Jeans Trends 2016
Foto: pixabay.com

Jeansmoden beziehen sich nicht nur auf die klassische Jeans allein. Inzwischen finden sich ja auch andere Trends, die getragen werden. Auch für den Sommer empfehlen sich Jeansblusen oder Jeansröcke. Hier und da ist sogar ein leichtes, etwas weiteres Jeanskleid zu sehen. Der Jeansstoff in 2016 erscheint erfrischend und recht vielseitig. Eine Jeansbluse muss für die Damen auch nicht zu grob wirken. Der Stoff ist leicht und ist mit kleinen femininen Details versehen. Die Passform darf ruhig figurbetont sein und verspricht trotzdem eine lockere Wirkung.

Die Passform der Jeans

Eine Jeans ist heute nicht mehr im Slim-Fit geschnitten. Dies bedeutet, dass die beliebte Jeans für die Stiefel momentan nicht mehr up-to-date ist. Belly-Bottom darf wieder getragen werden. Eine Variante, die bereits gesehen wurde, wirkt mit einem Schlitz und mit geöffnetem Saum erfrischend jung und unbeschwert. Diese modische Ausführung darf die Form einer Marlenehose haben oder auch in lockerer gerader Form getragen werden. Nur zu eng muss die Jeans nicht mehr geschnitten sein. Die neuen Hosen wirken trotzdem figurbetont und sind dennoch in einem ordentlichen Style gehalten. Ein Rock in A-Linie wirkt ebenso charmant, wie auch ein Relax-Fit.

Hosen mit Löchern

Der Jeansstoff taucht in verschiedensten Blautönen auf und darf hellblau bis hin zu einem dunkleren Blauton gewählt werden. Viele der Modelle haben Löcher und sind flared Jeans. Die Wirkung der Hosen erscheint dann eher locker und der Schnitt ist gern weit. Sogar die leichten Hot Pants dürfen inzwischen mit Löchern versehen sein. Der Jeansstoff ist also absolut tauglich für den Sommer und verspricht ein gutes Tragegefühl. Ein lockerer und jugendlicher Jeanslook verspricht viele Möglichkeiten solch einem Look eine individuelle Note zu verleihen.

Jeans für jede Jahreszeit

Im Jahr 2016 treten viele unterschiedliche Trends auf, die für jeden Geschmack etwas zu bieten haben. Dabei darf eine Jeans formal und gepflegt wirken, aber bestimmt auch locker, jung, frech und lässig. Die weiten Hosen sind definitiv auch schon wieder da. Eine Frau, die modisch herausstechen möchte, trägt die Jeans wieder wie in den 70er Jahren in Glockenform. Belly Bottom darf einen Schlitz zeigen und der Saum kann geöffnet sein. Mit Löchern wirkt solch eine Hose unbeschwert und auch rebellisch. Weitaus ordentlicher dürfen Jeansstoffe als Rock, Kleid oder Bluse getragen werden. Röcke und Kleider sind gern noch in A-Linie geschnitten und Blusen sitzen in einer leichten, aber figurbetonten Form. Und auch die lässige Jeans-Jacke ist wieder zurück und begeistert in heller Farbe als unbeschwertes Modestück. Für Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter finden sich z.B. im Online-Shop von jeans-direct.de vielerlei zeitlose und charmante Trends der Saison.

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.