Kategorie: Diverses

10 verrückte Wochenend-#Selfies

Es ist nicht nur das Internet-Wort des Jahres, sondern auch der Trend aus dem Jahr 2013: #Selfie. Ein Bild, welches vor dem heimischen Spiegel mit einer Handykamera aufgenommen wurde. Wir haben die 10. lustigsten Selfies vom vergangen Wochenende aufgelistet.  😉

 

Nummer 10: Der Tony Hawk

Nummer 9: Das Dusch-Fahrrad

Nummer 8: ET

Nummer 7: Der Müde

Nummer 6: Suppe im Badezimmer

Nummer 5: DJ

Nummer 4: Im Dschungel

Nummer 3: Tikitaka

Nummer 2: Wintergriller

Nummer 1: Schubkarre

Quelle: mashable.com

10 Fakten über Apples iPhone

Im Jahr 2007 erstmals vorgestellt, prägte Apples iPhone die Mobilfunk-Szene wie kein anderes Gerät. Sieben Jahre später erfreut es sich immer noch an steigender Popularität. Doch dabei hatte das Smartphone einige Höhen und Tiefen. Heute also 10 Fakten, die ihr über das iPhone noch nicht wusstet.

Nummer 10: Bis zum Mond

Im September 2013 konnte Apple knapp 390 Millionen iPhones verkaufen. Wenn man die beigelegten USB-Ladekabel aneinander reihen würde, ergäbe sich eine Strecke bis zum Mond. Kein anderer Hersteller kann diesen Weg – mit nur einer Geräte-Serie – zurücklegen.

Nummer 9: iPhone stärker als iMac

Das iPhone 5 ist leistungsstärker als ein iMac von vor 10 Jahren. Sowohl der Prozessor (1,3 GHz zu 0,8 GHz), als auch der Arbeitsspeicher (1 GB zu 0,256 GB) und die Festplatte (64 GB zu 60GB) sind besser als die Ressourcen im Apple iMac G2.

Nummer 8: Jobs integriert eigene Brille

Viele Icons aus dem aktuellen iOS 7 haben einen interessanten Ursprung. So stammt das Artist-Icon aus dem Musik-Player von der Silhouette des U2-Frontmanns Bono dar. Er selbst bezeichnet sich seit Jahren als Apple-Fan. Auch die Brille aus der Leseliste im Safari-Browser ist nicht einfach so entstanden. Sie ist der Brille des verstorbenen Steve Jobs nachempfunden.

Nummer 7: Richtige Uhrzeit

Offizielle Fotos vom iPhone zeigen immer dieselbe Uhrzeit: 9:41 Uhr. Auch das ist kein Zufall. Im Jahr 2007, als das Handy vorgestellt wurde, startete die Präsentation um 9 Uhr morgens. Laut Zeitplan sollte das erste Bild vom iPhone exakt 41 Minuten später gezeigt werden. Steve Jobs wollte eben, dass die Uhrzeit dann korrekt abgebildet wird.

Nummer 6: Apple schneller als McDonalds

Nach nur 5 Jahren war das iPhone in 100 Ländern erhältlich. Der Fastfood-Riese McDonalds brauchte für die gleiche Anzahl an Standorten ganze 50 Jahre! Unfassbar, wie schnell sich die Technik-Welt entwickelt…

Nummer 5: Isaac Asimov

Der Science-Fiction-Autor Isaac Asimov hat bereits 1964 die Entwicklung des iPhones prophezeit! Er sagte damals: „Du wirst deinen Gesprächspartner nicht nur sehen, sondern auch hören. Außerdem wird der Bildschirm genutzt, um Fotografien zu betrachten und Passagen aus Büchern zu lesen.“

Nummer 4: 4.540 Dollar

Pro Sekunde verdient Apple 4.540 Dollar. Auch hier ist Apple Meilenweit der Konkurrenz voraus. In einer Stunde stehen dann nämlich schon 16,3 Millionen Dollar zu Buche – während Samsung in derselben Zeit „nur“ 13,8 Millionen Dollar verdient.

Nummer 3: Neuer Verkaufsschlager

Zum Start des iPhones dauerte es stolze 75 Tage, um über 1 Millionen iPhones zu verkaufen. Doch das änderte sich mit den Jahren rasant. Ein paar Jahre später, mit dem iPhone 4S, brauchte es gerade einmal einen Tag, um 1 Millionen Geräte vorzubestellen.

Nummer 2: Mehr Smartphones als Babys

Es werden täglich mehr  Apple-Handys verkauft, als Menschen geboren! Demnach stehen pro Tag rund 377.900 abgesetzte Modelle, den fast 370.000 Neugeborenen gegenüber.

Nummer 1: Spaßvogel Steve Jobs

Steve Jobs hatte einen ausgeprägten Sinn für Humor. So war es nicht selten, dass er an einem örtlichen Starbucks anrief und 4.000 Latte Macchiato bestellte. Noch heute soll es einige Apple-Fans geben, die solche Anrufe imitieren.

Bild: Apple.com

Die 10 „grausamsten“ Videospiele

In bestimmten Ländern ist das ein oder andere Spiel verboten. Zurecht oder nicht, bildet hier eure eigene Meinung.

Nummer 10: Pokémon

Dieses doch eher niedliche Spiel wurde von Religionsführern aus Saudi Arabien verboten. Dort ist man der Meinung, dass das Spiel freimaureristische Symbole enthalte und Kinder zum Glücksspiel verführen würde.

Nummer 9: Carmageddon

Bei diesem Racer ist es das Ziel, Fußgänger zu töten! Es ist in Brasilien sowie Deutschland verboten. Spieler aus England dürfen das Game zwar spielen, aber nur, weil die Menschen dort durch Zombies ausgetauscht wurden.

Nummer 8: Football Manager 2005

Der heiß begehrte FIFA-Konkurrent wurde doch tatsächlich in China verboten, weil Ingame Taiwan, Hong Kong und Tibet als eigenständige Länder spielbar sind. Letzte gehören, nach eigenen Angaben, zur selbsternannten Volksrepublik. Wer gegen die Untersagung verstößt, muss mit extrem harten Strafen rechnen.

