In wenigen Tagen ist es endlich wieder soweit. Heiligabend steht vor der Tür und der Weihnachtsmann kommt zu Besuch – natürlich nur zu den lieben Kindern. Und man ja auch viiiiiele tolle Geschenke vom Weihnachtsmann anstatt die Rute bekommen will, heißt es schon jetzt fleißig Gedichte für den Weihnachtsmann, das Christkind und Knecht Ruprecht lernen. Dann klappt’s auch mit den Geschenken unter dem Weihnachtsbaum (ohne Gewähr):
Der Spruch…

Lieber guter Weihnachtsmann,
schau mich nicht so böse an,
stecke deine Rute ein
ich will auch immer artig sein.

ist ja bereits Standart, gehört aber neben:

Lieber guter Weihnachtsmann
schenk mir einen Schokoladenmann
nicht so groß und nicht so klein
aber niedlich soll er sein.

zu meinen Allzeitfavoriten. Nur blöd, dass der Weihnachtsmann beziehungsweise das Christkind diesen Spruch wohl in jedem Wohnzimmer hören wird. Damit ihm daher nicht langweilig wird und ihm die Ohren irgendwann bluten, hab ich hier noch ein paar weitere nette Weihnachtsmannsprüche, die ich selber ganz toll find:

Ach, du lieber Nikolaus,
komm ganz schnell in unser Haus.
Hab so viel an dich gedacht!
Hast mir doch was mitgebracht?

Niklaus, Niklaus, huckepack,
schenk uns was aus deinem Sack!
Schütte deine Sachen aus,
Gute Kinder sind im Haus.

Lieber, guter Nikolaus,
lösch uns unsre Fünfen aus,
mache lauter Einsen draus,
bist ein braver Nikolaus!

Rupprecht, Rupprecht, guter Gast
Hast du mir was mitgebracht?
hast du was, dann setz dich nieder,
hast du nichts, dann geh gleich wieder

Weihnachtsmann, ich will artig sein,
bescher mir was in mein Schüsselein.
Äpfel, Nüsse, eins, zwei, drei,
und ein Püppchen auch dabei.

Morgen kommt der Weihnachtsmann,
kommt mit seinen Gaben:
Trommel, Pfeifen und Gewehr,
Fahn und Säbel und noch mehr,
ja ein ganzes Kriegesheer
möcht ich gerne haben!

Bring uns, lieber Weihnachtsmann,
bring auch morgen, bringe
Musketier und Grenadier,
Zottelbär und Panthertier,
Roß und Esel, Schaf und Stier,
lauter schöne Dinge.

Doch du weißt ja unsern Wunsch,
kennst ja unsre Herzen.
Kinder, Vater und Mama
auch sogar der Großpapa,
alle, alle sind wir da,
warten dein mit Schmerzen.

Eigentlich ist es wie jedes Jahr –
und doch wieder auch gänzlich neu.
Weihnachten, es ist wirklich wahr,
ist wundervoll, wie ich mich freu!
Vor allem auf das Kinderlachen
und ein paar Tage, gut und still,
auch anderwärts mal Freude machen,
das ist es, was ich will.

Also, fleißig lernen, damit es auch viel Geschenke gibt. Und nicht vergessen: Milch und Kekse bereitstellen!

SchnäppchenDealer

2 Comments on Gedichte für den Weihnachtsmann

  1. Weihnachtsmann im Schlitten,
    du siehst uns alle bitten,
    du gibst uns viele Gaben,
    wir freuen uns wie Raben,
    das Geschenk ist eine Puppe,
    und zum essen gibt es Suppe,
    und den Weihnachtsstern,
    den sehen wir gern.

Comments are closed.