Prinz William und Kate sprechen ihr Beileid aus. Sie zeigen Mitgefühl und fühlen mit Paris sowie den ganzen Opfern, die aufgrund der schockierenden Geschehnisse ihr Leben lassen mussten. Sie haben nun dem kompletten Volk in Frankreich ihr Mitgefühl und Beileid ausgesprochen, was für sie sehr wichtig gewesen ist.

Besuch der französischen Botschaft

Foto: Pixabay.com
Foto: Pixabay.com

William und Kate haben die französische Botschaft in London besucht und haben sich dort in das Kondolenzbuch eingetragen. „An alle, die bei den herzlosen Anschlägen in Paris gestorben sind und verletzt wurden und an alle Menschen in Frankreich“, schrieb William und fügte hinzu: „Unser aufrichtiges Beileid“. Gemeinsam haben Prinz William und Kate den Eintrag unterschrieben. Zusätzlich hat Fürst Albert mit seiner Frau Charlène von Monaco ebenso in einem offenen Brief ihr Mitgefühl ausgesprochen. In dem Statement heißt es außerdem, dass sie sehr über die Geschehnisse erschüttert sind: „“Mein Land teilt den Schmerz und Kummer von Frankreich, mein Freund, und ist erschüttert über dieses terroristische Verbrechen. (…) Mit Respekt und vielen Emotionen verneigen wir uns im Gedanken an die vielen Opfer und den unermesslichen Schmerz ihrer Familien. Unsere Gedanken sind auch bei denen, die bei diesen wilden Rechtsakten verletzt wurden.“

Noch immer sitzt der Schock sehr tief

Es ist bereits deutlich, dass auch die anderen Nationen auf der Welt sehr bestürzt über die Geschehnisse sind und auch andere Königshäuser haben sich zu den Vorfällen geäußert. Es sind sehr bewegende Worte, die ausgesprochen werden. Die Menschen in Europa rücken sehr zusammen und versuchen, die Attentate zu verarbeiten. Dennoch sitzt der Schock tief und wird in nächster Zeit nicht so schnell abklingen.

 

 

SchnäppchenDealer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.