Kategorie: Fernsehen

Sex sells: Pornodarstellerin Lilly Love zieht ins Big-Brother-Haus

„Sex sells“ heißt es ja immer so schön und dieses Rezept haben die Macher der Container-Show „Big Brother“ eh schon immer beherzigt. So zeigt man immer wieder gerne Nackt- oder gar Sexszenen aus dem Big-Brother-Haus. Oder man lässt einfach einen Pornostar einziehen und hofft, dass diverse „Lüstlinge“ einschalten, da sie sich noch mehr nackte Haut und Geschlechtsteile sehen. Das hat ja bereits mit dem ehemaligen Pornostar und der angeblichen Ex von Oliver Pocher Annina Ucatis und mit Sexy Cora funktioniert. Nun will man mit gleichen Schema erneut punkten und die Zuschauer zum Einschalten bewegen, denn nun zieht Erotiksternchen Lilly Love in das Big-Brother-Haus und wird Teil der TV-WG. Und die Pornodarstellerin erklärte auch gleich vollmundig: „Egal ob Mann oder Frau: Ich liebe es, Menschen so richtig heiß zu machen. Außerdem werde ich gewinnen. Ich verlasse das Haus nicht, bevor ich die 250.000 Euro in der Tasche habe.“ Ich vermute, dass Lilly Love nicht nur die Einschaltquoten von Big Brother in die Höhe schießen lassen wird.

DSDS: Helmut wegen Drogenmißbrauch disqualifiziert

Am Samstagabend (beziehungsweise Sonntagmorgen) ist bei Deutschland sucht den Superstar auf RTL Manuel Hoffmann rausgeflogen und fortan waren es nur noch 5 Kandidaten, die um den Titel des Superstars kämpfen. Doch überraschend lichten sich die Reihen bei DSDS, denn Helmut Orosz, der am Samstag durch diverse Texthänger auffiel, ist aus der RTL-Castingshow geworfen worden. Der Grund für den Rauswurf von Helmut: Drogenkonsum! Schon vor einer Woche warf man dem 30-jährigen Helmut Orosz vor, er sei zu unprofessionell und feiere zu viel. Nun zog man also Konsequenzen aus Helmuts High-Society-Leben. Helmut gab den Drogenmissbrauch bereits zu. RTL äußerte sich zum Rauswurf von Helmut: „Wir tolerieren keinen Drogenkonsum bei Kandidaten von  DSDS. Fast sieben Millionen Zuschauer schalteten DSDS Woche für Woche ein, darunter viele Jugendliche ebenso wie ganze Familien. Die Kandidaten sollten sich im Rahmen des Wettbewerbs vorbildlich verhalten. Wir hoffen, dass Helmut professionelle Hilfe in Anspruch nimmt und wünschen ihm alles Gute!“
(mehr …)

Porno statt Trickfilm

Da werden die jungen Zuschauer des Time-Warner-Kinderkanals nicht schlecht gestaunt haben. Irgendwie sahen die niedlichen Trickfimfiguren ganz anders aus und waren zudem noch leicht bekleidet. Anstatt Bugs Bunny, hüpften Playboy-Häschen über den Bildschirm. Was war passiert? Aufgrund eines technischen Defektes wurde im US-Bundesstaat North Carolina im Netz der Fernsehgesellschaft Time Warner Cable der Playboy-Kanal eingespeist. Glück im Unglück für die kleinen: Pornos gab es glücklicherweise nicht zu sehen, denn in den Morgenstunden wurden nur Vorschausendungen für das Abendprogramm gezeigt. Die Fernsehgesellschaft Time Warner Cable wurde auf den Porno Fauxpas erst aufmerksam, als diverse Eltern sich bei Time Warner beschwerten. Time Warner entschuldigte sich auch sofort bei den Eltern und Kindern: „Wir bedauern zutiefst, dass das passiert ist, vor allem mit Kanälen, die für Kinder sind. Wir sind auch besorgt. Wir nehmen Änderungen vor, um sicherzustellen, dass das nicht noch einmal passiert.“

Dann stellen wir Ihnen Google ab

Das Google-Projekt Google Street View, bei dem man virtuell Straßen auf Google Maps und Google Earth abgehen kann, führte in der deutschen Bevölkerung zu massig Protesten. Schließlich könnten Einbrecher via Google Street View potenzielle Schwachstellen an Häusern für den Einbruch ausfindig machen. Ebenfalls erkennt man auf Google Street View, Gesichtern, Autokennzeichen und andere persönliche Dinge erkennen und da die Spezialkamera auch über Hecken auf Grundstücke schauen kann, wird auch hier die Privatsphäre angegriffen. Natürlich gingen Datenschützer sofort gegen Google Street View vor, obwohl Deutschland noch gar nicht in Google Maps und Google Earth eingepflegt, da noch gar nicht alle Orte mit den speziellen Google-Fahrzeugen mit der Spezialkamera abgefahren wurden. Bis sich Datenschützer und Google auf einigen, muss die deutsche Google Street View Version eh noch auf sich warten lassen. Die Diskussion um Street View nahm die ZDF-Sendung „heute-show“ (freitags im ZDF) aufs Korn und man erfand schnell den neuesten Service: Google Home View.
(mehr …)

