Bevor morgen am 1.April der Computer-Wurm Conficker geschätzte neun Millionen Rechner auf der Welt lahmlegen könnte, sollte man schnell seinen eigenen Rechner schützen. Angeblich sollen sogar 50 Millionen verseuchte Rechner vom Conficker-Wurm befallen sein, die Meldungen gehen ja weit auseinander. Ursprünglich hat sich Conficker über eine Sicherheitslücke im Windows-System auf diverse Computer eingeschleust. Damit er nicht gelöscht wird, hat er einige Routinen eingebaut, die ihm vom Löschen durch Windows-Sicherheitscenter, Windows Defender und das Windows-Systemprotokoll schützen. Im schlimmsten Fall löscht der Conficker-Wurm ein komplettes Benutzerkonto unter den Windows-Betriebssystemen und somit ist der Rechner nicht mehr zu nutzen.
Das Microsoft Windows-Tool zum Entfernen bösartiger Software überprüft Computer, auf denen Windows Vista, Windows XP, Windows 2000 oder Windows Server 2003 ausgeführt wird, und beseitigt weit verbreitete schädliche Software einschließlich Blaster, Sasser und Mydoom. Nach Abschluss des Überprüfungs- und Entfernungsprozesses wird ein Bericht mit den Ergebnissen einschließlich der gegebenenfalls ermittelten und entfernten schädlichen Software angezeigt. Das Tool generiert im Ordner %WINDIR%\debug eine Protokolldatei mit dem Namen mrt.log. DOWNLOAD des Conficker Removal Tools . Ich hoffe, euer Rechner ist nicht verseucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.