Kategorie: Tipp

Natürlich ist besser – Mit Mutter Natur zum Erfolg

Blog Marketing Dies ist ein durch hallimash vermittelter, honorierter Eintrag
Die eigene Gesundheit sollte bei Jedem an erster Stelle stehen. Doch nicht immer kann man mit dem Essen alle wichtigen Mineralstoffe zu sich nehmen. Wer sich beispielsweise nur einseitig ernährt, dem fehlen meist diverse Spurenelemente. Wer ungern Obst oder Gemüse isst, dem fehlen meist Vitamine. Auch Vegetarier fehlen meistens wichtige Nährstoffe und Inhaltsstoffe, die andere Menschen zum Beispiel aus Fleisch oder Wurst dem Körper zuführen. Natürlich gibt es hier eine Lösung: Nahrungsergänzungsmittel.
(mehr …)

Darf’s ein bisschen mehr sein? – Reise-Zoom 18-250mm von SIGMA

Blog Marketing Dies ist ein durch hallimash vermittelter, honorierter Eintrag
Wer wie ich regelmäßig fotografiert, der kennt das nervige Problem sicherlich: Objektivwechsel. Fotografiert man ein nahes Objekt, dann schraubt man ein Zoomobjektiv. Fotografiert man aber ein Objekt in der Ferne, dann muss man das Teleobjektiv auf die Kamera schrauben. Wer aber weder sehr nahe, noch sehr ferne Dinge fotografieren will, der nutzt das Normalobjektiv. Mit dem Reise-Zoom 18-250mm OS, dem neuen Objektiv von SIGMA sollten Objektivwechsel der Vergangenheit angehören.
(mehr …)

Das beste Computerspiel aller Zeiten: Portal2

Seit wenigen Tagen ist das beste Computerspiel seit Jahren auf dem Markt: Nein, die Rede ist nicht vom coolen Golfspiel Shot Online, sondern von Portal 2 von Publisher Electronic Arts und Valve Corporation. Die Kritiker loben das Spiel seit Tagen über den Klee und so heißt es, dass Portal 2 sogar eins der besten Games unserer Zeit ist. Darum geht es in dem Spiel, dass eine Mischung zwischen Action- und Puzzlespiel ist: die Heldin Chell irrt durch die Räume des Aperture Sciences Enrichment Centers. Ziel ist es, den irren Zentralrechner GlaDOS abzuschalten, ein Computer mit gespaltener Persönlichkeit. Denn der Computer erinnert mit seinen Aufgaben an den Psychopaten Jigsaw aus Saw. Denn die Räume, in denen sich Chell bewegen muss, wurden von GlaDOS mit Selbstschussanlagen ausgestattet oder mal mit Säure gefüllt.
(mehr …)

Achtung vor Facebook-Falle „Profilbesucher anzeigen“

Da freut man sich, wenn ein Facebook-Freund einem eine Nachricht auf Facebook zukommen lässt und meist ist man schon gespannt, was der Freund denn schreibt. Nicht wirklich spaßig kann es dann aber werden, wenn man der Einladung zum Event „Profilbesucher anzeigen“ folgt, die ihr von vermeidlichen Freunden auf Facebook bekommt. Oder ein Freund schreibt auf eurer Pinnwand „wtf Du erscheinst als meist auftrender Profilbesucher. hier kanst Du Deine meist auftrende Profilbesucher finden“ inklusive schlechtem Deutsch und einem gekürzten Link. Es ist nur dringend abzuraten, jenen Link zu klicken, denn dahinter befindet sich eine Applikation einer externen Seite. Hier soll man dann einen html-Code kopieren und diesen in die Adresszeile des Browsers einfügen. Hat man dies dann gemacht, dann generiert dieses Javascript automatisch eine Veranstaltung und lädt seine Facebook-Freunde zu jenem „Profilbesucher anzeigen“-Event ein.
(mehr …)

Ökostrom vs Kernenergie

Die aktuellen Bilder aus dem Kernkraftwerk in Fukushima zeigen einmal mehr, wie gefährlich Atomkraft doch seien kann. Die vielen Demonstrationen in jüngster Zeit zeigen, dass die meisten Deutschen auf Atomkraft verzichten wollen. Merkwürdigerweise hört man in Fernsehinterviews Passanten – angesprochen auf den GAU in Fukushima – mehr und mehr davon reden, dass sie gegen die Atomkraft sind, doch viele der Befragten wissen meist gar nicht, dass auch ihre elektrischen Geräte in ihren Wohnungen und Häusern mit Atomstrom gespeist werden. Doch die meisten wissen gar nicht, wie einfach es ist, den Stromanbieter zu wechseln und somit Strom aus erneuerbaren Energiequellen zu beziehen. Manchmal ist jedoch ein Umzug erforderlich, um den Strom aus erneuerbaren Energiequellen in Anspruch zu nehmen. Den Stromanbieter zu wechseln ist allerdings einfacher als man denkt.
(mehr …)