Nummer 7: Mercenaries – Playground of Destruction

Das ist ein Spiel aus dem Jahre 2005. Inhaltlich geht es um einen Putsch in Nordkorea. Die Software wurde dann aber in Südkorea verboten, weil die Regierung befürchtete, dass die Spannungen zwischen den verfeindeten Staaten durch das Spiel eskalieren könnten.

Nummer 6: Wolfenstein

Ebenfalls ein echter Klassiker aus dem Splatter-Genre. Diese Fortsetzung des legendären Wolfenstein 3D beinhaltet nicht nur nicht nur Nazi Waffen, sondern auch diverse Monster. Hierzulande ist es aber gerade aufgrund der Verbindungen zum dritten Reich indexiert.

Nummer 5: Manhunt 2

Bekannt für seine abartige, erbarmungslose und unnötige Gewalt ist es in Neuseeland respektive Irland verboten. Daraufhin wurde es von den Machern etwas entschärft, um sicherzugehen, dass es in anderen Ländern veröffentlicht werden darf.

Nummer 4: Postal 2

Ein ziemlich gestörtes Spiel mit rassistischen und homophoben Ansätzen. Auch dieses ist zurecht in diversen Ländern verboten. In Neuseeland kann der Besitz und Vertrieb sogar mit Gefängnis bestraft werden.

Nummer 3: Battlefield 3

Obwohl es Battelfield 3 niemals – offiziell – in den Iran geschafft hat, ist es dort weit im voraus verboten wurden. Ingame können Spieler einen Angriff auf eine fiktionale terroristische Gruppe aus dem Iran starten.

Nummer 2: Mass Effect

Dieses Spiel wurde eine Weile in Singapur verboten. Grund dafür ist eine potentielle Beziehung mit einem blauhäutigen Alien. Der Nachfolger wurde in den Vereinigten Arabischen Emiraten für den gleichen Hintergrund gebannt.

Nummer 1: Alle Videospiele

Jetzt wird’s krass: 2002 wurden in Griechenland für eine kurze Zeit sämtliche Videospiele von öffentlichen Plätzen genommen. Wer damals zum Bespiel im Bus Gameboy gespielt hat, musste für 12 Monate in den Knast wandern! Der Horror…

Die 10 größten (Internet-)Aufreger 2013

2013 gehört nun endgültig der Geschichte an. Auch im letzten Jahr ist wieder allerhand passiert. Grund genug um mal in sich zu gehen und die größten Shitstorms der vergangen Periode Revue passieren zu lassen.

Nummer 10: Bushido – „Stress ohne Grund“

Es ist noch gar nicht so lange her, da sorgte Bushido mit seiner Auszeichnung des Goldenen Bambi für Aufsehen. Auch im letzten Jahr war es nicht wirklich still um ihn. Mit dem letzten Song „Stress ohne Grund“ attackierte er einige Prominente und Politiker, was von vielen als Morddrohung angesehen wurde. Mittlerweile steht das Lied auf dem deutschen Index und Bushido vor Gericht. Seine Meinung: Es sei eine Reaktion auf vergangene Aussagen gewesen.

Nummer 9: Rewes Wechsel von Tetra auf Pfandflasche

„Was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht“, dachten sich zahlreiche Kunden des Rewe Eistees. Denn der Konzern tauschte die Verpackungen seiner Hausmarke „ja“ von Tetrapak auf Pfandflasche. Die Welle der Empörung gipfelte beim User Stony Calopezzati. Er sorgte mit seiner umfangreichen Kritik (es sei zu schwerer aus einer Falsche zu trinken, als aus einem Tetrapak) auf der Rewe-Fanpage für 87.000 Likes und 1.500 Shares.

Nummer 8: Vier Pfoten & Royal Canin

In einem YouTube-Video (unten verlinkt) deckte der Tierschutzverein „Vier Pfoten“ brutalste Tierquälerei in der Ukraine auf. Ein Mitarbeiter filmte illegale Bärenkämpfe, welche schon seit Jahren weltweit verboten sind. Am Ende des Videos werden die Kandidaten mit Pokalen ausgezeichnet. Darauf zu sehen: Das Logo von Royal Canin. Die Firmenwebseite brach nur Stunden nach Veröffentlichung zusammen. Stellungnahme? Fehlanzeige!

Nummer 7: Kellogs hungernde Kinder

Gute Idee, schlechte Umsetzung: Mit der Kampagne „Give a Child a Breakfast“ wollte Kellogs hungernden Kindern helfen. Doch mit der Aufforderung „Ein Retweet = ein Frühstück für arme Kinder“ tat man nur das Gegenteil. User fühlten sich verarscht, der Tweet sei „zynisch“ und „dumm“. Billige Werbung auf kosten von hilflosen Kindern – das wurde nicht geduldet. Kurz darauf löschte Kellogs den Beitrag und postete eine Entschuldigung.

 

Nummer 6: Mario Götze & der FCB

Marios Götzes wechsel von Borussia Dortmund zum FC Bayern München war der spektakulärste Wechsel der sommerlichen Transferperiode. Kein anderer Spieler sorgte im Vorfeld für soviel Empörung. Bis zu 1.500 Likes verlor Götze pro Stunde auf seiner Fanpage, während sich „Judas“ als Spitzname unter allen BVB-Fans festigte.

Nummer 5: Deutsche Telekom

Ein Jahr ohne Flops bei der Telekom gibt es nicht. So war es auch im vergangen Wochen. Mit einer kleinen Pressemitteilung  sorgte die Telekom für einen der größten Shitstorms des Jahres. Demnach wollte der Bonner Konzern mal eben das Datenvolumen von Flatrates begrenzen.

Die Drosselkom-Story erreichte kaum messbare Ausmaße. Es bleiben: 120.000 Google-Treffer zu diesem Thema und eine Petition mit 150.000 Unterschriften. Ausgang ungewiss…

Nummer 4: Deutsche Bahn

Dieser Shitstorm ist schon etwas länger her. Die Bahnfahrerin Franziska Dobers schrieb Anfang Januar ihren Unmut in Form eines fiktiven Trennungsbriefs an die Pinnwand der Bahn. Sie hatte die Schnauze von der Bahn und dessen Dienstleistungen endgültig satt. Ihre Worte fanden neben großem Zuspruch auch 9.500 Likes und 800 Kommentare. Die Antwort von der Bahn – ebenfalls im Slogan eines Liebesbriefs – kam diesmal unverzüglich.

