In den Werbepausen auf ProSieben begegnet dem aufmerksamen Fernsehzuschauer derzeit ein recht stümperhafter Spot, indem uns „Dokhtar Berg“ gerne bei unseren Problemen im Bett helfen möchte. Dabei ist nicht nur „Doktor Berg“ falsch geschrieben (aus dem Doktor wurde ein Dokhtar), sondern der ganze Werbespot für Dokhtar Berg wirkt sehr amateurhaft. Im Spot bewirbt der angeblich Dokhtar dann seine Webseite: www.dokhtar-berg-hilft.de. Hier bekommt man Hinweise und Tipps, wie man seine Sexualleben aufpeppen könnte und Männer bekommen Hinweise gegen sexuelle Probleme. Wäre heute der 1,April, würde man den Spot als Aprilscherz ansehen. Ist er aber nicht. Hier scheint ProSieben uns aber dennoch veräppeln zu wollen.

Denn der Spot und die Webseite dokhtar-berg-hilft.de sind von ProSieben in Auftrag gegeben worden. Hier will man also auf unkonventionelle Art für eine neue Sendung werben. Wer sich noch erinnert: zur neuen Staffel von „Stromberg“ in der Bernd Stromberg ins kleine Nest Finsdorf (alias Inzesthausen) geschickt wurde, warb man ähnlich subtil mit einem amateurhaften Werbespot für Finsdorf. Später stellte sich dann heraus, dass es sich um Werbung für Stromberg handelt.

SchnäppchenDealer

1 Comment on Dokhtar Berg hilft – was steckt dahinter

  1. Das macht Pro7 gerne. Bei V – Die Besucher haben die auch eine solch ähnliche Nummer abgezogen. Habt keine Angst, hiess es da ständig. Inklusive Webseite mit Angstcheck oder sowas.
    Ich halte derartige Verwirrspiele für durchaus problematisch. Denn die Unterscheidung, was wirklich echt ist und was lediglich Fake ist, wird gerade bei den privaten Sendern immer schwieriger. Man denke da nur an die ganzen Scripted Reality Formate. Bin mal gespannt wann die ersten Scripted NEWS bei den Privaten auftauchen, weil sich passende Nachrichten ja besser vermarkten lassen.
    Ich bin dafür, dass die Sender verplichted werden, alles was irgendie gescripted ist, DEUTLICH zu kennzeichnen. Denke, dass dann der Spuk auch bald vorbei ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.