Die Hochzeit von Sila Sahin und Samuel Radlinger war das Thema schlechthin. In den News wurde in den letzten Tagen immer wieder über die Hochzeit von Sila und Samuel gesprochen. Nun sind einige Details ans Licht gekommen, die durchaus überraschend sind. Die Fans der ehemaligen GZSZ-Schauspielerin werden die Besonderheiten der Hochzeit interessieren.

Braut war sehr schön

Sie war als Braut sehr schön. Nicht nur wegen ihrer tollen Figur, sondern auch aufgrund ihrer schönen langen schwarzen Haare. Zusätzlich hatte sie schon vor der Hochzeit mit einem schönen langen roten Abendkleid die Blicke auf sich gezogen. Sila Sahin wollte nämlich entsprechend der türkischen Tradition den besonderen Henna-Abend mit Familie und Freunden veranstalten. Nach dem Henna-Abend folgte dann die kleine standesamtliche Trauung. Am Wochenende kam dann die große Sause in  der deutschen Hauptstadt. Die ersten Bilder von Sila kursieren auch schon im Netz. Sila wollte natürlich ein schönes breites Kleid haben, inspiriert von der österreichischen Kaiserin Sissi. Schließlich ist ihr Ehemann Österreicher. Das Kleid war sehr ausladend, dazu gab es eine tolle Hochsteckfrisur, die sehr edel aussah.

Die Feier

Es waren insgesamt 260 Gäste, die mit Sila Sahin in den Wannseeterrassen in Berlin feiern durften. Sila und Samuel sind seit 2005 ein Paar. Nur drei Monate zuvor hatte sie sich von dem Fußball-Profi Ilkay Gündogan getrennt. Dann ging alles sehr schnell. Nach nur zwei Monaten gaben sich Sila und Samuel das Ja-Wort. Anfang März 2016 wurde die Verlobung bekannt gegeben. Nun steht die Frage im Raum, ob das Eheleben so ist, wie es sich Sila vorgestellt hat.

 

 

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.