Nummer 3: Amazon

Rund vier Tage nach einem ARD-Bericht eskalierte die Situation im Versandhaus Amazon. Widere Arbeitsumstände wurden mit Beschimpfungen und Wutausbrüchen vergolten. Zwei Wochen nach der Flut an Kommentaren stand Amazon einem Scherbenhaufen und 18.000 unbeantworteten Kommentaren gegenüber. Heute ist die Lage etwas entspannter.

Nummer 2: McDonalds neues Schmankerl

Im Sommer des vergangen Jahres präsentierte die Fastfood-Kette McDonalds ihr neustes Produkt: Die Currywurst. Doch das Projekt scheiterte kläglich. Die Wurst verfügte nicht Ansatzweise über die angepriesene Qualität aus der TV-Werbung. Ein Foto auf der hauseigenen Page erntete 108.000 Likes und sorgte, nicht zuletzt, für das schnelle Ende der Currywurst bei McDonalds.

Nummer 1: Homosexualität und Barillia

„Wir bewerben unser Produkt nicht mit Homosexuellen, weil wir traditionellen Familien zur Seite stehen“,  ist die Ansicht des Pasta-Riesen Barilla. Wem das nicht gefalle, der könnte zu einer anderen Marke gehen. Vier Tage nach dieser Aussage standen 150.000 Erwähnungen in sozialen Netzwerken zu Buche. Guido Barilla, Chef des Konzerns, entschuldigte sich öffentlich bei den betroffen.

Bild: Alexander Klaus / pixelio.de l Weitere Quelle intmag.de 

Die 10 verrücktesten Weltrekorde

Heute berichten wir euch von den skurrilsten, verrücktesten und dümmsten Weltrekorde, welche die Menschen in den letzten Jahren aufgestellt haben. Manche Sachen sind echt abgefahren, aber lest selbst.

Nummer 10

Colin Furze, hauptberuflich YouTube-Star, ist nebenbei Klempner und Stuntman. Genau diese Mischung hat ihn auf einen ganz verrückten Rekord gebracht: Die schnellste Toilette der Welt. Mit seinem fahrbaren Untersatz schafft Colin ganze 90 Stundenkilometer.

Dabei bleibt das Klo natürlich vollkommen Funktionsfähig und spült sogar während der Fahrt. Gerade bei längeren Touren könnte das von Vorteil sein…

Nummer 9

Der deutsche Michael Kopp hält den Rekord im „Basketball auf der Zahnbürste drehen, während diese im Mund steckt“. 26 Sekunden bewegte sich die Kugel vor seinen Augen und knackte damit souverän die alte Bestmarke.

Nummer 8

Norman Perez ist der wohl Chat süchtigste Mensch der Welt. Der Kalifornier saß ganze 96 Stunden vor dem PC und schrieb durchgehend mit diversen Leuten. Pro Stunden waren lediglich 5 Minuten Pause angesagt. Wobei dieser Rekord doch insgeheim schon von so manchen Schüler geknackt wurde.

Nummer 7

Fin Keheler steht auf Schnecken – leider Wortwörtlich gemeint! Der 11 jährige Junge ließ sich 43 Schnecken knappe 10 Sekunden in seinem Gesicht „rumschleimen“. Während der Vorbereitung hat er es sogar auf ganze 87 Tiere gebracht, zu seinem Unglück war in diesem Moment kein Notar anwesend.

Nummer 6

Maren Zonker ist die schnellste Sprinterin der Welt. Mindest mit Schwimmflossen an den Füßen. Die Dame schaffte ihre 100 Meter in weniger als 22,35 Sekunden. Geschafft wurde der Rekord übrigens wieder mal in Deutschland, an der Sporthochschule in Köln.

Nummer 5

Der Ungare Halapi Roland hält den Rekord für die längste Strecke, die ein Mensch brennend von einem Pferd über dem Boden gezogen wurde. Der Mann ließ sich 472 Meter über einen Feldweg schleifen, um anschließend ohne Verletzung wieder aufzustehen. Wie viele Gehirnzellen müssen vor diesem Versuch wohl abgestorben sein?

Nummer 4

Noch verrückter geht immer: Michel Lotito steht im Guiness-Buch der Weltrekorde für seine Kunst, von allen Menschen das größte Flugzeug gegessen zu haben. Er gönnte sich in den letzten 2 Jahren eine komplette Cessna 150. Vorher zerlegt, aß er jeden Tag ein kleines Bauteil.

Nummer 3

Dieser Rekord richtet sich an alle Männer. Kirby Roy hat Eier aus Stahl! Denn Kirby hat seinen Hoden jahrelang trainiert, keinen Schmerz mehr zu empfinden. Anschließend ließ er sich live im TV von einem MMA-Fighter (mit einer Kraft von 450  Kilogramm!!!) direkt zwischen die Beine treten! Das schmerzt schon bei der reinen Vorstellung.

Nummer 2

Jean-Francois Vernetti machte sein Hobby zum Rekord. Er besitzt die umfangreichste Sammlung an „Bitte nicht stören“ Schildern. Fast 9000 Stück hat Jean mittlerweile zusammengetragen, die er allesamt heimlich aus Hotels mitgehen lassen hat.

Nummer 1

Dümmer gehts nimmer: Joshua Reed hält den Rekord für die meisten Tritte gegen den eigenen Kopf! Innerhalb von 60 Sekunden kassierte sein Kopf 115 Tritte. Das ist einfach nur krank, seht selbst:

10 Gründe, warum die Welt eine Illusion ist!

Heute absolut verrückt. 10 Gründe, warum wir theoretisch aus der Matrix stammen könnten. Leben wir wirklich? Oder ist alles nur eine Illusion?

Nummer 10: Das holografische Prinzip

Hierbei handelt es sich um eine Theorie, dass wir Menschen, eigentlich die Reinfektion eines Paralleluniversums sind. Jedes Ereignis, dass in unserem Kosmos stattfindet, ist lediglich eine dreidimensionale Spiegelung des „echten“ Universums.

