Es wurde ja viel gemunkelt, doch einen 100-prozentigen Beweis gab es nicht, dass die 19-jährige Gabriella nach Victoria und Leonore das dritte Mitglied von Queensberry wird. Selbst die BILD-Zeitung (und die ist ja nun mal allwissend), erklärte das Gabby bereits in der Band sei, noch bevor man die Verkündung bei ProSieben bei Popstars – Just 4 girls sehen konnte. Man berief sich damals darauf, dass ein geheimes Video bereits die 3 Mädels verriet, da die Shows bereits vor Wochen aufgezeichnet wurden und die Familien der Mädchen schon herumposaunten, wer in der Band sei. Auch das Männermagazin FHM verriet quasi schon vorher, dass Gabby in der Band ist, denn wie erklärt sich sonst, dass Gabriella auf dem Titelbild der Januar-Ausgabe zu sehen ist?! Nun kam aber auch ein Beweisphoto heraus, dass Gabby zeigte, wie die Jury rund um Sido, Loona und D! sie in die Popstars-Band beriefen und die junge Mutter ungläubig jubelte und die anderen Mädels sie für die Nominierung beglückwünschten.

Das Bild stammt aus der Show, die am kommenden Donnerstag um 20.15 Uhr auf ProSieben zu sehen sein wird. Merkwürdig nur, dass Patricia sich für Gabby nicht wirklich freut. Okay, da will ich nun Keinen beschuldigen, möglich ist ja auch, dass die Kamera nur einen blöden Moment eingefangen hat, indem Patze halt gerade unglücklich schaut. Wir werden es jedenfalls am Donnerstagabend definitiv wissen. Die Entscheidung müsste ja auch in den ersten Minuten bekannt gegeben werden, nachdem die letzte Folge ja mit diesem fiesen Cliffhanger endete! Meines Erachtens hat es sich Gabby auch vollkommen verdient, ein Mitglied von Queensberry zu werden, da sie in den letzten Shows durch ihre tolle Stimme brillierte und die anderen Kandidaten in den Schatten stellte.

SchnäppchenDealer

9 Comments on Beweisphoto verrät: Gabby ist ein Queensberry

  1. Popstars stinkt. Die Jury ist sowas von schlecht, dass man nur kotzen könnte. Und was die Kandidaten angeht… herrlich, wenn man darauf steht, zuzuhören wie eine Katze in einen Blechnapf pinkelt. Die haben doch alle kein Gefühl in der Stimme. Da fehlt einfach die Seele. Und egal wer, von diesen Flachpfeifen. Diese armen Mädels, denn ich glaube die haben den ganzen Tag Schmerzen, wollen nur in die Band, weil sie denken damit fett die Kohle zu machen. Denen geht es doch überhaupt nicht um künstlerische Aspekte.
    Deswegen hat die Produktion der Sendung auch Sido mit in die illustre Runde der Jury genommen. Er soll das Klientel der einfachen Jugendlichen ansprechen. Hey Getto-Boys and Girls, ich bin der geile Rapper und zeig euch, dass ich auch ein bisschen was von Musik verstehe. Nix ist.
    Aber, aber, nicht nur Sido dissen. Detlef ist mit Abstand der verabscheuungswürdigste Mensch im Deutschen Fernsehen. Man kann kaum glauben, dass dieser Mensch aus dem Osten der Republik kommt. Denn bei denen war das Motto: Aus Scheiße Bonbons machen. Detlef macht aus Scheiße Atommüll. Und wer ist eigentlich dieses andere Wesen in der Jury. Bluna oder so. Ich dachte das ist ein Orangengetränk. Wer weiß?
    Wenn man sich in der Historie des Formats „Popstars umschaut, sieht man nur so abgehalfterten Bands wie UnderGround und NuPagadi. Gibt es die überhaupt noch? Man sollte mal Aiman Abdallah und dessen Galileo Mystery Gang, auf dieses Phänomen ansetzten. Sollte nicht so schwer sein, beim selben Sender. Nur mal ordentlich im Keller gucken, wer da unten alles rumgammelt.
    Und wenn es dann in einer Folge zu einer Entscheidung kommt, steigt die Spannung ins unermessliche. Man redet sehr bedächtig, dehnt alle Sätze, will zeigen das man cool ist. In solchen Momenten hat man eigentlich nur noch den Drang, sich mit glühenden Messern die Augen und Ohren zu durchstechen. Man kann sich diesen Dreck doch gar nicht mehr anhören, geschweige denn sehen.
    Die einzige Band, aus dem erlauchten Kreis der Popstars-Loser, die wirklich was im Musikbusiness gerissen hatte, waren die NoAngles, und die geistern auch schon seit einiger Zeit, nur noch durch die Analen der Musikgeschichte. Wo soll das mit unserer Musik- und Medienlandschaft noch hingehen? Jedenfalls nicht Bergauf.
    Ich hoffe die Leute, die dass hier lesen, sehen dieses Statement, als Gesamtkritik an der Sendung Popstars.
    Wer sich deswegen angepisst fühlt hat die Message nicht verstanden und darf ruhig böse Worte an mich richten. Ich steh da drüber.

  2. Pingback: FACTorFAKE.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.