Nur noch wenige Wochen und man darf sich zwischen CDU, SPD, FDP, B90/Grüne, Die Linke, den Piraten und anderen Parteien entscheiden. Die Bundestagswahl 2009 steht an. Wer immer noch unentschlossen ist, welcher Partei er seine Stimme geben soll, dem ist wie bei jeder großen Wahl der Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für Politische Bildung ans Herz gelegt! Anhand einiger Fragen (insgesamt 38) zu bestimmten politischen Thesen, kann man überprüfen, welche Partei die eigene politische Denke am nahesten liegt. Allerdings werden auch immer einige Stimmen laut, dass der Wahl-O-Mat durch bestimmte Fragestellungen den Wähler beeinflußt und auch die Programme der einzelnen Parteien im Wahl-O-Mat subtil vereinfacht werden. Egal welche Partei der Wahl-O-Mat für euch ausgewählt hat: am 27. September 2009 wählen gehen!

SchnäppchenDealer

4 Comments on Der Wahl-O-Mat zur Bundestagswahl

  1. Naja, scheint doch etwas beeinflußbar zu sein. Dennoch hat er mir die SPD vorgeschlagen, die hatte ich auch zuvor schon in Betracht gezogen!

  2. Mich hätte es gewundert, würde bei mir NPD oder DVU angezeigt werden ^^ Eigentlich alles fast so, wie ichs mir gedacht habe

  3. ich glaube ich bin zu doof für den wahl-o-maten. eine einzelne partei zeigt es nicht an, das war bei der letzten wahl anders. jetzt muss man ja parteien vergleichen. DOOF! am meisten übereinstimmungen mit CDU/CSU, FDP und REP – auweia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.