Nummer 9: Quanten Schatten

Objekte bestehen aus sehr weit verstreuten Atomen. Dieser Ansatz besagt, dass deine Fähigkeiten mit Objekten zu interagieren, als wäre das alles nur eine Illusion. Demnach gibt es weitaus mehr leere als Materie.

Nummer 8: Metaphysischer Solipsismus

Diese Theorie geht davon aus, dass nur dein eigenes ich existiere. Nichts außerhalb deines eignen Bewusstseins soll es geben. Da du nur auf den persönlichen Geist wirklich Einfluss hast, kann dieser Behauptung nach, alles außerhalb deines Kopfes nicht real sein.

Nummer 7: Yogacar

Eine buddhistische Lehre die davon ausgeht, dass lediglich unser Bewusstsein sowie unsere Gedanken eine vermeintlich reale Welt erschaffen. Unsere Welt soll materiell gar nicht existieren. Also alles passiert nur in deinem Kopf.

Nummer 6: „Mögliche Welt Theorie“

Bei diesem Ansatz gehen Philosophen wie David Kellogg Lewis davon aus, dass es in der Tat mehrere Erden gibt. Diese leben aber isoliert voneinander. Dass wir auf der eigentlich uns bekannten Welt leben, basiert einfach darauf, dass es ausgerechnet die Erde ist, welche wir bevölkert haben.

Nummer 5: Subjektiver Idealismus

Hierbei geht man davon aus, dass nur die Dinge existieren, die von deinem Gehirn wahrgenommen werden. Jetzt wird’s verrückt: Demnach würde ein Zimmer mit allen Möbeln aufhören zu existieren, sobald du den Raum verlässt.

Nummer 4: Konsens Realität

Das ist eine Theorie, die besagt, dass eine Wirklichkeit nur deshalb besteht, weil die Menschheit einstimmig davon ausgeht. Jedoch sind sich Menschen bei vielen Dingen uneinig – zum Beispiel ob es einen Gott gibt. Wenn jetzt jeder eine andere Weltansicht hätte, würde somit gar nichts existieren. Abgefahrener Gedanke…

Nummer 3: Traum Argumentation

Wenn du träumst, kreiert dein Kopf eine Welt, die sich so anfühlt als wäre sie echt. Daher könnte ja, theoretisch gesehen, dein ganzes Leben nur ein Traum sein!

Nummer 2: Simulierte Realität

Zukünftige Computer werden in der Lage sein, Milliarden von Erden virtuell zu Konstruieren. Vielleicht sind wir ja alle nur Simulationen einer computergenerierten Welt, die für zukünftige Touristen geschaffen wurde, um zu zeigen, wie es hier einmal war.

Nummer 1: Gehirn im Tank

Diese Theorie geht davon aus, dass man ein Gehirn entfernen könnte um es anschließend am Computer anzuschließen. Dann folgen elektrische Impulse, welche das Organ am Leben erhalten und Empfindungen zu erzeugen. So könnte man das Bewusstsein täuschen.

Keiner wüsste mehr ob man sich in einem dieser Hightech-Tanks befindet oder im echten Körper!

10 spannende Fakten über den Fussball

Fußball, die wohl berühmteste Ballsportart der Welt, kann auf eine 130 jährige Gesichte zurückblicken. In den vergangen Jahren ist also viel passiert. Wir haben uns die kuriosesten Vorfälle mal näher angeschaut.

Nummer 10. 

Real Madrids Superstar Cristiano Ronaldo verfügt als einziger (aktiver) Spieler über eigens modellierte Schuhe. Sein Hauptsponsor Nike rüstete den sprintstarken Stürmer mit besonders elastischen und haltbaren Sohlen aus. Beides wurde extra auf seinen Fuß modelliert.

Nummer 9.

Spieler aus südlichen Ländern wie Iran, Angola oder kleinere portugiesische Staaten lassen sich Künstlernamen auf ihr Trikot flocken. Das liegt daran dass ihre realen Namen schlicht zu lang sind. Auch in der Bundesliga tritt dieses Phänomen oft auf (siehe Naldo).

Nummer 8.

Eike Immel, deutscher Nationalspieler, ist der schlechteste Bundesliga-Torwart der gesamten Geschichte. Mit durchschnittlich 1,6 Gegentoren pro Spiel hat kein anderer Profi so oft hinter sich greifen müssen. Das sind immerhin 829 Tore in 535 Spielen.

Nummer 7.

Nochmal Cristiano Ronaldo: Fällt ihm, oder seinem kongenialen Partner Lionel Messi, ein 2 Euro Stück aus der Hand, würde es für sie nicht lohnen, die Münze aufzuheben. Denn den eben verlorenen Wert haben sie innerhalb von 3 Sekunden wieder verdient.

Nummer 6.

Furchteinflößendes aus dem Land der Maya. Dort wurde nämlich der Kapitän der Siegermannschaft nach dem Spiel enthauptet! Zunächst wurde er auf den Schultern der Mitspieler zum Priester getragen, von welchem sicher der Anführer den Kopf abschlagen ließ. Anschließend stieg er in den Siegerhimmel auf – so zumindest der Glaube.

Nummer 5.

Die Bezeichnung „Hoyzer“ darf in der Bundesliga mit einer Verwarnung geahndet werden. Das beschloss der Schiedsrichter Verband des DFB wenigen Jahren. Grund dafür war ein Wettskandal des ehemaligen Schiedsrichters Robert Hoyzer.

Nummer 4.

Erst seit 1986 wanderte das DFB-Pokalfinale nach Berlin. Zuvor musste die jeweilige Siegermannschaft den Spielort stellen.

Nummer 3.

Real Madrid ist der einzige Verein, welcher ganze 8 Jahre und 8 Tage am Stück zuhause nicht verloren hat. Erst der FC Barcelona konnte diese bis heute einmalige Serie beenden. Mit seinem 1:2 siegten die Katalanen damals.

Nummer 2.

Auf der britischen Insel Scilly Islands gibt es die kleinste Liga der Welt. Sie besteht aus gerade einmal zwei Mannschaften. Die Garrison Gunners und die Woolpack Wanderers kämpfen in 16 Spieltagen um den Titel.