Boykottaufruf gegen Sieger von Deutschland sucht den Superstar

Mark Medlock, die No Angels, Bro’Sis, Daniel Schuhmacher, Alexander Klaws, Monrose und Co., die Sieger der diversen Castingsendungen im deutschen Fernsehen haben mit ihrer ersten Single quasi schon einen Freifahrtsschein auf die Spitzenposition in den Charts, nachdem sie ihre Castingesendung gewonnen haben. Die Marketingmaschinerie sei es gedankt. Klar, dass Gegner jener Castingshow wie Popstars oder Deutschland sucht den Superstar diesen Wettbewerbsvorteil nicht gut finden. In Großbritannien wurde schon der große Aufstand geprobt, als man sich mit einer interessanten Aktion gegen die Castingshow-Eintagsfliegen wehrte. Via Facebook wurde aufgerufen, sich das 15 Jahre alte Lied „Killing in the name“ der Alternative-Rock-Band Rage Against the Machine zu kaufen, damit Castingshowsieger Joe McElderry (X-Factor) mit seinem Weihnachtssong nicht auf die Spitzenposition der britischen Charts stürmen konnte. Der Aufruf hatte einen riesigen Erfolg, denn dem Aufruf folgten Hunderttausende und der Song von Rage Against the Machine wurde insgesamt 500000 Mal gekauft, soviel wie kein anderes Lied. Das Ergebnis: „Killing in the name“ von Rage Against the Machine führte die britischen Charts vor Joe McElderry an.
(mehr …)

Anni gewinnt Model-WG

Bevor am 4.März endlich wieder Deutschlands nächstes Supermodel auf ProSieben bei „Germany’s next Topmodel“ gesucht wird, steht am kommenden Donnerstag das große Finale von „Die Model WG“ statt. Und da die Sendung schon vor Monaten aufgezeichnet wurde, steht auch schon fest, wer die Model-WG gewinnen wird: Anne Kathrin Wendler alias Anni aus der ersten Staffel von Germany’s Next Topmodel setzt sich gegen die anderen Topmodel-Anwärterinnen durch. Zwar sollen alle Kandidaten, wie schon bei Germany’s Next Topmodel einen Knebelvertrag mit der Produktionsfirma und ProSieben unterschrieben haben und nichts über den Ausgang der Show erzählen dürfen, doch Anni hat angeblich auf einer Fashion-Party ihren Sieg bei der Zickenshow und „Resteverwertung von Germany’s Next Topmodel“ zu doll gefeiert.

DSDS: CD von Kim Debkowski bei amazon aufgetaucht

Auch wenn Kim Debkowski nicht zu den Topfavoriten auf den Sieg bei „Deutschland sucht den Superstar“ zählt, eine CD von Kim Debkowski ist schon jetzt auf dem Markt. Sören Schnabel, Chef des Hamburger Musiklabels „MV Records“ hat nun eine CD von Kim Debkowski veröffentlicht. Der Song „I Don´t Wanna Let You Go“, den es bei amazon zu kaufen gibt, habe er aber angeblich ohne die Zustimmung von Kim, die am letzten Samstag unter die Top 10 bei DSDS gekommen ist, auf den Markt gebracht. Kim findet sich betrogen, denn die Probeaufnahmen, die sie bei MV Records eingesungen hat, sollten aut Kim niemals auf CD gepresst werden.
(mehr …)

Hier fällt der Hammer: Online-Auktion bei 1-2-3.tv

Bei den aktuellen Temperaturen Draußen, macht es einfach keinen Spaß, zum Shoppen zu gehen. Gut, dass man in unser heutigen, modernen Zeit gar nicht mehr raus muss, sondern Mode, Schmuck etc. auch ganz gemütlich von daheim, vom warmen und kuscheligen Sofa aus bestellen und einkaufen kann. „Homeshopping“ heißt das Zauberwort. Eine andere, interessante Art des Homeshoppings verfolgt der TV-Sender 1-2-3.tv. Er kombiniert das klassische Homeshopping mit der Auktionsplattform eBay. Anders als bei anderen Homeshopping-Sendern, funktioniert Shopping bei 1-2-3.tv nach dem sogenannten Auktionsprinzip, beziehungsweise Preissturzauktion oder Rückwärtsauktion. Von einem Produkt gibt es nur eine bestimmte, kleine Menge, die der Sender an den Mann bringen möchte. Doch der Verkaufspreis fällt in bestimmten Schritten ab, bis der Hammer fällt, also bis das Produkt komplett verkauft ist.
(mehr …)

Das Haus Anubis geht weiter

Viele Fans der Kinderserie „Das Haus Anubis“ warten schon sehnsüchtig darauf, dass der Kindersender Nick das Haus Anubis fortsetzt, schließlich ließ man die Zuschauer seit Dezember rätseln, was die vermisste Linn, die überraschenderweise im Publikum sitzt, zurück ins Haus Anubis brachte. Schließlich war sie ja wochenlang vermisst worden. Gute Nachricht, denn am 15.Februar gibt es endlich wieder neue Folge der Mysteryserie auf Nick. Bis dahin werden noch Wiederholungen gezeigt. Doch für die Fans der Serie gibt es noch eine bessere Nachricht, denn in wenigen Wochen werden auch neue Folgen für die zweite Staffel gedreht, die Einschaltquoten des Haus Anubis waren für Nick so gut, so dass man die Serie fortsetzen wird.

