Kategorie: Fernsehen

der härteste Job der Welt

Nachdem die Werbekampagne für „den besten Job der Welt“ weltweit grandios eingeschlagen ist, kopiert die Marketingabteilung von Fisherman’s Friend (in Kooperation mit dem deutschen Männersender DMAX) nun diese Kampagne. Doch anders als der Inselwart-Job auf Hamilton-Island, soll der Job für den Menthol-Pastillen-Hersteller, nichts für Weicheier sein. Denn Fisherman’s Friend und DMAX suchen für „den härtesten Job der Welt“ 2 Männer, die sich 10 Tage lang mit den Krebsfischern auf hoher See dem Abenteuer Alaska stellen. Dafür bekommen sie jeweils 2500 Euro. Bewerben kann man sich auf bist-du-stark-genug.com! Ist der Job zu hart, bist du zu schwach, ganz das Motto der Minzbonbons also. Wie beim Job als Inselwart auf Hamilton-Island, sollen beide Gewinner dann über ihre Erfahrungen bloggen und ihre Zeit in Alaska wird dann im Fernsehen auf DMAX dokumentiert. Bewerben kann man sich vom 1. Juni 2009 bis zum 31. August 2009 auf der Website.

Stefan Raab läßt den Bundeskanzler wählen

Einen Tag vor der Bundestagswahl, also am 26.September, wird ProSieben zum zweiten Mal zur großen „TV total Bundestagswahl“ einladen. Bereits zur letzten Wahl im Jahr 2005 gab es die Spezialsendung schon einmal und Stefan Raab lud alle Spitzenkandidaten der großen Parteien zu sich ins Studio. Da Die Linke aber weder Oskar Lafontaine noch Gregor Gysi in die Show von Stefan Raab schicken wollten, lud ProSieben die Linke wieder aus. Neben Stefan Raab wird erneut wieder Sat.1-Nachrichtensprecher Peter Limbourg Stefan Raab bei der Fragerunde der Spitzenpolitiker unterstützen.
(mehr …)

2010 kein Dschungelcamp auf RTL

Ach, was haben wir Anfang des Jahres allabendlich vorm Fernseher gesessen und uns erfreut, wenn Peter Bond sich zur Lachnummer machte, wenn Lorielle London sich auszog und wenn Giulia Siegel fiese Würmer essen musste. Leider müssen wir 2010 auf eine weitere Staffel von „Ich bin ein Star – holt mich hier raus“ verzichten, denn RTL plant, die Dschungelshow im kommenden Jahr pausieren zu lassen. Grund für die Pause der doch so erfolgreichen RTL-Schmuddelsendung ist einmal mehr die Weltwirtschaftskrise, denn RTL befürchtet, dass man das Dschungelcamp nicht mit Werbeeinnahmen finanzieren kann. Allerdings ist dies nicht das definitive Aus für „Ich bin ein Star“ , denn eine RTL-Sprecherin gab Entwarnung und meinte, dass man an einer neuen Staffel schon plane, aber die Show definitiv nicht im kommenden Jahr gezeigt wird. 2011 könne es zu einer neuen Staffel kommen und bis dahin kann man die Sendung in Ruhe vorbereiten.

nächste Pöbelattacke gegen Heidi Klum

Kein gutes Haar lässt Modeschöpfer Karl Lagerfeld an der „Topmodel-Mama“ Heidi Klum. In der ZDF-Talkshow „Johannes B. Kerner“ am Dienstagabend lästerte über die Klum. Klingt nach einem Déjà-Vu? Schon im Februar meinte Lagerfeld über Heidi Klum, dass man sie in Frankreich nicht kenne, selbst seine Claudia Schiffer habe nie etwas von Heidi Klum gehört (ich berichtete damals darüber). Und diese Phrasen wiederholte er bei der Talkshow von Kerner: „Ich kenne sie nicht. Claudia (Schiffer) kennt die auch nicht. Die war nie in Paris, die kennen wir nicht.“ Und auch über Heidis Ehemann Seal lästere der Modezar munter: „Ich bin kein Dermatologe, aber seine Haut möchte ich auch nicht haben. Da hat meine besser überlebt. Der hat so eine Kraterlandschaft.“ Tja, die Heidi hat es schwer, denn sie ist derzeit voll in der Schußlinie der „Prominenz“, denn vor Kurzem lästere Roger Willemsen über Heidi und meinte, man müsse ihr sechs Sorten Scheiße aus dem Leib prügeln.

