Es ist ein sehr krasser Auftritt, den sich Cro wahrscheinlich selbst nicht richtig ausmalen konnte. Immerhin ist der Rapper mit der Panda-Maske über den Gendermenmarkt in Berlin gelaufen und hat sich ganz ungeschminkt und ist mit seinem Namen Carlo Waibel unterwegs. Der Film kann sehr viele kleine Geheimnisse um den Rapper lüften – jedoch nicht seine Maske.

Das wahre Gesicht

© Nehrams2020 / Wikimedia
© Nehrams2020 / Wikimedia

Es ist der erste Film für Cro. Der Kinofilm wird aktuell in Berlin gedreht, wie am 24.05.2015 offiziell bestätigt wurde. Unter dem Namen „Cro – Don´t believe the Hype“ wurde er sogar ohne seine Panda-Maske gesichtet. Im Film wird er jedoch weiterhin seine Maske tragen und das Geheimnis um sein Gesicht nicht lüften. Besonders spannend ist der Produzent des Films. Es handelt sich um keinen Geringeren als Til Schweiger, der seit Langem ein Fan das Rappers ist. Der 50-Jährige hatte bereits berichtet, dass er Cro sehr toll findet.

Der Film und seine Geschichte

Der Film über Cro ist noch nicht ganz im Detail bekannt. Seine Handlung möchte Schweiger natürlich nicht komplett verraten. Wie der Titel jedoch vermuten lässt, handelt die gesamte Geschichte über Cro, der Konzerte gibt und zudem wird ein dokumenatrischer Akt im Film zu sehen sein: „Ich will nicht zu viel verraten, aber es ist nicht nur ein Konzertfilm, sondern ein fiktionaler Film, der dokumentarische Züge hat. Der Film wird ziemlich abgefahren. Ziemlich geil! Ich spiele auch mit, aber keine Hauptrolle.“ Es kann jedoch schon jetzt gesagt werden, dass Til Schweiger nicht im Schlabberpullover zu sehen sein wird, wie er es sonst gerne macht. Vielmehr ist er im Smoking im Film zu sehen. Zusätzlich hat er eine blonde Beifahrerin bei sich, die im McLaren-Sportwagen neben ihm sitzen darf. Wir sind gespannt, welche Rollen der Film aufweisen wird. Mit Til Schweiger und Cro wird der Film jedoch Alt und Jung ins Kino locken.

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.