Kategorie: Fernsehen

Internetkult Ehrensenf jetzt bei Premiere

Die mehrfach ausgezeichnete Kultsendung Ehrensenf, die bisher nur im Internet zu sehen war, wird nun endlich auch im Fernsehen ausgestrahlt. Ehrensenf ist ein Anagramm für „Fernsehen“ und kommentiert in einem eigenen, ironischen Stil aktuelle Nachrichten aus aller Welt. Zwar geht die Internetshow nur 4 Minuten, doch dafür hat sie nach kurzer Zeit schon Kultstatus erreicht. Die Show wird täglich von 30000 Zuschauern im world wide web angesehen. Nun, nach knapp 4 Jahren im Internet, wird man täglich um 18 Uhr auf dem Premiere-Sender e-clips zu sehen sein. Los geht es schon am 9.März! Sonntags gibt es um 15:30 Uhr eine Wochen-Zusammenfassung unter dem Namen „Senf der Woche“ zu sehen. Zuvor kommt es noch zu einem Best-of Ehrensenf. In dem Special am Montag um 17 Uhr wird in einer Stunde rekapituliert, was bisher bei Ehrensenf thematisiert wurde. „Auf Ehrensenf hat Fernsehdeutschland gewartet. Es passt perfekt zu E-Clips und macht unser Programm noch aktueller und attraktiver“, so ein Premiere-Sprecher über die neue, alte Sendung!

Highschool Musical 4 kommt

Nach den überraschend erfolgreichen ersten drei Teilen von Disney’s Tanzfilm „Highschool Musical“, kommt im kommenden Jahr der bereits vierte Teil heraus. Schon in den kommenden Wochen soll der Dreh von Teil 4 beginnen. Im aktuellen dritten Teil von Highschool Musical geht es darum, dass Gabriella, Troy und alle anderen vor dem Schulabschluss stehen, eine Megaparty mit Musical soll die Schüler auf das College verabschieden. Leider liegen Troys und Gabriellas College hunderte Meilen voneinander entfernt, also würden sie sich in Zukunft nur noch selten sehen. Highschool Musical 3: The College Years spielte sagenhafte 250 Millionen US-Dollar an den Kinokassen ein, was vor allem den populären Hauptdarstellern Zac Efron, Vanessa Anne Hudgens und Ashley Tisdale zu verdanken ist, die weltweit einen Megahype auslösten.
(mehr …)

10 Jahre TV Total

Wow, schon fast 10 Jahre ist es her und ProSieben startete seine „Late-Night-Show“ TV Total mit Blödelbarde Stefan Raab. Die Premiere gab es am 8. März 1999, damals noch als wöchentliche Show montagabends. Da erinnert man sich doch gerne an das kultige – aber leider nicht mehr gesendete – Raabigramm. Ein Meilenstein war da zum Beispiel die musikalische „Ehrung“ für Rudi Carrell, oder als Raab wochenlang Heiner Bremer aufsuchte, um ihm ein Ständchen zu bringen. Auch der Maschendrahtzaun wurde bei Raab zum Kult.
(mehr …)

DSDS: Das singen die 10 Kandidaten in der 1. Mottoshow

Und da sind es nur noch 10 Kandidaten bei „Deutschland sucht den Superstar“: Dominik Büchele, Vanessa Civiello, Annemarie Eilfeld, Marc Jentzen, Benny Kieckhäben, Vanessa Neigert, Cornelia Patzlsperger, Daniel Schumacher, die von ihrem Freund verlassene Sarah Kreuz und Geheimfavorit Holger. Alle 10 Kandidaten stehen nach der überstandenen Top-15-Show in der ersten großen Mottoshow. Wer hier patzt, dessen Traum vom Superstar ist vorbei. Am Samstag müssen die Superstar-Anwärter die Greatest Hits der Musikgeschichte singen. Folgende Songs haben sie sich ausgesucht:

Dominik Büchele: John Lennon – Imagine
Benny Kieckhäben: Ne-Yo – So Sick
Vanessa Neigert: Marianne Rosenberg – Er Gehört Zu Mir
Vanessa Civiello: Faith Hill – There You’ll Be
Marc Jentzen: Boyz II Men – End Of The Road
Annemarie Eilfeld: Britney Spears – Baby One More Time
Cornelia Patzlsperger: Duffy – Mercy
Daniel Schumacher: Simply Red – If You Don’t Know Me By Now
Sarah Kreuz: Whitney Houston – I Have Nothing
Holger Göpfert: Freddie Mercury – The Great Pretender

„Sarah Palin“ ist nun eine von den Guten

Vor wenigen Wochen rief die amerikanische Wrestlingliga Total Nonstop Action Wrestling (TNA) die Gouverneurin des US-Bundesstaates Alaska Sarah Palin dazu auf, dass sie sich nach der Präsidentenwahl in den Vereinigten Staaten sich der Liga und dem Team The Beautiful People (Velvet Sky und Angelina Love) anschließen sollte. Wäre Sarah Palin tatsächlich aufgetreten, hätte TNA Wrestling 50,000 US-Dollar an das Jugend-Eishockey-Team in Palins Heimatstadt gespendet. Zu einem Auftritt bei der Wrestlingveranstaltung „Final Resolution“ kam es aber nicht. Vielmehr schickte man ein Double als Ersatz für die Gouverneurin ins Rennen. Die Wrestlerin Shannon Spruill, die den Wrestlingfans vor allem als Daffney bekannt ist und auch mit Musiker Rich Ward (Stuck Mojo, Fozzy) verheiratet war, übernahm ihre Rolle.
(mehr …)

DSDS: Sarah Kreuz vor Liebes-Aus?!