Geiselnahme im Kinderkanal

Eine Schulgeiselnahme wird es schon bald im Kinderkanal von ARD und ZDF geben. Denn der Ki.Ka nimmt sich nun dem schwierigen Thema an und verbaut es kindgerecht in 13 Episoden. In der neuen Serie wird über eine fiktive Geiselnahme an einer Berliner Schule berichtet, in der 5 nachsitzende Schüler gegen die Geiselnehmer ankämpfen werden. Die Geiseldrama-Serie soll dann im kommenden Jahr unter dem Namen „Allein gegen die Zeit“ laufen und erinnert ein wenig an die US-Action-Serie „24“. Ich hoffe, dass sich die Zuschauer der neuen Serie kein Vorbild nehmen und falls es irgendwann, irgendwo mal zu einer realen Geiselnahme an einer Schule kommen sollte, die anwesenden Schüler nicht Held spielen und den fiktiven Darsteller aus den jeweils 25 Minuten langen Folgen nacheifern wollen.

Bruno wird verklagt und „Po-Attacke“ fliegt als Fake auf

Es wurde ja viel spekuliert ob der „Arsch-Angriff“ von Sacha Baron Cohen, alias Borat, alias Bruno am vergangen Sonntag bei den MTV Movie Awards, nur inszeniert oder unbeabsichtigt war. Erst meldete sich der Chefkoordinator Scott Aukerman über seinen Blog und erzählte von den Proben zu diesem doch sehr heiklen Stunt. Nun betätigt Rapper Eminem personlich, über die Website „RapRadar.com“, das es sich dabei um einen gelungenen, geplanten Scherz des Kultkomikers Sacha Baron Cohen handelte. Eminem selbst war von seinem schauspielerischen Talent selbst überrascht, da er es sich nicht so ganz zutraute, wütend und sichtlich genervt den Saal zu verlassen. „Ich bin begeistert, dass wir das so gut hinbekommen haben, besser als bei den Proben“, sagte er. Nachdem Eminem in seinem Hotelzimmer ankam, hatte er sich, laut eigenen Angaben, erst einmal drei Stunden kaputt gelacht.
(mehr …)

Mord-Video wird im Fernsehen gezeigt

Heute Abend kommt es im Fernsehen zu einem sehr spektakulären Fall. In der Fernsehsendung „Aktenzeichen XY… ungelöst“ wird ein Überwachungsvideo gezeigt, das einen Mord an einer Prostituierten zeigt. Die Kriminalpolizei versucht mit Hilfe der ZDF-Zuschauer jenen Fall aufzuklären, an dem sie seit letztem Jahr zu knabbern hat. Eine rumänische Prostituierte wird auf jenem Überwachungsvideo in Stuttgart mit einem Messer auf dem Flur ermordet. Der Mörder der Prostituierten wusch sich nach der Tat seelenruhig die Hände im Badezimmer. Als er bemerkte, dass er von einer Kamera gefilmt wird, riss er die Überwachungskamera von der Wand, dennoch ist er auf dem Video zu sehen.
(mehr …)

Paris Hilton sucht eine neue Freundin

Nachdem sich Paris Hilton mit ihrer einstigen besten Freundin Nicole Richie verkrachte, musste schnell eine neue beste Freundin für die Hotelerbin her und so suchte Paris in der TV-Show „Paris Hilton’s My New BFF“ eine neue beste Freundin. Doch das war ihr noch nicht genug und so breitete sie ihre Suche nach England aus und suchte „Paris Hilton’s British Best Friend“ auch im britischen Fernsehen für eine neue beste Freundin für Immer. Auch das scheint ihr noch nicht zu reichen, denn die Suche geht weiter. Nun will sie wohl eine verschleierte Freundin haben. (mehr …)

