Leider scheint es, als ob die meisten Ehen nach einer gewissen Zeit leider in die Brüche gehen. Das ist nicht nur bei uns normalen Menschen der Fall, sondern auch bei Personen, die in der Öffentlichkeit stehen. Bei Brad Pitt und Angelina Jolie scheinen die Wogen noch nicht ganz geglättet. Die Scheidung steht bevor, obwohl Brad die Scheidung mit allen Mitteln verhindern möchte.

Wie geht es weiter?

Brad hat angeblich noch nicht auf das Schreiben von seiner Noch-Ehefrau Angelina reagiert haben. Vielmehr berichtet Brad über die angeblichen Folgeschäden, die die Kinder erleiden werden, wenn sich die Eltern trennen würden. Der Sorgerechtsstreit hat also schon jetzt begonnen. Eigentlich hätte Brad mit dem rechtlichen Schreiben auf das Scheidungsgesuch warten müssen, das Angelina hätte einreichen sollen. Doch angeblich soll die Deadline von Brad einfach nicht eingehalten worden sein. Pitt möchte geteiltes Sorgerecht erreichen, doch steht die Möglichkeit offen, dass sich die Fronten verhärten könnten. Jolie würde einen sehr großen Sorgerechtsstreit in Kauf nehmen, um ihre Kinder für sich zu behalten.

Alles nur Strategie?

Es steht die Vermutung im Raum, dass Brad einfach nur das Ergebnis der Ermittlungen abwarten möchte, was den Konflikt zwischen ihm und seinem Sohn Maddox betrifft. Die beiden haben sich nämlich im Flugzeug kräftig gestritten, wonach die Trennung des Paares bekannt gegeben wurde. Angeblich soll Brad gegenüber dem 15-jährigen Sohn gewalttätig gewesen sein. Würde sich diese Annahme nicht bewahrheiten, wäre seine Position deutlich besser als zuvor.

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.