Heute Abend kämpft Sarah Kreuz mit dem Beyonce Song „Listen“ in der Top15-Show „Jetzt oder nie“ um den Einzug in die Mottoshows. Von den 15 verbleibenden Kandidaten müssen 5 Teilnehmer heute ausscheiden. Doch Sarah kämpft nicht nur um Jury- und Zuschauerstimmen, sondern auch um ihre Liebe. Sie und ihr Verlobter Fendo stehen vorm Liebes-Aus. „Meine Verlobte alleine zu lassen ist sehr schwer für mich, weil wir seit Jahren noch nie eine Nacht getrennt gewesen sind“, so Fendo, von dem Sarah Kreuz in den letzten Tagen nichts mehr hörte, denn der schottet sich nun ab. Die angehende Superstar-Sängerin über ihre Situation: „Fendo ist ein Mensch, der möchte mich eigentlich mit Nichts und Niemandem teilen! Ich musste sehr kämpfen, um hier zu sein. So richtig – viel kämpfen. Dass ich jetzt bei DSDS bin, das ist für Fendo ganz schlimm. Er sieht das jetzt schon so, dass er mich mit etwas teilen muss!“
(mehr …)

GNTM: Das sind die letzten 16 Kandidaten

Die letzten verbleibenden Kandidaten der ProSieben-Modelsuche „Germany’s Next Topmodel” stehen nach der Sendung am Donnerstag fest. Eine große Überraschung blieb dabei aus. Die geheime Liste mit Photos der übrigen Mädels, die im Vorfeld auftauchten, hat also bestand. Ebenfalls auch die Meldung, dass die 19-jährige Würzburgerin Maria Beckmann zu den hübschesten Mädels gehört. Antonia Wisgickl, die Nichte von „Winnetou” ist allerdings nicht mehr dabei, auch Larissa Marolt – die Siegerin von „Austria’s Next Topmodel ist nicht auf dieser Liste zu finden. Dafür ist aber „Skandalmodel“ Tessa Bergmeier in der nächsten Runde, allerdings auch ihre Erzfeindin Ira. Auf sie und die anderen Mädels wartet nun das Photoshooting in LA, hier stammen ja auch die geheimen Photos der verliebenden Topmodel-Kandidaten her.
(mehr …)

Winnetou-Nichte bei Germany’s Next Topmodel

Bei „Germany’s Next Topmodel” gehört Antonia Wisgickl zu den 30 hübschesten Nachwuchsmodels und wer genau hinschaut, der könnte sogar erkennen, wer Antonias berühmter Onkel ist. Die Blondine ist die Nichte von Winnetou-Darsteller Pierre Brice. „Winnetou“ ist stolz auf seine hübsche Verwandte: „Antonia ist ein bildhübsches Mädchen, sie war schon als Kind bezaubernd. Ich bin sehr stolz, dass sie so weit gekommen ist. Sie kommt eben aus einer talentierten Familie.“ Antonia war schon auf diversen Mädchenzeitschriften zu sehen und hat sich nur aus Spaß bei der Modelshow auf ProSieben beworben. Den Segen des berühmtesten Apachen-Häuptlings hat sie, nun liegt es an der Jury, dass Antonia die Nachfolge von Jennifer Hoff antritt.

Lily Allen als neues Bond-Girl?

Sehen wir eventuell bald die 23-jährige britische Sängerin Lily Allen an der Seite von 007 James Bond? So sagte die Skandalnudel: „Jedes Mädchen würde gerne in einem Bond-Film auftreten. Ich bin da nicht anders.“ Allerdings gibt sie sich daraufhin auch wieder bescheiden und meinte, wenn dies nicht klappen sollte, dann würde sie auch nur den Soundtrack zum nächsten Film der Bond-Reihe zusteuern wollen, so wie es Alicia Keys und Jack White beim letzten Streifen „Ein Quantum Trost“ machten. Denn über den Titelsong lästerte sie ab: „Wer erinnert sich noch an den letzten? Das war eine Nullnummer!“ Sollte sie aber – warum auch immer – die Rolle eines Bond-Girls bekommen, ist es ihr egal, welche Rolle sie als Bond-Girl einnimmt, so bescheiden ist sie wenigstens. Ihr ist es egal, ob sie nun das Mädel an der Seite von James Bond spielen müsste, das von Bonds Widersachern ermordet wird oder ob sie am Ende Miss James Bond werden würde, oder ob sie sogar eine Spionin sein müsste, welche nur mit 007 anbändeln müsste, um den Geheimagentin zu töten.