„Arsch-Landung“ auf Eminem war abgesprochen

Die MTV Movie Awards am letzten Sonntag wären fast kommentarlos an uns vorbeigegangen, gäbe es nicht einen Skandal bei der Preisverleihung in L.A.: Sacha Baron Cohen (der Ali G.- und Borat-Darsteller) seilte sich während der Awardshow auf Eminem ab. Vekleidet war Cohen als seine Figur Bruno, dem schwulen Modejournalist aus Österreich vom fiktiven Fernsehsender OJRF und er trug nur Engelsflügel und ein Suspensorium, das aber mehr zeigte, als es eigentlich verdecken sollte. Cohen gab nach der Show an, dass er nicht den Rapper, sondern It-Girl Paris Hilton mit seinem „Anschlag“ treffen wollte.
(mehr …)

Kannibalenfilm kommt ins Kino

Der Film über den als Kannibalen von „Rothenburg“ bekannt gewordenen Hessen Armin Meiwes, darf jetzt doch in den deutschen Kinos gezeigt werden. Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe hat der kalifornischen Produktionsfirma „Atlantic Streamline“ Recht gegeben, welche gegen das Urteil des Oberlandesgerichts Frankfurt am Main geklagt hatten. Die Würde von Armin Meiwes sein nicht verletzt worden, indem ein Film über seine abscheulichen Taten gedreht wurde. Die Richter verwiesen auf die Kunst- und Filmfreiheit, welche in diesem Fall weit höher auszulegen ist, als das Persönlichkeitsrecht des Klägers.
(mehr …)

Bushido kickt mit Oliver Pocher gegen die Bayern

Für das große Sat.1 Sommer-Sportspektakel „Sportfreunde Pocher – Alle gegen die Bayern“, in dem ab dem 27. Juni 2009 jeweils samstags um 22.15 Uhr Amateurkicker gesucht werden, die dann am 25. Juli 2009 in der Veltins Arena auf Schalke um 18 Uhr gegen die großen Bayern antreten dürfen, hat sich Oliver Pocher prominente Verstärkung ins Boot geholt. Für den Kick tauscht „Rüpel-Rapper“ Bushido sein Mikro gegen die Fußballschuhe und wird gegen Ribery, Klose und Toni grätschen dürfen. Ich erwarte Fouls, Blutgrätschen und Karten en masse. (mehr …)

Stefan Raabs Eisfußball-Pokal

Am 29.05.2009, einen Tag vor dem DFB-Pokalfinale zwischen Bayer Leverkusen und Werder Bremen kämpfen acht Vereine auf ProSieben um den D.E.F.B.-Pokal (Deutscher Eisfußball Bund Pokal). Jawohl richtig gehört, Fußball auf dem Eis aber nicht mit Kufen unter den Schuhen sondern mit den extrem rutschigen Bowlingschuhen. Wer mal versucht hat im Winter auf dem Eis-Fußball zu spielen, weiß wie schwierig und halsbrecherisch das ist, zumal der Torwart auch nur mit den Füßen spielen darf. Prominente Fans und ehemalige Spieler vom FC Bayern München, VfL Wolfsburg, VfB Stuttgart, HSV, FC Schalke, Eintracht Frankfurt, FC St. Pauli und natürlich dem 1.FC Köln treten gegeneinander an.
(mehr …)

RTLs Skandalshow bekommt kostenlose PR

„Bad news are good news“ heißt es in der Welt der Medien und mehr Public Relation in Form von Protesten verschiedener Vereine und Institutionen, wie auch der Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen, kann man sich für ein neues Fernsehformat kaum wünschen. Die umstrittene neue Serie auf RTL „Erwachsen auf Probe“ (Start am 3.Juni) wurde und wird im Vorfeld so sehr verdammt, dass RTL selbst kaum mehr Werbung machen muss. Der Deutsche Kinderschutzbund, die Bundespsychotherapeutenkammer, wie auch die evangelische Kirche und nicht zuletzt die Bundesfamilienministerin fordern den Privatsender auf „entweder die Sendung zu stoppen oder gründlich zu überarbeiten“.
(mehr …)