Nummer 1.

Walter Boyd hatte im Jahr 1999 den wohl kürzesten Arbeitstag in seinem Leben. Kurz nach seiner Einwechslung schlug er seinem Gegenspieler ins Gesicht. Der Schiedsrichter zuckte umgehend die rote Karte und verwies Boyd nach wenigen Sekunden wieder vom Platz.

Die 10 schönstens SMS-Sprüche zu Silvester

Kaum ist die Weihnachtsgans verdaut, da steht schon das nächste Ereignis vor der Tür. Während draußen geknallt und gefeiert wird, sind Neujahresgrüße via SMS, WhatsApp sehr beliebt. Dabei erfreuen sich aber auch die sogenannten „Buchstabenbilder“ an steigender Popularität. Wir haben die schönsten 5 SMS-Sprüche zusammengefasst und möchten – schon jetzt – allen einen guten Rutsch in das Jahr 2014 wünschen!

Die besten Silvester SMS

  • „Das alte Jahr ist morgen futsch, für Mitternacht nen guten Rutsch. Das neue Jahr soll Glück dir bringen, für Gesundheit, Herz und anderen Dingen…“
  • „Ist das Silvesterfest hell und klar, dann ist am nächsten Tag Neujahr!“
  • „Ein neues Jahr heißt neue Hoffnung, neues Licht, neue Gedanken und neue Wege zum Ziel… Einen guten Start in das Jahr 2014 das wünsch ich Dir!“
  • „Ich trinke auf gute Freunde, verlorene Liebe, auf alte Götter und auf neue Ziele, auf den ganz normalen Wahnsinn, auf das was einmal war. Darauf, dass alles endet, und auf das Jahr 2014.“
  • „Ob Silvester oder nicht, du bist der Knaller, auch im neuem Jahr!“
  • „Was meldet sich hier mit Geleut und Getute? Es ist Dein Handy: Für das neue Jahr viel Glück und alles Gute!“

Die besten Silvester Bilder aus Schriftzeichen

  *                           )   *
                  )     *      (
        )        (                   (
       (          )     (             )
        )    *           )        )  (
       (                (        (      *
        )          H     )        )
                  [ ]            (
           (  *   |-|       *     )    (
     *      )     |_|        .          )
           (      | |    .  
     )           /        .    ' .        *
    (           |_____|  '  .    .  
     )          | ___ |  ~~~/  ' .   (
            *   |  / |   _/  ~~~/   )
                | _Y_ |    |    _/   (
    *     jgs   |-----|  __|__   |      *
                `-----`        __|__

  __,  ,__)            __,  ,__)       __, ,__)
 (--|__| _ ,_ ,_      (--| | _       (-- | _  _ ,_
   _|  |(_||_)|_)(_|    _| |(/_(_|_)     |(/_(_||
  (        |  |  ,_|   (                (__|

          
                                   .~~~~.
                                   |2014|
                                  _|____|_
        }-{ A P P Y                (_,/ 
                             ,~,/(`^ ^(  )
          // E W             _/ ) -' ) (
                             ||  (.-' '--.)
           ./                (  /(_)-(_) 
            | E A R            / /   /` 
                                _/ / .   //
                                   /'---'`/_
                                 _/ ^   ^ ;--;
                             .--`| ^  ^ /`    `),
                            /`  .   ^ /`  ) .   ').
                       ~^~`/  (    ^ / (       '  ^-~`-~
                      -  ^ ~^-    . )/   .    )  '-.;~^-~^~-
                         ~^~-      / ` - .  ~^~ ,-.`~~^~^~^
                       ~- `^_~-~^-| ^ ~_~^ -~^~- ~^`~^ ^~
                        ~_jgs .-./__/__`-. ~^_-~^- ~^-
                           ^~ `-^~=~-`=~-~=-'    ~
      __
      .'`  `'.
     /         _
    ;      __.'` `'.
    |   .'`  `'.    
    ;  / HAPPY      ;
     ;   NEW    ;   |
      | Y E A R  |   ;   _
      ; 2 0 1 4  ;-./-_-` '-.
      /        /_(;'/ `()  '.
     ;  '.__  .'|| '    |     '.
     |      ),|       ()    (
     ;         |/   __/    ()     __
              ||.~'_ `'.;-.___.~'` _'~.
       '.__  _/|/|/{ (_`.'         '.`_) }
           `)/`\  .'  _ 0_._0 _  '. /     .,_
                 || } -.'   (_)   '.- {    _{   `
                  |{_ / '.___|___.'   }  //`._   |
                /`         |   |     }  }:'-. ()``'"--..==,
               {      ,}    -"-/   .'  } {,`-'.      (//>`>
              {`   _./|._.  '-'  ._ .~` /`    ;'.()  //>  |>
              {     {///(  `-.-.-`  ) _.'     /   '. ||>   />
                    |);--`( )`--`(`       }      `>_.'>
                ;  _/`/(__.'/`-'.,__/`,    .`         `"""`
               .-'`     ;-.(     _(;   .'     .--,
              (`-._   ./   `       '.   `-._..~` /o
           jgs `'-;/``.              `;-"`:     |oo||
          .--._ _.' .        o       ;  .      |  /|
         /.-.  `     .  '._        _.'  '       _//
         ||oo        `.   `'-----`  _.~`--..__,..'
         |o  |       .~`'--......--'
          '._/   _.~`
 __________________________________________________
______##__________________________________________
______####________________________________________
______#____###____________________________________
______#__#_____###________________________________
______#_###_______###_____________________________
______#_______________##__________________________
_____#_###_____________##_________________________
_____#_______####_______##________________________
_____#____##______________#_______________________
_____#__##_______###__#__#________________________
_____#_##_____###______##_________________________
______##____##__________#_________________________
______#____#_____________##_______________________
_______#___#_______________#______________________
________###_#____##_________#_____________________
_____________##_##_#_________#____________________
______________##_#__#_________##__________________
_______________##_#__#_________##_________________
_________________#_#_#___________#________________
__________________#__####_________#_______________
___________________#___#_#_________##_____________
____________________#__#_##_________##____________
_____________________#_________##____##___________
______________________#______##_______##__________
_______________________#_____#_________##_________
________________________##__#___________#_________
_________________________##_#_____#_____#_________
__________________________###______##___#_______#_
____________________________#__________##______#__
_____________________________#_________#____##____
______________________________##______#______#__#_
________________________________#####______#__#___
______Happy new Year!!!____________________#_______

               /
                //
              )-/(
              /e e
             ( =Y= )
             /`---'
        ____/ /___ _
      /  _ ``_  __``__`""--._
`-._ /  / |/o /o /o       `~~"--.,_
----->|   ||_ /_ /_ / ;              `~~"--.,_
_.-'/    || //  //  //                         ~~"--.,_
   /   ______________________,,,,,,....----""""~~~~````

Bild: Flickr, Marcel BerkmannCC BY-SA 2.0

Die 10 dümmsten Terroristen der Welt!