Eurovision Song Contest: Germany Zero Points

Wenn Alex Christensen und Oscar Hoya als „Alex swings, Oscar sings“ beim 54. Eurovision Song Contest am 16.Mai in Russland mit ihrem Song „Miss Kiss Kiss Bang“ Deutschland vertreten, könnte es eventuell wieder nur heißen „Germany 0 Points“. Denn die Experten sind sich einig: obwohl beim ehemaligen Grand Prix Eurovision de la Chanson dieses Mal nicht nur die Zuschauer über den Sieger bestimmen dürfen, sondern auch eine Jury in jedem Land (in der deutschen Jury sitzen übrigens der Scooter-Frontmann HP Baxxter, Jeanette Biedermann, Tobias Künzel von den Prinzen, Ex-DSDS-Jurorin Sylvia Kollek und Guildo Horn), wird Deutschland kaum besser als in den vergangenen Jahren abschneiden. Bei der Echo-Verleihung am letzten Samstag wurde der Song zum ersten Mal präsentiert und die Berliner Zuschauer waren von dem Titel alles andere als begeistert.
(mehr …)

Thomas G. Hornauer ist zurück

Er war der gefürchtete Chef des „Esoterik-Senders” Kanal Telemedial, dem „ersten spirituellen Sender in Europa“ und forderte von seinen Zuschauern einen „Impulsausgleich“, also einen Anruf auf eine 0900-Nummer, für die man knappe 30 Euro zahlte: Thomas G. Hornauer. Pro Tag kostete das Sehen seines Senders knappe 15 Euro, plus einer Grundgebühr von 50 Euro. Für das 6-monatige Abo des Free Pay-TVs sollte man die 0900er-Nummer sooft anrufen, bis man 180 Euro ausgegeben hat. Der Zuschauer konnte aber selbst bestimmen, wie viel er dem Sender überweisen – also anrufen – wollte („2 Euro pro Minute Sprechzeit – superscheißbillig! 120 Euro für eine Stunde mit mir reden – das ist doch gut so“), denn eigentlich war es kaum ersichtlich, wie viel man für den Kanal Telemedial zahlen sollte. Doch selbst die Co-Moderatoren wussten nicht wirklich, dass man für das Anschauen des Senders anrufen sollte, indem man die Mehrwertnummer anrufen sollte. Das führte auch mehrmals zum Eklat, so kritisierte Hornauer während der Livesendung mehrmals seine Co-Moderatoren oder verwies sie aus dem Studio, denn ,,…hier werden spirituelle Joints verteilt, hier gibt‘s alle richtigen heftigen Dinger bei uns…“ (Zitat Hornauer).
(mehr …)

DSDS: Das singen die verbleibenden Kandidaten bei der Top15-Show

Nachdem die Castings vorbei sind und 15 Teilnehmer das verschärfte Recall bei „Deutschland sucht den Superstar“ hinter sich haben, steht am kommenden Samstagabend nun die erste große Entscheidungsshow an. In der großen Live-Show „Die Top 15 – Jetzt oder Nie“ kämpfen nun die 15 besten Sänger und Sängerinnen aus dem Recall um den Einzug in die Mottoshows. Für 5 Sänger oder Sängerinnen heißt es dann leider Abschied nehmen, denn nur 10 Teilnehmer werden in die großen Mottoshows gevotet. 5 Kandidaten wählt die Jury um Dieter Bohlen, Nina Eichinger und Volker Neumüller und die restlichen 5 Kandidaten für die Mottoshows bestimmen die Zuschauer via Telefonvoting.
(mehr …)

GNTM: Tessa prellte Adligen

Und wieder einmal macht sie Schlagzeilen: Tessa Bergmeier aus der ProSieben-Modelcastingshow „Germany’s Next Topmodel“. Ein 18-Jahre älterer Exfreund von adliger Abstammung namens Cornelius von Zitzewitz heult nun rum, dass das 19-jährige Model ihn nur ausgenutzt hat und nur sein Geld wollte. „Sie lebte eine Woche bei mir in Berlin, nannte sich Leonie. Ich habe ihr alles geboten: Eine Designer-Tasche für vierhundert Euro, sogar ein Fotostudio und einen Fotografen habe ich bezahlt, damit sie Probeaufnahmen machen kann! Der Dank: Plötzlich verschwand sie spurlos. Tessas Mutter hatte mich eines Morgens angerufen und mich vor ihrer Tochter gewarnt. Da habe ich mich sehr gewundert. Das Geld sehe ich sicher nie wieder“, so der geprellte Cornelius von Zitzewitz. Tja, so schnell kann es gehen Herr von Zitzewitz. Der Adlige hat nun wieder Zeit sich seiner Partband „Cornelius von Zitzewitz & Band“ zu widmen!