, dass Sarah freiwillig das Camp verlässt und sich dem Druck der anderen Teilnehmer beugt. Alle Infos dazu, gibt es dann heute Abend.

SchnäppchenDealer

4 Comments on Dschungelcamp 2011 – Sarah ist raus

  1. Das Dschungelcamp finde ich ja zum brüllen 😉 wem soll man jetzt nur glauben – der verrückten sara oder dem tatsächlichen schauspieler jay? schwere entscheidung, für mich ist peer der einzig sich treu gebliebene Kandidat. Jay ist ein Schauspieler, hat angeblich Höhenangst und springt überall einfach so runter – aha…. Naja, soll sich jeder seine Meinung bilden.

  2. Ich gucke das Dschungelcamp immer an, habe auch die letzten Jahre jede Folge gesehen, weil es mich fasziniert, wie sich die Menschen da drinnen verändern. Aber ich bin auch jedes Mal froh wenn es wieder rum ist und ich früher ins Bett komme. Dieses Jahr fand ichs eher enttäuschend, weil die ehrlichen Leute, wie Froonk, Gitta, oder auch Eva früh raus mussten, und andere wie Mathieu und Jay flimmerten nervend weiters über den Bildschirm. Es ist aber sicher auch eine Sache der Einschaltquoten, und dann wird eben nur das gezeigt, was die Quoten in die Höhe treibt. Und das sind nun mal Intrigen oder Rumgemache, statt ehrlicher Gespräche. Aber das ist ja okay, schließlich will RTL auch nur überleben 😉
    Auf jeden Fall bin ich gespannt aufs Finale, einen Favoriten hab ich nicht, meine sind schon draußen, aber ich würde mir wünschen Peer wird es, einfach um über die anderen als das „schwächste Glied“ zu triumphieren.

  3. Naja ich fand Sarah auch echt nervig und bin sicher kein FAn von ihr aber schlussendlich hat man ja gesehn wer die Schauspieler waren die ja sogar den Vorwurf einer psychischen Krankheit vorbrachten, naja der liebe Jay schein nach seinem Zusanmmenbruch aber auch nicht ganz auf der Höhen zu sein,.. 😉

  4. Es war doch beinahe jeder darüber überrascht, dass Sarah selbst das Handtuch geworfen hat. Alleine wie man mit ihr im Camp schon gesprochen hat, da hätte sie sich schon früher dazu entschliessen können ihre Koffer zu packen, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.