Wer nicht wirbt, der stirbt

Blog Marketing Dies ist ein durch hallimash vermittelter, honorierter Eintrag
„Wer nicht wirbt, der stirbt“ – heißt ein Spruch in der Werbebranche so schön. Und diese Aussage hat Hand und Fuß, schließlich werden tagtäglich neue Produkte oder Dienstleistungen auf den Markt gebracht, doch nur wenige Produkte kann man auch in wenigen Wochen noch in den Supermarktregalen sehen, der Rest konnte sich einfach auf dem Markt nicht durchsetzen. Dieser kurze Lebenszyklus ist dann der fehlenden oder schlechten Werbung und PR-Arbeit zuzuschreiben. Doch bei den vielen Möglichkeiten, für ein bestimmtes Produkt zu werben, verliert man als Laie schnell den Überblick. So gibt es mannigfaltige Möglichkeiten, von Guerilla- und Viralmarketing, PR-Texten, Bannerschaltung in Blogs und Internetseiten, klassischer PR-Arbeit hin zu klassischer Anzeigenschaltung in TV und Zeitschriften. Zusätzlich gibt es ja regelmäßig neue Innovationen und Ideen. Wer hätte vor wenigen Jahren beispielsweise an Facebook, Twitter oder überhaupt an Social Media gedacht oder die Möglichkeit, Werbung in Spielen oder auf Handys zu bringen?
(mehr …)

O’Neill sucht das mutigste Model

Während ProSieben und Heidi Klums neue Models „Germany’s Next Topmodel“ im Fernsehen sucht, verlagert die Surfer-Marke O’Neill ihre Suche nach dem Topmodel ins Internet zu Facebook. Anders als bei anderen Model-Castings muss man bei der Modelsuche von O’Neill nicht nur gut aussehen, sondern auch Mut haben, denn die Gewinnerin soll von einer hohen Klippe ins Meer springen. O’Neill bringt nämlich seinen neuen Superkini auf den Markt. Ein Bikini, der nie wieder verrutschen soll. Und dies will man mit dem Klippensprung beweisen. So sucht man für die Präsentation noch hübsche und mutige Mädels. Wer also mutig genug ist, kann sich noch bis zum 15. Mai via Facebook bewerben.
(mehr …)

Mit FONICS Micro-SIM-Karte günstig mobil im Internet surfen

Vor wenigen Tagen hatte ich ja bereits über das Gewinnspiel von Mobilfunkanbieter FONIC berichtet, die auf ihrer Website in Zusammenarbeit mit Germanwings Reisen in diverse europäische Metropolen für’n Appel und ein Ei verlosten. So wurden die Reisen für 9 Cent pro Flugminute angeboten und man konnte teilweise für 20 Euro in eine europäische Stadt fliegen. Wer eins der Billigtickers nach Barcelona, Nizza, London, Stockholm, Wien etc. gewinnen wollte, oder zusammen mit FONIC-Werbegesicht Bruce Darnell in London auf Kosten des Mobilfunkanbieters shoppen wollte, musste man nur am Glücksrad von FONIC und Germanwings drehen und mit ein wenig Glück, ging es ab in die Sonne, oder auf eine Städtereise. Pech nur für die Leute unter euch die nicht über das heimische Internet, sondern via Apple iPad, Netbook oder Tablet PC an der Verlosung teilgenommen haben und mit den geräten mobil im Internet surften. Und das auch nicht nur einmal, sondern am Besten stundenlang verzweifelt am Glücksrad gedreht haben.
(mehr …)

Das ist die Wahrheit – Flüge ab 9 Cent je Minute

Einfach mal schnell in London seinen Freund besuchen oder in Barcelona Kultur erleben. In Wien einfach mal einen Kaffee trinken oder in Budapest sich die Stadt anschauen. Klar, klingt verlockend, doch für die Wenigsten ist dies mal einfach so erschwinglich. Von daher dachte sich der Mobilfunkdiscounter FONIC, tun wir unseren Kunden mal etwas Gutes und so verlost FONIC im Zeitraum zwischen dem 4.April und dem 8.April 5 Tage lang Flüge in insgesamt 21 Metropolen in ganz Europa für kleines Geld. Wer schon mit FONIC telefoniert, der weiß, dass man pro Minute nur 9 Cent zahlen muss, beim Gewinnspiel, dass FONIC zusammen mit dem Fluganbieter Germanwings anbietet, kostet euch dann der Flug in einer der europäischen Städte nur lächerliche 9 Cent pro Minute. Dauert der Hin- und Rückflug nach beispielsweise Barcelona 240 Flugminuten, würde man für diesen Flug nur 21.60 Euro zahlen (240 mal 0.09 = 21.60). Nach Nizza in Frankreich (und wieder zurück) reist man im Flieger der Germanwings nur 210 Minuten und so zahlt man für den Flug nach Frankreich an die an die Côte d’Azur nur 18.90 Euro (210 mal 0.09 = 18.90)!
(mehr …)