Heute stellen wir euch 10 Anschläge vor, bei denen es nicht ganz so wie geplant lief. Furcht und Schrecken durch Terroristen? Fehl am Platze.

Nummer 10.

Richard Reid wird auch der Schuhbomber genannt. Er wollte eine Bombe in seinem Schuh während eines Transatlantik Fluges zünden. Doch leider hatte der Terrorist so verschwitze Füße, dass die Bombe zu feucht war, um rechtzeitig zu detonieren! Reid wurde anschließend von der Polizei gefasst. Wirklich dumm gelaufen…

Nummer 9.

In südafghanistan ist eine Talibanbombenweste frühzeitig explodiert. Dabei sind sowohl der Attentäter an sich, als auch sechs seiner Komplizen gestorben.  So war das ganz sicher nicht geplant.

Nummer 8.

Beim Bau eines Raketenwerfers ist den Brüdern Salman Al-Taezi und Walid Ashibi etwas ganz kurioses passiert. Während Ashibi also das Geschoss über dem heimischen Teppichboden schliff, lädt sich die Rakete so statisch auf, dass sie frühzeitig zündet. Die beiden Anachristen sterben im eigenen Wohnzimmer.

Nummer 7.

Der eingebürgerte US-Staatsmann Iyman Faris hatte einen teuflischen Plan. Er wollte die Brooklyn Bridge zu Fall bringen, in dem mehrere Aufhängungen mit Stahlbrennern durchtrennt. Ob das tatsächlich geklappt hätte, werden wir wohl nie erfahren. Denn das FBI kam ihm auf die Schliche.

Nummer 6.

Mohammed Salameh war einer der Terroristen, welcher für einen früheren Anschlag auf das World Trade Center verantwortlich gemacht wurden. Im Jahr 1993 war das, als ein von ihm gesteuerter Transporter in der Tiefgarage explodierte. Anschließend wollte Salameh von der Mietfirma seines Wagens die Kaution wieder bekommen und lief dort dem FBI in die Arme. Die paar Dollar hätte er sich lieber sparen sollen…

Nummer 5.

Bombenattacke auf die USS Sullivans! Bei dieser al-Qaida Attacke war der Plan, ein US-Navi Schiff zu versenken. Dafür wurde extra ein Boot mit Sprengstoff vorbereitet. Was dabei aber nicht beachtete wurde: Der Sprengstoff war so schwer, dass das Schlauboot einfach unter ging!

Nummer 4.

Umar Farouk Abdulmutallab gehört zu den ganz schlauen. Er platzierte eine Bombe in seiner Unterwäsche und flog von Amsterdam nach Detroit. Es schlich sich allerdings ein Fehler in die Konstruktion ein, wodurch sein bestes Stück etwas zu heiß lief. Durch die Schreie aufgeschreckt, nahm in die zuständige Justiz noch am Flughafen fest.

Nummer 3.

Kamel Bourgas wollte hunderte Menschen töten, indem er das tödliche Gift Rizin an die Griffe von Autotüren schmierte. Was er allerdings nicht wusste: Das Gift wirkt nur, wenn es vom Menschen eingenommen oder injiziert wird. Spuren an der Hand reichen dafür nicht aus. All die Mühe war also umsonst…

Nummer 2.

Die Araber Bilal Abdullah und Kafeel Ahmed wollten den Glasgow Airport in Schottland mit einem Auto rammen. Kurz vor dem Ziel übersahen sie einen Betonpfeiler und krachten dagegen. Das Auto sowie ihr Plan waren damit Gesichte.

Nummer 1.

Die Birmingham Terror-Gruppe wurde von einem Mann namens „Chups“ angeführt. Chups war allerdings zu Fett für eine richtige Terroristenausbildung. Er sollte also online recherchieren wie man Bomben baut. Dabei verzockte er einen Großteil des Terror-Budgets für Sportwetten. Anschließend wurden Eispackungen gekauft um aus dem Ammoniumnitrat Granaten zu bauen. Was sie nicht wussten: In Verpackungen ist seit Jahren kein Ammoniumnitrat mehr enthalten. Absoluter Fail! Das ist der wohl dümmste Verein den es je gab!

10 verrückte Fakten über Adolf Hitler

Adolf Hitler, ehemaliger Diktator des Deutschen Reiches und Autor der dreckigsten Geschichte Europas, hatte einige sehr verrückte Eigenschaften. Wir haben die spannendsten zusammengefasst.

Nummer 10.

Hitler litt unter der Infektionskrankheit Hepatitis und hatte akute Magen/Darm-Probleme. Die häufigen Blähungen versuchte er mit einer Ernährungsumstellung – kein Fleisch – zu bekämpfen.

Nummer 9.

Adolf Hitler war ein absoluter Schokoladen-Liebhaber. Bis zu 9 Tafeln aß er davon täglich. Selbst Winston Churchill, britischer Premierminister, sollte mit einer als Schokoladentafel getarnten Bombe getötet werden. Kurz vor dem geplanten Anschlag konnten ihn Spione warnen.

Nummer 8.

Ernst Hanfstaengl, ein guter Freund des Führers, gab ihm den Tipp, seinen markanten Bart abzurasieren. Hitler antwortete darauf sinngemäß: „Wenn der Bart noch nicht in Mode ist, dann wird er es jetzt. Denn schließlich trage ich ihn“

Nummer 7.