And the Oscar goes to…Oscarnominierungen 2010

Am Mittwoch wurden sie bekannt gegeben, die Nominierungen für die diesjährige 82. Oscarverleihung. Früh um 5:30 Uhr verkündeten die Schauspielerin Anne Hathaway und Academy-Präsident Tom Sherak die Nominierten. Sicherlich gibt es keine Überraschungen bei der Wahl, aber spannend werden wird es schon. Denn die Filme mit den meisten Oscar-Nominierungen sind James Camerons „Avatar“ und das Kriegsdrama seiner Ex-Frau, Kathryn Bigelow, „Tödliches Kommando – The Hurt Locker“ mit jeweils 9 Nominierungen. Könnte ein Rosenkrieg werden. Zum absoluten Überflieger könnte Quentin Tarantinos Kriegsepos „Inglourious Bastards“ werden (8 Nominierungen), in welchem Christoph Waltz als abgedrehter Judenjäger brilliert. Waltz ist ebenfalls für einen Oscar nominiert, als Bester Nebendarsteller. Auch in den Kategorien Bester Film und Beste Regie findet man Tarantino und ich denke, er hätte es auch langsam mal verdient. Cameron hat ehe schon genügend Oscars.
(mehr …)

Eklat und Anschlag in der Model-WG auf ProSieben

Wenn im Fernsehen 6 hübsche Mädchen auf engstem Raum eingesperrt sind, ist es klar dass es zu Zickereien unter den Bewohnerinnen kommt. Die Rede ist natürlich von der ProSieben-SendungModel-WG“, mit den ehemaligen Kandidaten von Germany’s Next Topmodel. Doch in den ersten Folgen ging es noch recht gesittet zu. Wenn in den kommenden Folgen dann Sarah Knappik, die beste Freundin von Gina-Lisa Lohfink, als Überraschungskandidatin in das Model-Luxus-Loft in Köln-Ehrenfeld einzieht, geht es richtig heftig zur Sache. Die neue Bewohnerin kommt sich mit Tessa Bergmeier in die Haare. Es geht sogar soweit, dass sich Tessa und Sarah gegenseitig bei der Polizei wegen Körperverletzung anzeigten.
(mehr …)

Bushido – Zeiten ändern dich

Als Rapper hat er sich schon einen großen Namen gemacht, jetzt will Bushido auch als Schauspieler glänzen! Erinnert doch etwas an Eminem, der ja mit 8 Mile auch auf der Leinwand und im TV überzeugen konnte. Start des Bushido-Films „Zeiten ändern dich“ (Regie von Uli Edel) ist der 4.Februar und darum geht’s: Im Film wird der Aufstieg vom Gymnasialabbrecher bis zum Millionär aufgezeigt. BUSHIDO erzählt seine Story – die Geschichte eines Berliner Musikers tunesischer Abstammung, welcher durch Auffallen, Dummheiten machen, provozieren und Musik produzieren, eine Karriere per excellence auf die Bretter legte.
(mehr …)

Die Model-WG auf ProSieben, das wahre Leben!!!

Und schon wieder zaubert ProSieben ein neues Sendeformat in altbewährtem Look aus dem Hut, um den leicht zu beeinflussenden Fernsehzuschauer voyeuristisch unter die von Stress, zu viel Arbeit, unendlich viel Schule, Geldnot und ständiger Übellaunigkeit geplagten Arme zu greifen, damit das Leben, welches ja so schwer in Deutschland ist, ein bisschen angenehmer zu machen. Gemeint ist die neue, heiße und für den Ottonormalbürger äußerst wertvolle und bildende Sendung „Die Model-WG“. Sechs hinreißende und zum Teil  bei Germanys Next Topmodel gescheiterte Damen, leben zusammen in einer Luxus-WG in Köln-Ehrenfeld und werden vom Model-Experten Peyman Amin betreut und gecoacht. Zwei Monate begleitet ProSieben die sechs Frauen in allen Lebenslagen, wie der Sender sagt „zwischen Laufsteg und Küche, zwischen posen und putzen“. Es wird gezeigt, wie schwer der Model-Alltag ist, wie traurig es ist, keinen Auftrag zu bekommen und wie nervenaufreibend Konkurrenzdruck sein kann. Eins möchte ich aber nicht hoffen, dass die Models beim Toilettengang gezeigt werden, denn darauf kann ich gern verzichten.
(mehr …)