Claudia Effenberg kennen wir sonst immer sehr schlank und sportlich. Das hat sich nun ein wenig geändert. Auf Fotos von vor einigen Wochen hat sich die Bekanntheit ein wenig pummeliger zeigen lassen. Hier stellt sich die Frage, ob sie einfach nur einige Kilos zu viel auf den Hüften hat oder ob sie sich Botox hat spritzen lassen. Die Veränderung sieht sie selbst und möchte nun ihre neue Veränderung erklären.

„Ich sehe nicht besonders toll aus“

Sie selbst gibt zu, dass sie aktuell nicht besonders toll aussehe. Allerdings möchte sie an sich arbeiten und sich verbessern. Angeblich wurde ihr die extreme Veränderung erst im Urlaub in Miami bewusst. Die 50-Jährige hat hier gemerkt, dass sie am Strand von Paparazzi fotografiert wurde. „Als ich die Fotos sah, war ich geschockt. Ich sah aus wie ein gestrandeter Wal“, erinnert sie sich. Die Frau von Stefan Effenberg möchte weitere Erfolge feiern, da sie als Designerin guten Erfolg vorlegen kann. Sie hat nun entschieden, wieder mit Sport zu beginnen. „Ich stehe jetzt jeden Morgen eine Stunde früher auf und gehe bei uns im Haus aufs Laufband. Früher bin ich jeden Tag eine Stunde gelaufen. Das werde ich jetzt auch wieder tun“, sagt sie.

Großes Ziel

Bis Ende Juni möchte Claudia fünf Kilo abnehmen. Dann feiert ihre Tochter ihren Abi-Ball. Dann möchte sie noch weitere zehn Kilo abnehmen. Ihre Erfolge teilt sie mit ihren Fans auf Facebook. Sie erwähnt außerdem, dass ihr Mann sie so liebe, wie sie ist. „Er sagt immer, ‚ob fünf oder zehn Kilo mehr, ich liebe dich so wie du bist“, gibt sie zu. Sie erwähnt, dass sie sehr auf ihre Ernährung achte. Mit Kalorienzählen hat sie am meisten Erfolg.

 

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.