Inzest in der eigenen Familie! Adolf war von seiner Nichte Geli Raubal anscheinend so besessen, dass es sexuellen Kontakt gegeben haben soll. Er hatte ihr damals verboten, sich mit Freunden zu treffen. Nach einem Streit mit ihrem Onkel nahm sie sich selbst das Leben – mit gerade einmal 23 Jahren…

Nummer 6.

Sein Leibarzt Theo Morrell belieferte den Diktator massenhaft mit Drogen. Er versorgte ihn, unter anderem, mit dem Aufputschmittel Pervitin, welches heute als Crystal Meth bekannt ist. Letzteres wurde damals übrigens auch Hitler-Speed genannt und an die eigenen Truppen verteilt.

Nummer 5.

Der Nazi-Gruß „Sieg Heil“ basiert auf einem Schlachtruf des Harvard American Football-Teams. Hanfstaengl war nämlich Harvard-Absolvent und zeigte ihm die Parole am Klavier.

Nummer 4.

Adolf Hitler hatte Probleme sich auszuziehen. Selbst bei medizinischen Untersuchungen war das eine unüberwindbare Angelegenheit. Kurz vor Kriegsende legte er nicht mal mehr seinen Mantel ab, sondern schwitzte im Sommer lieber.

Nummer 3. 

Als Teenager war Hitler in ein junges jüdisches Mädchen verliebt. Er pflegte Fantasien sie zu Kidnappen und gemeinsam von einer Brücke in die Donau zu springen. Schon damals war er anscheinend ziemlich verrückt…

Nummer 2.

Sein erwähnter Leibarzt spritzte ihm häufig Testosteron. Dadurch sollte seine Potenz steigen. Besonders wenn Eva Braun in der Nähe war. Gerüchte besagen, dass er sich zeitweise obendrein Stiersperma injizieren ließ.

Nummer 1.

Deutschlands Diktator bestellte massenhaft Sexpuppen um die Armee ruhig zu stellen. Zu viele Krankheiten von Prostituierten gingen wohl durch die Reihen der Soldaten. Zunächst lagerten Puppen in Rucksäcken, später dann nicht mehr, weil die Armee angst vor einer Blamage hatte.

PS: Auch die Gerüchte um nur einen Hoden haben sich mittlerweile Bewahrheitet. Leidtun sollte er aber trotzdem keinem.

10 Fakten über die Pornoindustrie

Heute mit 10 unglaublichen Fakten über die Pornoindustrie. Hier steht alles, was du bestimmt noch nicht wusstest.

Nummer 10.

Der teuerste, je gedrehte Porno, heißt „Pirates“ aus dem Jahr 2005. Er kostete eine ganze Millionen Dollar. Inhaltlich lehnt er an Fluch der Karibik an, wenn auch mit kleineren Abweichungen. 😉

Nummer 9.

Etwa 30 Prozent aller Menschen die im Internet Pornos schauen, sind doch tatsächlich weiblich. Für die Filmchen zahlen wollen unsere Frauen aber nicht – dazu sind nämlich lediglich 2 Prozent bereit.

Nummer 8.

Alle 39 Minuten wird in den USA ein neuer Porno gedreht! In keinem anderen Land der Welt ist die Rate derartig hoch.

Nummer 7.

Professionelle Pornodarsteller sowie Darstellerinnen haben zu 80 Prozent seltener Geschlechtskrankheiten als die übrige Bevölkerung. Meistens müssen Protagonisten vor dem Dreh sogar einen AIDS-Test abgeben…

Nummer 6.

Zirka 12 Prozent aller Internetseiten haben mit Pornographie zu tun. Wir ja jetzt auch irgendwie…  😆

Nummer 5.

Pornodarstellerinnen verdienen zwischen 600 und 1000 Dollar pro Szene! Männer bekommen für dieselbe Arbeit meist nur etwa 150 Dollar. Wo bleibt denn da die Gleichberechtigung?

Nummer 4.

Pornos machen mittlerweile etwa 30 Prozent aller Daten, die im Internet verkehren, aus. Zu Spitzenzeiten steigt der Wert sogar auf über 100 Gigabyte pro Sekunde und (Porno-)Webseite. Das gibt’s ja gar nicht…

Nummer 3.

Schlüpfrige Filmchen zu Produzieren und anschließend zu verbreiten kann mit dem Tod bestraft werden. In Nordkorea und im Iran sind solche Sitten durchaus üblich.

Nummer 2.

20 Prozent aller Männer geben zu, während der Arbeitszeit Pornoseiten zu besuchen. Hat denn da keiner Angst vor einer Kündigung?

Nummer 1.

Jede Sekunde, also quasi während ihr hier lest, schauen 30.000 Menschen Internetpornos. Unglaublich…

10 Fakten über Charlie Sheen

Charlie Sheen, der sympathische Schauspieler aus der „Two and a half Men“-Serie, gehört zu den bekanntesten Personen in der Medien-Szene. Grund genug, um uns Charlos Irwin Estéves einmal genauer anzusehen.

Nummer 10.

Beinahe gäbe es Charlie Sheen gar nicht! Kurz nach seiner Geburt litt er an einem Sauerstoffmangel – dem sogenannten Blue-Baby-Syndrom. Glücklicherweise konnte ihm der Arzt Irwin Shaybon das Leben retten. Aus Dankbarkeit haben Charlies Eltern einen Zweitnamen – Irwin – eintragen lassen.

Nummer 9.

Schon auf seiner damaligen High-School war Sheen ein richtiger Frauenheld. Wie damaligen Gespielinnen in zahlreichen Interviews bekanntgaben, musste er aufgrund aufgebrachter Eltern zwischenzeitlich sogar die Schule wechseln. Seine erste Tochter bekam er mit 19 Jahren von der Schul-Freundin Paula Profit.

Nummer 8.

Nachdem sich Charlie Sheen von seiner zweiten Ehefrau Denise Richards trennte, besuchten seine Töchter zwischenzeitlich eine Therapie. Beide kamen wohl nicht mit der Trennung zurecht. Dabei waren sie erst drei und vier Jahre alt…

Nummer 7.

