Cate Blanchett ist die Sauberfrau schlechthin. Sie ist eine der besten und bekanntesten Schauspielerinnen, die Hollywood zu bieten hat. Aktuell ist sie in dem Kinofilm „Cinderella“ zu sehen. Außerdem ist sie seit 18 Jahren verheiratet und hat vier Kinder. Die 45-Jährige hat jetzt jedoch eine große Bombe platzen lassen.

Die Fassade von Cate

Torfilm / Wikimedia
Torfilm / Wikimedia

Die Schauspielerin hat sich bereits viele Jahre hinter einer schönen Porcellanfassade versteckt, die sie in der Öffentlichkeit dauerhaft konstant beibehält. Jedoch versteckt sich anscheinend jedoch eine wilde Frau hinter der Fassade. Sie hat nämlich jetzt in einem Interview zugegeben, dass sie sich sexuell sehr ausgelebt hat. Aber natürlich war das vor ihrer Ehe. In dem neuen Film „Carol“ spielt sie eine bisexuelle Australierin, die angeblich sehr viel mit Blanchett zu tun hat. Dementsprechend wurde sie in dem Interview mit der Zeitschrift „Variety“ gefragt, ob sie ebenso bisexuelle Erfahrungen gemacht habe. Mit einem Lächeln antwortete sie: „Ja, viele Male“. Natürlich kann sie sehr gut das Thema wieder auf den Film lenken.

Sie schützt sich und hat kein Twitter

Blanchett musste zudem zugeben, dass sie weiß, dass wir in einer Gesellschaft von Schnüfflern leben. Aus diesem Grund hat sie kein Twitter und goggled ihren Namen auch nicht. Schließlich hat sie herausgefunden, dass sie bereits Schlagzeilen macht, wenn sie nur ihre Kinder in die Schule bringt. Aus diesem Grund hält sie sich komplett aus der Öffentlichkeit heraus und auch ihre Familie möchte sie vor den Medien schützen. Ihr neuer Film, der in den 50er-Jahren spielt, handelt von einer Frau, de sehr unzufrieden ist. Dann verliebt sie sich im Film in eine hübsche Frau, die jedoch an einen Mann vergeben ist. Die Affäre zwischen den Frauen soll anschließend durch den Mann aufgedeckt werden.

 

 

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.