Kleine Rolle mit großer Wirkung – der mobile Physiotherapeut

Was haben Bürohengste und Sportler gemeinsam? Egal ob viel Sitzen und Verspannungen oder Belastung im Sport, irgendwann grüßen die Rückenschmerzen. Ideal ist es da, wenn man nach Hause kommt und der Partner einen die Schmerzen oder Verspannungen aus dem Rücken massiert. Mit der Blackroll-Orange, einer Selbstmassage-Rolle, kann man auch ganz allein, sich Verspannungen wegmassieren und sogar die aktive Regeneration der Muskeln fördern und Muskeln im Körper dehnen, was besonders nach sportlichen Belastung sinnvoll ist.
(mehr …)

Achtung vor „Hey, What the hell are you doing in this video“ und Miley-Cyrus-Videos auf Facebook

Möglicherweise habt ihr von euren „Freunden“ auf Facebook eine Chatnachricht mit dem Inhalt „Hey, What the hell are you doing in this video? Is this dancing or what?? Bahahaha“ bekommen. Aber Achtung, denn die Nachricht kommt nicht von euren Freunden, sondern ist ein fieser SPAM auf Facebook. Diese SPAM-Welle rollt derzeit über Facebook. So bekommt jeder Nutzer, der gerade auf Facebook im Chat online ist, diese Nachricht gesendet. Darin befindet sich dann ein Link zu einem Video oder einem Bild. Der Link soll dann vom Empfänger geöffnet werden. Aber Achtung: am besten sollte dieser Link nicht geöffnet werden. Hier befindet sich nämlich kein lustiges Video, auf dem man beim Tanzen zu sehen ist, sondern es befindet sich Schadsoftware hinter dem Link.
(mehr …)

Germany’s Next Topautor – Verlag sucht Autoren

Egal ob „Feuchtgebiete“ von Charlotte Roche, Helene Hegemanns „Axolotl Roadkill“ oder auch „P.S. Ich liebe dich“ von Cecelia Ahern – alle drei Erstlingswerke wurden zum kommerziellen Erfolg und waren schnell an oberster Position der Bestsellerlisten zu sehen. Inwiefern diese Romane aber niveauvoll und spannend sind oder überhaupt in die Bücherregale gehört, ist eine andere Frage. Viele interessante Geschichten und Romane werden hingegen nicht einmal veröffentlicht, schließlich lässt sich nicht einfach ein Verlag finden, der aus den Ideen und Manuskripten von Nachwuchsautoren auch tatsächlich ein Buch macht und dieses veröffentlicht. So bleibt ein möglicher neuer Ken Follett, J. K. Rowling oder ein Friedrich Nietzsche unentdeckt. Doch der Wagner Verlag bietet dieses Nachwuchsautoren nun eine Chance – Deutschland sucht den Superstar oder Next Topmodel lassen grüßen.
(mehr …)

Exklusiver Shopping-Club für Streetware – nur für geladene Gäste

Sogenannte Shoppingclubs im Internet gibt es mittlerweile zu Hauf. In diesen exklusiven Shoppingclubs bekommt man Markenklamotten zu sehr stark reduzierten Preisen und kann somit schnell ein Schnäppchen machen, wenn man ein exklusives Designerstück kauft. Diese Shopping-Clubs verkaufen für nur wenige Tage, Markenware bestimmter Hersteller, doch nicht Jeder kann diese Sachen für einen so günstigen Preis kaufen, sonst wäre ein solcher Shoppingclub ja auch nicht mehr EXKLUSIV. Bei einem Shoppingclub dürfen nur registrierte Mitglieder einkaufen gehen und nur, wer eine Einladung von einem bereits registrierten Mitglied bekommt, darf hier shoppen gehen. Clubsale.de ist einer dieser exklusiven Shoppingclubs, hier bekommt man stylishe Streetware und Sportsfashion zu vergünstigten Preisen. Anstatt also im Laden für mehrere hundert Euro ein Shirt von Mazine, Roxy, Quiksilver, Billabong, Carhartt und Co. zu kaufen, bekommt die Klamotten bei Clubsale.de bis zu 80% reduziert und damit weit unter dem regulären Verkaufspreis.
(mehr …)