Der Begriff „sheening“ steht in den USA für starken Drogenmissbrauch sowie Totalabstürze und leitet sich von Charlies Nachnamen ab. Das Synonym hat es sogar bis ins amerikanische Wörterbuch geschafft! Ob man darauf wirklich stolz sein kann?

Nummer 6.

Charlie liebt neben dem Alkohol auch Barbecue-Soße. Eines Tages plant er davon eine eigene Marke auf den Markt zu bringen. Konkrete Zeitpläne sind aber noch nicht bekannt.

Nummer 5.

Vorbildlich: Nachdem Charlies beste Freundin an tückischen Brustkrebs verstarb, sammelte er Millionen US-Dollar um die Erforschung der Krankheit zu fördern. Darüber hinaus setzt er sich für verschiedene karitative Zwecke ein, besonders AIDS und den erwähnten Brustkrebs. Seit 9/11 widmet er verstärkt dem Truth Movment Aufmerksamkeit.

Nummer 4.

Weniger freundlich war er jedoch zu der Schauspielerin Kelly Preston. Seiner Verlobten schoss er, in Folge eines Streites, in den Arm! Total krank, dabei ging es gerade einmal um 1.500 Dollar. Auch Brittany Ashland musste dran glauben. ’96 prügelte er sie bewusstlos und wurde anschließend zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.

Nummer 3.

Während der High-School-Zeit war Sheen Star-Pitcher des Viking-Baseball-Teams.

Nummer 2.

2011 lud Sheen ein Team des US-Sender ABC zu sich nach Hause ein. Dort zeigte sich aber ein derart schlechtes Bild, auch in Bezug auf seine Dreiecksbeziehung zu zwei Pornodarstellerinnen, dass ihm sofort das Sorgerecht für seine Söhne entzogen wurde. Via einstweiliger Verfügung darf sich Charlie den Kindern inklusive Mutter nicht weniger als 90 Meter nähern!

Nummer 1.

Trotz allen Eskapaden bleibt Charie Sheens „Two and a Half Men“ die erfolgreichste Sitcom in den vereinigten Staaten. Fast 3,51 Milliarden Dollar wurden in den vergangen 11. Staffeln umgesetzt. Mit 1,25 Millionen Dollar pro Folge war Sheen der bestverdienenste Serien-Schauspieler.

10 Fälle von Teufelsbesessenheit

Ob man dran glaubt oder nicht, diese 10. Fälle sind ziemlich gruselig.

Nummer 10.

Im Jahre 1949 probierte der junge Roland Doe über ein Hexenbrett Kontakt mit seiner verstorbenen Großmutter aufzunehmen. Daraufhin konnte er plötzlich Möbel im Raum bewegen. Bei der anschließenden Teufelsaustreibung erschienen Wörter wie „Unheil“ und „Hölle“ – eingebrannt auf seiner Haut! Danach war er geheilt und führte ein unbeschwertes Leben…

Nummer 9.

Noch gar nicht so lange her – genauer 2005 – war Irina Maricica Cornici kurz nach dem Eintritt in ein Kloster anscheinend vom Teufel besessen. Im Zuge der Austreibung wurde die Rumänin an ein Kreuz gefesselt und geknebelt. Ganze drei Tage musste sie so verharren, ehe sie an Erstickung starb.

Nummer 8.

2008 der Fall „Julia“. Diese Frau war nicht nur in der Lage Gegenstände und sich selbst zum Fliegen zu bringen, nein, sie konnte sogar die Temperatur beeinflussen! Darüber hinaus wusste sie Geheimnisse von anderen. Fortan hatte ein Psychologe die ständige Kontrolle über das Mädchen, welcher das alles mit den eigenen Augen erlebte. Offizielle Dokumente belegen dies.

Nummer 7.

Im Jahr 1976 wurde David Berkowitz wegen dem Mord an sechs Menschen sowie sieben weitere schwer verletzte Personen festgenommen. Später behauptete er, der Hund des Nachbarn hätte ihm in satanistischen Ritualen befohlen, die Menschen umzubringen.

Nummer 6.

Anna Ecklunds Eltern praktizierten Hexerei an ihr, bis sie 1928 gewalttätig wurde. Was sind das denn für Eltern? Glücklicherweise konnte ihr das Böse über einen Exorzismus ausgetrieben werden. Bei letzterem Schwebte sie und blähte sich auf – kaum vorstellbar!

Nummer 5.

Nachdem Clara Germana Cele 1906 einen Packt mit dem Teufel schloss, wurde sie besessen. Die Teufelsaustreibung hatte es in sich, da Clara  zuvor von allen religiösen Gegenständen extrem angewidert war. 170 Augenzeugen bezeugten sogar, wie sie horizontal und vertikal schwebte!

Nummer 4.

1981: Arne Cheyenne Johnson – ein Mann der wegen Mordes angeklagt war, behauptete eine unsichtbare Kraft würde ihn verfolgen, verspotten und ihm schmerz bereiten. Einen ähnlichen Fall hat es bis dato noch nicht in den USA gegeben. Der Richter ließ sich jedoch nicht beirren und sperrte Johnson hinter Gittern!

Nummer 3.

1976 – Janet Moses. Die 22 Jährige Neuseeländerin starb wegen einer Teufelsaustreibung. Zunächst verhielt sie sich wie ein Löwe, bis ihr die eigene Familie so viel Wasser über den Kopf schüttete, woran sie anschließend verstarb. 5 Mitglieder der Familie wurden Schuldig gesprochen.

Nummer 2.

Ebenfalls im Jahre 1976 bei Anneliese Michel aus Deutschland: Als sich bei ihr mit 16 Jahren der mentale Zustand verschlechterte, wurde der Exorzismus durchgeführt. Plötzlich konnte sie aramäisch sprechen und sagte exakt ihr Todesdatum voraus. Bis Anneliese starb folgten weitere 76 Austreibungen.

Nummer 1.

Im berühmten Jahr 1976. Der fromme Christ Michael Taylor hielt eine Teufelsaustreibung über eine ganze Nacht durch, um 40 Dämonen los zu werden. Am nächsten Morgen wurde er nackt und blutüberströmt auf der Straße gefunden. Angeblich hatte Michael seine Ehefrau samt Hund getötet!